NEWSTICKER

Dresden öffnet seinen Datenschatz

Open Data Portal der Stadtverwaltung gestartet

Über 800 Datensätze der Landeshauptstadt Dresden können ab sofort von jedem frei genutzt werden. Die Stadtverwaltung richtete dazu ein Datenportal unter opendata.dresden.de ein. Die Nachfrage ist hoch: Startups können beispielsweise mit den nun öffentlich zugänglichen Koordinaten der Spielplätze Apps für Familien programmieren. Die Rohdaten der Wahlergebnisse seit 1999 sind für Wissenschaftler interessant. Bauingenieuren und Planern erleichtern Daten zu Lage und Verlauf aller Flüsse in Dresden die Arbeit. Ein erster großer Praxistest steht im September an. Dann findet eine Datenkonferenz statt. Höhepunkt ist das ?Urban-Data-Camp?, bei dem die Teilnehmer direkt vor Ort Ideen zur Nutzung und Anwendung der Daten entwickeln und umzusetzen.

Mit dem Datenportal setzt die Verwaltung einen Beschluss des Stadtrates vom 3. September 2015 um, der die Bereitstellung von städtischen Daten für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen und Startups vorsieht. ?Wir gehen hier über die vom Stadtrat beschlossene Vorgabe hinaus", so Dr. Peter Lames, Bürgermeister für Finanzen, Personal und Recht. Die Stadt erweitert sukzessiv das Datenangebot, so zum Beispiel um Informationen aus dem Stadtratsinformationssystem.

Alle Datensätze stehen in einem standardisierten, maschinell abrufbaren Format zur Verfügung. Sie können kostenlos genutzt werden. Voraussetzung ist die Angabe der auf dem Portal benannten Lizenzbedingungen. Erlaubt sind sowohl nicht kommerzielle als auch kommerzielle Nutzung.

Prof. Dr. Breidung (Betriebsleiter Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen Dresden) ergänzt: ?Das Open Data Portal erweitert die Palette der Funktionalitäten und Nutzungsmöglichkeiten auf www.dresden.de. Das Portal selbst stellt weniger eine Herausforderung dar, sondern eher die kontinuierliche Bereitstellung der Rohdaten unter Beachtung von Datenschutz und Persönlichkeitsrecht.?

Mit der Freischaltung soll neben der Kooperation mit dem Freistaat Sachsen auch der interkommunale, europäische Erfahrungsaustausch auf diesem Gebiet intensiviert werden. Im Rahmen der europäischen Städtevereinigung Eurocities wird Dresden dafür in einer Arbeitsgruppe mitwirken, um mit weiteren europäischen Städten das Thema für Kommunen besser nutzbar zu machen.

Link zum Portal: opendata.dresden.de

geschrieben am: 04.07.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
In der 3. Kalenderwoche gehen die Arbeiten wie folgt weiter:Planungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseNachdem in der vergangenen Woche die beiden Hauptträger, die das Käthe-Kollwitz-Ufer überspan ... mehr
Es ist einer der wichtigsten und traditionsreichsten Medienpreise des Landes und wird jedes Jahr an die einflussreichsten sowie beliebtesten Künstler und Persönlichkeiten verliehen. In diesem Jahr geht der BAMBI an LADY GAGA und JUSTIN BIEB ... mehr
Ab Januar 2012 sind in jedem Bürgerbüro der Landeshauptstadt Dresden und in der Bürgerberatung Rathaus Informationen zum Projekt ?Stromspar-Check? erhältlich. Ziel des Projektes ist die Kosteneinsparung für die Teilnehmerin ... mehr
Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz hat heute, 22. Dezember, bekannt gegeben, dass sie zum 1. März 2012 ins Rathaus zurückkehren wird. Sie konnte seit Anfang Februar 2011 aufgrund einer Brustkrebserkrankung ihre Amtsgeschäf ... mehr
Baden-Baden, 10.01.2012 - In Belgien geboren, in Australien aufgewachsen, in den Charts weltweit zu Hause: Das neue Jahr ist kaum zehn Tage alt, da macht mit Gotye schon der erste große Newcomer auf sich aufmerksam. Der 31-jährige Soundt& ... mehr
Der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, traf sich am 4. Dezember 2013 mit dem ehemaligen Geschäftsführer der Firma HIGHVOLT Prüftechnik Dresden GmbH, Dr. Bernd Kübler, um auf der Zittauer Stra&sz ... mehr
Längere Öffnungszeiten, Eis-Disco XXL! und neue GruppenangeboteAm Sonnabend, 28. Dezember, ab 19.30 Uhr gibt es die letzte Eis-Disco des Jahres: die 1. Dresdner Eis-Disco XXL! In der gesamten EnergieVerbund Arena heißt es Eislaufe ... mehr
Dresden möchte die Zusammenarbeit mit Tschechien beim Thema Hochwasser kontinuierlich ver-bessern und richtet deshalb das vierte Regionalforum im Rahmen eines seit 2013 laufenden Projektes zur Begründung eines grenzüberschreitenden R ... mehr
Der westliche Tunnel des Verkehrszuges Waldschlößenbrücke (Fahrtrichtung von der Stauffenbergallee Richtung Johannstadt) ist ab sofort für den Verkehr wieder freigegeben. Damit sind beide Tunnelröhren befahrbar.  ... mehr
Aus seinem Thriller ?7 Stunden? liest der Autor Martin Weteschnik am Donnerstag, 10. April, 18 Uhr, im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1. Das Buch hat einen historischen Hintergrund, die so genannte ? Tschirnhauslegende?. Dafü ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Heute, Mittwoch, 17. Juli 2019, erkundeten 16 Dresdner Ferienkinder das Rathaus und besuchten Oberbürgermeister Dirk Hilbert in seinem Amtszimmer. Die Mädchen und Jungen im Alt ... mehr
Neunimptscher StraßeAuf der Neunimptscher Straße läuft die Instandsetzung der Fahrbahn und der Neubau eines Fußweges. Gebaut wird zwischen Saalhausener Straße bis in Höhe Haus- ... mehr
Noch bis zum Mittwoch, 31. Juli 2019, ist im Stadtbezirksamt Blasewitz, Naumannstraße 5, eine Postkarten-Ausstellung des Heimatforschers Klaus-Dieter Prskawetz zum Thema 125 Ja ... mehr


Anzeige