NEWSTICKER

Bürger können sich beim Hochwasserschutz für die Leipziger Vorstadt einbringen

Mit einem Auftaktforum am 13. November 2019, 18 Uhr im Bürgersaal des Stadtbezirksamtes Pieschen, Bürgerstraße 63, beginnt die Erarbeitung eines Vorschlags zum Hochwasserschutz der Leipziger Vorstadt. Gemeinsam mit der Bürgerschaft soll die Vorzugsvariante einer Schutzlinie von der Marienbrücke bis zur Pieschener Molenbrücke diskutiert werden. Bei der Veranstaltung werden Ablauf und Inhalte des Beteiligungsprozesses vorgestellt. Es gibt mehrere Fachvorträge zum Hochwasserschutz in dicht besiedelten städtischen Gebieten. Umweltbürgermeisterin Frau Eva Jähnigen, Fachleute des Umweltamtes sowie Vertreter aus dem Wasserbau und der Landschaftsplanung stehen den Bürgern Rede und Antwort.

Mit 878 Zentimetern am Pegel Dresden erreichte die Elbe am 6. Juni 2013 den zweithöchsten Wasserstand, der je in der Stadt gemessen wurde. In der Leipziger Vorstadt waren damals tausende Freiwillige im Einsatz, um die Wassermassen aufzuhalten, was nicht an allen Stellen gelang. Genau sechs Jahre später entschied der Stadtrat über die Schritte in Richtung eines Gebietsschutzes für die Leipziger Vorstadt. ?Die durchgeführten Untersuchungen zeigen, dass ein baulich-technischer Gebietsschutz praktisch möglich ist. Es gibt verschiedene Lösungen, auch für die teilweise beengten Platzverhältnisse?, beschreibt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen die bisherigen Untersuchungsergebnisse. ?Es liegt uns viel daran, die Bürger frühzeitig einzubeziehen und die bisher ermittelte Vorzugsvariante mit ihnen zu diskutieren?, betont Jähnigen. ?Dafür lädt das Umweltamt in Kooperation mit dem Stadtbezirksamt Pieschen zu verschiedenen Veranstaltungen ein?, ergänzt sie.

Weiter geht es am Sonnabend, 16. November 2019, mit der Präsentation der bislang vorliegenden Untersuchungsergebnisse. Interessierte treffen sich um 10 Uhr in der Aula der Oberschule Dresden-Pieschen, Robert-Matzke-Straße 14. Im Anschluss findet ab 13 Uhr eine Besichtigung des Untersuchungsgebietes statt. Startpunkt ist an der DVB-Haltestelle Altpieschen (Anschluss der Pieschener Molenbrücke an die Leipziger Straße). Endpunkt der Tour ist die Uferstraße an der Marienbrücke.

Daran anschließend werden die Voruntersuchungsergebnisse im Zeitraum von Montag, 18. November, bis Freitag, 6. Dezember 2019, offengelegt. Die Unterlagen können im Umweltamt der Landeshauptstadt Dresden, Grunaer Straße 2, 01069 Dresden, Zimmer N204, sowie im Stadtbezirksamt Pieschen, Bürgerstraße 63, 01127 Dresden, Zimmer 101, während der Sprechzeiten eingesehen werden. Zusätzlich stehen die Unterlagen im genannten Zeitraum online unter www.dresden.de/hochwasser, Thema ?Hochwasserschutz in der Leipziger Vorstadt? zur Verfügung.

Im Januar 2020 werden eine Werkstatt sowie ein weiteres Forum den Beteiligungsprozess abschließen. Mit allen Ergebnissen und nach weiteren Untersuchungen kann der Stadtrat im kommenden Jahr nicht nur einen praktisch machbaren, sondern auch von der Bürgerschaft akzeptierten Vorschlag beschließen. Dieser soll dann in den zweiten Zyklus des Hochwasserrisikomanagementplans Elbe eingebracht werden. Darin überarbeitet der Freistaat Sachsen das gegenwärtig noch gültige Hochwasserschutzkonzept Elbe aus dem Jahre 2004.

geschrieben am: 07.11.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
In der 4. Kalenderwoche 2011 gehen die Arbeiten in Dresden wie folgt weiterPlanungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseLinks der Elbe werden weiter die eingebauten Hauptträger über das Käthe-Kollwi ... mehr
Am 21. September, 13 bis 17 Uhr, findet im ?Goldenen Lamm", Leipziger Straße 220, der vierte Öffentlichkeitstag zum Thema ?Sicherheit durch Wissen - Sicherheit durch Gemeinschaft" für Seniorinnen und Senioren sowie ... mehr
Vortrag im Stadtarchiv über die Erschließung historischer UrkundenAm Montag, 27. Februar, 18 Uhr, spricht Dr. Ulrike Siewert, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V. (ISGV),  ... mehr
Für etwa 3813* ABC-Schützen an den kommunalen Grundschulen und die 250 Schulanfänger der kommunalen Förderschulen in Dresden wird es morgen, 1. September, ein aufregender und wichtiger Tag. Die Oberbürgermeisterin Helma Oro ... mehr
Bis voraussichtlich Ende April ist auf einer Länge von ungefähr 150 Metern die rechte Fahrbahn der Hansastraße in Richtung Zentrum gesperrt.Der Abschnitt zwischen Hausnummer 60 und der HEM-Tankstelle ist zustandsbedingt, durch Schla ... mehr
Vertreter des Verbandes der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten e. V. im Freistaat Sachsen, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen e. V., des Münchner Platz-Komitees sowie Lehrer und Schülerinnen und Schüler der ... mehr
Vom 31. März bis zum 17. April bleibt die Sonnenleite zwischen Steglichstraße und An der Berglehne gesperrt. ... mehr
Briefwahlantrag: Wer am Wahltag sein Wahllokal nicht aufsuchen möchte oder verhindert ist, kann einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen. Mit dem Wahlschein kann man an der Briefwahl teilnehmen oder in einem anderen Wahllokal am Wah ... mehr
Für einen reibungslosen Ablauf der Wahl zum sechsten Sächsischen Landtag am 31. August werden 360 Wahlvorstände in den Wohngebieten sowie 108 Briefwahlvorstände im Rathaus sorgen. Die Wahlvorstände leiten in den Wahlbezirke ... mehr
Nur geringfügige Änderungen gegenüber der VorwocheAuf der Albertbrücke ändert sich die Verkehrsführung nicht. Die Fahrtrichtung Altstadt bleibt gesperrt, die Straßenbahn fährt im Zweirichtungsverkehr auf dem ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Dresden wächst. Wohnraum ist gefragt. Die Bauwirtschaft brummt. Doch der Platz ist knapp und in die Randgebiete der Stadt soll nicht ausgewichen werden, um wertvolle Böden zu s ... mehr
Nach 28-monatiger Bauzeit endete im August 2019 der erste Bauabschnitt zur denkmalgerechten Sanierung der Augustusbrücke. Die provisorische Fußgänger- und Radfahrerbrücke ist i ... mehr
Sie haben alte Fotos, Zeichnungen oder Pläne vom Hermann-Seidel Park in Striesen? Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Telefonnummer 0351-4887146 oder Mail: sjaeger@dres ... mehr
Vom 25. November, 0 Uhr, bis einschließlich 27. Dezember 2019, circa 18 Uhr, ist die südliche Fahrbahn der Wilsdruffer Straße für die Durchfahrt zwischen Postplatz und Pirnaisc ... mehr


Anzeige