NEWSTICKER

Baustart für vier weitere Wohngebäude der WiD

Gemeinsame Pressemitteilung mit der WiD Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG (WiD)

In den nächsten Wochen beginnen auf zwei weiteren WiD-Grundstücken in Striesen und Niedersedlitz die Bauarbeiten für insgesamt 60 neue Wohnungen. Auf beiden Grundstücken errichtet die städtische Wohnungsbaugesellschaft jeweils zwei Wohnhäuser. Damit arbeitet die WiD konsequent weiter an der Bereitstellung kommunalen Wohnraums für Haushalte mit geringen Einkommen und Menschen mit Einschränkungen im Lebensalltag.


Derzeit werden die Baugrundstücke freigemacht und die Baustellen eingerichtet. Ursprünglich war der Baubeginn für beide Projekte im zweiten/dritten Quartal geplant. Die Suche nach geeigneten Ausführungsfirmen, hat zur Verzögerung des Baustarts geführt. Zwei weitere für 2019 geplante Bauprojekte wurden deshalb ins Frühjahr 2020 verschoben.



Striesen genießen ? bezahlbar und barrierefrei


Auf dem Grundstück Alemannenstraße 31a/Wittenberger Straße 33a werden insgesamt 35 Wohnungen und 14 Pkw-Stellplätzen entstehen. Ein Teil der Wohnungen sind barrierefreie und rollstuhlgerecht. Die vollunterkellerten Wohnhäuser haben fünf Etagen. In einem Gebäude ist ein Aufzug vorgesehen, im anderen ist der nachträgliche Einbau eines Aufzugs möglich. Die Gebäude werden an das Fernwärmenetz angeschlossen.


Die 35 Wohnungen sind wie folgt konzipiert: 16 mal Ein-Personen-Haushalte; neun Zwei-Personen-Haushalte (fünf Wohneinheiten barrierefrei); einmal Drei-Personen-Haushalt (eine Wohneinheit barrierefrei), sechs Vier-Personen-Haushalte (zwei Wohneinheiten barrierefrei, vier rollstuhlgerecht), drei Fünf-Personen-Haushalte (drei Wohneinheiten barrierefrei).



Mehr Grün in Niedersedlitz


Auf dem Grundstück an der Lugaer Straße im Stadtteil Niedersedlitz entstehen insgesamt 25 Wohnungen und 15 Pkw-Stellplätze. Ein Teil der Wohnungen sind barrierefrei. Errichtet werden zwei dreigeschossige Wohnhäuser. Eins der Gebäude ist unterkellert. Geheizt wird mit hocheffizienter Gas-Brennwert-Technik, unterstützt durch eine ökologisch wertvolle Luft-Wärmepumpe.


Die 25 Wohnungen sind wie folgt konzipiert: 13 Ein-Personen-Haushalte (drei Wohneinheiten barrierefrei); sechs Zwei-Personen-Haushalte (zwei Wohneinheiten barrierefrei); sechs Vier-Personen-Haushalte (zwei Wohneinheiten barrierefrei).



Beide Gebäude an der Lugaer Straße erhalten begrünte Flachdächer. Möglich machen das zusätzliche Gelder der Landeshauptstadt Dresden zur Umsetzung von Maßnahmen zur Klimawandelanpassung. Die Dachbegrünung bietet sowohl für das Gebäude als auch die Umgebung Vorteile. So wird u. a. das Dachmaterial vor Sonneneinstrahlung sowie Witterungseinflüssen geschützt, zudem bietet das Grün zusätzliche Dämmung. Grüne Dächer speichern Wasser. Damit fällt weniger Niederschlagswasser in den öffentlichen Abwasserkanälen an und das spart Gebühren und damit Betriebskosten für die Mieter. Auch am Standort Thymianweg plant die WID Gründächer. Für dieses Projekt wurden bereits Fördermittel zugesichert.



Blick auf die Baustellen in Leuben und Nickern:

 

Die Baustellen der WiD in Leuben und Nickern, Ulmenstraße und Nickerner Weg, nehmen weiter Gestalt an. Nachdem an der Ulmenstraße aufgrund des Ausfalls eines wichtigen Gewerkes die Bauarbeiten nur abgeschwächt weiterliefen, sind nun alle Gewerke besetzt. Neuer Fertigstellungstermin ist März 2020. Am Nickerner Weg laufen die Arbeiten planmäßig, die Gebäude sollen nacheinander 2020 freigegeben werden. Im Jahr 2020 werden voraussichtlich sieben weitere Baustellen der WiD beginnen, darunter das erste Sanierungsvorhaben der WiD an der Parkstraße (ehemals Seniorenresidenz Alloheim).



