NEWSTICKER

Baubürgermeister sagt Teilnahme an Gutachtersitzung zum Narrenhäusel ab

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain sagte seine Teilnahme an der heute, Montag, 28. Oktober 2019, geplanten Gutachtersitzung zum Wiederaufbau des Narrenhäusels ab. Grund dafür ist, dass der Bauherr die drei Entwurfsvarianten vorab an Medienvertreter zur Veröffentlichung übergeben hat. Der Bauherr benannte gegenüber den Medien auch bereits seine Vorzugsvariante. Die Sächsische Zeitung kündigt gleichzeitig an, dass SZ-Leser nun auch im Internet abstimmen können, welcher der drei Entwürfe ihnen am besten gefällt.

?Ich übe deutliche Kritik an dem von Herrn Wießner gewählten Vorgehen. Bei mir bleibt der Eindruck, dass auf die Meinung eines Gutachtergremiums offensichtlich kein Wert gelegt wird. Ich habe es noch nicht erlebt, dass ein Bauherr, der sich auf ein Wettbewerbsverfahren eingelassen hat, dieses dadurch zu beeinflussen versucht, dass er die Entwurfsvarianten vorher an die Öffentlichkeit gibt und sich auch noch öffentlich positioniert, welcher Entwurf aus seiner Sicht gewinnen müsse?, erläutert Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain seine Sicht. ?Deshalb habe ich für mich entschieden, am heutigen Gutachtergremium nicht teilzunehmen?, so Schmidt-Lamontain weiter.

Der Bauherr plant den Wiederaufbau des im Zweiten Weltkriegs zerstörten Narrenhäusels an der Augustusbrücke. Grundsätzlich soll die historische Fassadenansicht, die es zum Zeitpunkt der Zerstörung gegeben hat, wiederaufgebaut werden. Zeitgenössische Nutzungsansprüche und Normen erfordern jedoch Abweichungen vom Original und bedürfen einer planerischen Auseinandersetzung. Vor allem größere Öffnungen für den optimalen Betrieb einer gastronomischen Einrichtung oder die Berücksichtigung der DIN zur Belichtung von Aufenthaltsräumen werden Veränderungen mit sich bringen. Außerdem muss die Nordfassade neu interpretiert werden, denn in der ursprünglichen städtebaulichen Konstellation schlossen an das Narrenhäusel in Teilen andere Gebäude bzw. Gebäudeteile und eine Treppenanlage an. Um die bestmögliche Lösung für diesen städtebaulich hochwertigen Standort zu finden, wurde der Bauherr aufgefordert, drei alternative Fassadenentwürfe in Auftrag zu geben. In einer Gutachtersitzung mit Vertretern der Gestaltungskommission soll über die drei Varianten befunden werden.

geschrieben am: 28.10.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
DIE BLOCKFLÖTE DES TODES Das geplante Konzert am 26.09.2010 im Bärenzwinger Dresden fällt leider ersatzlos aus! Natürlich können bereits gekaufte Tickets an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zur&uu ... mehr
Gemeinsame Pressemitteilung von Stadtreinigung DresdenGmbH, City Management Dresden und der Landeshauptstadt Dresden - Amt für Stadtgrün und AbfallwirtschaftZur Aufwertung des städtischen Erscheinungsbildes ruft das City Management D ... mehr
Am 21. September, 13 bis 17 Uhr, findet im ?Goldenen Lamm", Leipziger Straße 220, der vierte Öffentlichkeitstag zum Thema ?Sicherheit durch Wissen - Sicherheit durch Gemeinschaft" für Seniorinnen und Senioren sowie ... mehr
Ab Montag, 23. Juli, lässt das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden die Brücke über den Weidigtbach, an der Steinbacher Straße instandsetzen. In der 33. Kalenderwoche sollen die Bauarbeiten voraussichtlich ... mehr
Herausragende Inszenierungen verschiedener St. Petersburger Theater sind ab Montag in Dresden zu sehen. Vom 29. Oktober bis 6. November gastieren sie zur St. Petersburger Theaterspielzeit im Großen und Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dre ... mehr
Seit Freitag, 7. Juni können vom Hochwasser betroffene Bürgerinnen und Bürger eine Soforthilfe beantragen. Außerdem können sie sich eine Hochwasserbescheinigung ausstellen lassen. Bis gestern 16 Uhr bearbeiteten die Mitarb ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt lässt vom 30. Juni bis 29. September die Gasbeleuchtung in dem Wohngebiet Donndorfstraße, Cauerstraße, Thormeyerstraße und Schurichtstraße gegen eine neue elektrische Straßenbeleu ... mehr
Ab heute, 18. August, bis voraussichtlich 15. September lässt das Straßen- und Tiefbauamt die Stützmauer der Straße ?Am Zschoner Berg? in der Nähe der Zschoner Mühle im Stadtteil Altfranken/Gompitz instand setzen.  ... mehr
Nach nur einem Jahr Bauzeit sind nebeneinander zwei neue Kindertageseinrichtungen in Dresden-Pieschen entstanden. Die Kindertageseinrichtung (Kita) ?Concordia? auf der Konkordienstraße 3 hat Platz für insgesamt 114 Kinder, davon 30 in de ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Gemeinsame Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden und DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH Umgestaltung des Industriedenkmals zum Kulturkraftwerk beim wichtigsten europäisc ... mehr
Weihnachtsgutscheine der Städtischen Kultureinrichtungen im Kulturpalast? Zur Eröffnung des Dresdner Striezelmarktes am Mittwoch, 27. November 2019 gibt es im Kulturpalast Wei ... mehr
Baubürgermeister Schmidt-Lamontain eröffnet Ausstellung zum studentischen Ideenwettbewerb Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain eröffnet am Dienstag, 26. November 2019, um  ... mehr
Vom Montag, 2. Dezember 2019, bis Donnerstag, 5. Dezember 2019, ist das Veterinäramt der Landeshauptstadt Dresden nur eingeschränkt geöffnet. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinn ... mehr


Anzeige