NEWSTICKER

Altelbarm soll hochwassergerecht gestaltet werden

Die Stadtverwaltung hat einen ersten Entwurf zur künftigen hochwasserangepassten Gestaltung des Altelbarms erarbeitet. Das Konzept liegt vom Montag, 21. Oktober bis Freitag, 8. November2019, zur Einsicht im Umweltamt aus und steht parallel online unter www.dresden.de/hochwasser, Thema ?Kleingärten im Abflussbereich? zur Verfügung.

Im April 2019 bestätigte der Stadtrat, dass ein langfristiges Konzept zu erarbeiten und mit allen Betroffenen abzustimmen ist. Das Dokument soll die grundlegenden Potenziale zur langfristigen hochwasserangepassten Gestaltung des Altelbarms aufzeigen. Daraus wiederum lassen sich Handlungsansätze für konkrete Maßnahmen ableiten. ?Neben den wichtigen Funktionen des Altelbarms als Überschwemmungs- und Retentionsraum sollen auch seine Potenziale als Landschafts- und Erholungsraum ausgeschöpft werden?, erklärt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen. ?Der Altelbarm spielt eine wichtige Rolle als wertvoller Lebensraum für Flora und Fauna. Das wird in unseren Gestaltungsvorschlägen berücksichtigt?, ergänzt Jähnigen.

Das nun als erster Entwurf vorliegende Konzept basiert auf der Auswertung aktueller Modellierungen der Elbe. Damit sind Aussagen zur Abflussverteilung innerhalb des Altelbarms, zu Fließrichtungen, Wassertiefen und Fließgeschwindigkeiten möglich geworden. ?Im Ergebnis ist eine grundlegende Umgestaltung des Altelbarms nicht erforderlich. Es bestehen sogar Gestaltungspotenziale?, sagt Jähnigen. ?Weitere Verschlechterungen der bestehenden Abflusssituation dürfen jedoch nicht zugelassen werden. Besonders das unbegrenzte Zuwachsen von einzelnen Abschnitten, weitere bauliche Verdichtung und neue Strukturen quer zur Fließrichtung müssen unterbunden werden. Bisherige Fehlentwicklungen werden wir schrittweise korrigieren?, erläutert sie.

Neben der öffentlichen Auslage des Entwurfs sind mehrere Veranstaltungen vor Ort geplant, in denen das Konzept vorgestellt und mit den Kleingärtnern und anderen Beteiligten diskutiert wird. ?Die Erfahrungen, Vorschläge und Vorstellungen von Kleingärtnern und anderen Beteiligten fließen dann in die weitere konzeptionelle Arbeit ein, bevor das Konzept dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt wird,? so die Umweltbürgermeisterin.

geschrieben am: 14.10.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das Dresdner Universitätsklinikum Carl Gustav Carus startet eine Internet-Therapie für vom Zweiten Weltkrieg traumatisierte Menschen. Wie das Uniklinikum am Mittwoch mitteilte, werden dazu Personen gesucht, die heute noch unter psychischen  ... mehr
Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Leipzig ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch in Leipzig mitteilte, soll nun eine Sektion der Leiche klären, ob es sich bei der Person um die 80 Jahre alte Mieterin ... mehr
Bis zum Jahr 2020 soll nach einer Prognose der Kommunalen Statistikstelle die Dresdner Bevölkerung um 17 000 Menschen wachsen.Dabei werden folgende Annahmen getroffen: Die Geburtenrate, die derzeit 1,5 beträgt, wird bis 2020 auf 1,7 steig ... mehr
Jüngste Messwertspitze lag am Sonntagmittag bei 3,60 MeterNachdem die Elbe am Pegel Dresden am Sonntagmittag 13 Uhr einen Wert von 3,60 Meter erreicht hatte, sinkt das Wasser kontinuierlich. Heute Nacht 1 Uhr wurden 3,42 Meter, morgens 7 Uhr 3 ... mehr
?Die Entscheidung des Gerichts zeigt uns, dass wir beim Bau der Waldschlößchenbrücke alles dafür getan haben, sowohl den verkehrsrelevanten Ansprüchen zu genügen als auch den Naturraum an den Elbwiesen zu respektieren ... mehr
Am Sonntag, 23. September 2012 beginnen die 22. Interkulturellen Tage in Dresden, die mit Konzerten und Sportevents, Kinderprogramm und kontroversen Themenabenden ein vielfältiges Dresden zeigen. Die Koordination der Veranstaltung hat wieder d ... mehr
Arbeiten an StützmauerWegen Bauarbeiten an einer Stützmauer kommt es ab 22. Oktober auf der Schillerstraße in Dres-den-Loschwitz zu einer Fahrbahn-Einengung auf Höhe von Haus-Nummer 17. Auf 30 Metern Länge wird der Verkehr ... mehr
Die Stadtreinigung Dresden GmbH und die Stadtentwässerung Dresden GmbH spenden insgesamt fünf Bänke für Elbufer und Altmarkt. Zwei neue Bänke sind heute neben der Aussichtsbastion zwischen Augustusbrücke und Italienisc ... mehr
Die nächste Sitzung des Stadtrates findet statt am 13. Dezember und 14. Dezember 2012, jeweils 16 Uhr, im Kulturrathaus, Clara-Schumann-Saal, 1. Etage, Königstraße 15.  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Donnerstag, 28. November 2019, 17 Uhr lädt die Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege der Outlaw gGmbH, Franz-Liszt-Straße 13, zu einer Informationsveransta ... mehr
Am Donnerstag, 28. November 2019 um 17 Uhr lädt Stadtbezirksamtsleiter Christian Wintrich zum Entzünden des Adventssterns und zum feierlichen Einläuten der Weihnachtszeit ein.  ... mehr
Das Bürgerbüro Neustadt, Hoyerswerdaer Straße 3, bleibt am Freitag, 22. November 2019, aus technischen Gründen geschlossen. Für dringende Anliegen stehen alle anderen Bürgerbür ... mehr


Anzeige