Umzug in neue Geschäftsräume:

 

Die WiD wächst mit ihren. Der Platz im STESAD-Haus an der Königsbrücker Straße reichte im Sommer für das inzwischen auf sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewachsene kommunale Unternehmen nicht mehr aus. Außerdem startet zum Jahreswechsel 2019/2020 das Vermietungsgeschäft. Die WiD hat nun eine neue, zentrale und gut erreichbare Geschäftsstelle:  Dresdner Volkshaus, Schützenplatz 14, 4. Etage.

Visualisierungen unter

 

https://cloud.dresden.de/s/A2KB2qvrsFovbV5

 

Passwort: WID


geschrieben am: 11.10.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Am kommenden Mittwoch (13. April) ertönen um 15 Uhr für 12 Sekunden in Dresden die Sirenen zum Probealarm. Die Stadt testet ihre Anlagen, damit das Warnsystem für die Bevölkerung im Ernstfall einwandfrei funktioniert. Viermal im ... mehr
Bau am Knoten Winterbergstraße, Rennplatzstraße, Oskar-Röder-StraßeDie Sperrung der Oskar-Röder-Straße und der Borthener Straße konnte noch nicht wie vorgesehen aufgehoben werden. Das Wetter hat zu Verän ... mehr
Für eine junge Frau und 19 junge Männer beginnt heute, am 15. August 2011 ein neuer Lebensabschnitt. Sie starten ihre Ausbildung zur Brandmeisterin bzw. zum Brandmeister. Neu ist, dass sie diese Ausbildung nicht wie sonst an der Landesfe ... mehr
Ab heute steht die kostenlose App zum Dresdner Stadtfest für Apple und Android zum Download bereit. Die weiterführenden Links zum App Store und Android Market finden Smartphonebesitzer unter www.dresdner-stadtfest.com/app. Neben der komplet ... mehr
Termine und Tagesordnungspunkte entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Link. ... mehr
Zum 23. Mal lädt das Straßenfest Zschachwitzer Dorfmeile am 9. und 10. Dezember 2011 ein. Los geht´s am 9. Dezember, 19 Uhr mit einem gemeinsamen Singen unterm Weihnachtsbaum. Der vollständige Veranstaltungsplan steht unter  ... mehr
Das Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, zeigt nur noch bis 2. März eine gemeinsame Ausstellung der Maler Iven Zwanzig und Martin Poenicke. Unter dem Titel ?Paluccas Tanz ? Dresdens Glanz? zeigt Iven Zwanzig eine Hommage an di ... mehr
Der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, stellte heute, 29. Juni, gemeinsam mit dem Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS, Prof. Dr. Hubert Lakner, und dem FuE-Verantwortlich ... mehr
Ab Montag, 9. Juli, bis voraussichtlich Mitte November erneuern Arbeiter im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes der Landeshauptstadt Dresden die Straße Am Urnenfeld in Dresden-Stetzsch. Sie bauen die Straße zwischen Meißne ... mehr
In dieser Saison kamen bis einschließlich 28. Juli etwa 232 000 Gäste in die Dresdner Freibäder, inklusive Georg-Arnhold-Bad. Trotz der Hochwasser bedingten Schließung des Stauseebades Cossebaude und des Strandbades sowie des  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Saison 2019 auf dem Campingplatz Wostra endet zwar erst nach den sächsischen Herbstferien, am Sonntag, 27. Oktober, aber bereits jetzt gibt es einen Besucherrekord. Aktuell ... mehr
Die Stadtverwaltung hat einen ersten Entwurf zur künftigen hochwasserangepassten Gestaltung des Altelbarms erarbeitet. Das Konzept liegt vom Montag, 21. Oktober bis Freitag, 8. ... mehr
Der Goldene Reiter ist wieder komplett: Am heutigen Freitag, 11. Oktober 2019, montierten Restauratoren das reparierte Schwert am Reiterstandbild Augusts des Starken. Es wurde  ... mehr


Anzeige