NEWSTICKER

Was macht Dresden für saubere Luft?

Mit einer Vielzahl von Maßnahmen will die Stadtverwaltung als zuständige Behörde die Luftqualität in Dresden verbessern. Sie sind im Luftreinhalteplan zusammengefasst, den die die Dresdnerinnen und Dresdner ab sofort unter www.dresden.de/luftreinhalteplan nachlesen können. Der Plan ist eine Weiterführung des Luftreinhalteplans aus dem Jahr 2011. Aufgrund der bekanntgewordenen Defizite bei Dieselfahrzeugen gab es weiterhin Grenzwertüberschreitungen im Stadtgebiet. Eine Aktualisierung und Weiterentwicklung des Luftreinhalteplans war deshalb unumgänglich. Dresdens neuer Luftreinhalteplan wurde im April von Oberbürgermeister Dirk Hilbert in Kraft gesetzt.

?Ich freue mich, dass es gelungen ist, einen Plan aufzustellen, der ohne die befürchteten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge auskommt", sagt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen und ergänzt: ?Wir erreichen das auch, weil wir ÖPNV und Radverkehr fördern.?

Der neue Luftreinhalteplan hat viele Maßnahmen aus dem Verkehrsentwicklungsplan und anderen Konzepten übernommen, die die Luftqualität verbessern sollen. So wird der Fußgänger- und Radverkehr weiter gestärkt. Fahrradfreunde dürfen sich auf die Anbindung der Elbbrücken an den Elberadweg und den durchgehenden Ausbau des rechtselbischen Radweges freuen. Auch Fahrradparkhäuser am Hauptbahnhof und am Bahnhof Neustadt sind geplant. Ferner möchte die Stadtverwaltung gemeinsam mit weiteren Partnern ein Verleihsystem für Lastenfahrräder im Stadtgebiet einrichten.

Einen weiteren Schwerpunkt legt der neue Luftreinhalteplans auf die Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Ein Instrument ist die Ausweitung des Kombiticket-Angebotes für Sport- und Kulturveranstaltungen mit einheitlichen Regelungen für größere Veranstalter. Die Parkraumbewirtschaftung soll ebenfalls die umweltfreundlichen Fortbewegungsarten unterstützen und den Autoverkehr im Stadtzentrum verdrängen. So wird die Zahl der Stellplätze im Zentrum reduziert und die Parkgebühren werden erhöht. Zudem gibt es mehr Parkplätze, die den Anwohnern vorbehalten sind. Für hochbelastete Straßenabschnitte wie die Bergstraße wurden verkehrsorganisatorische Maßnahmen ergriffen, beispielsweise Geschwindigkeitsüberwachungen. Auch bauliche Änderungen können für bessere Luftqualität sorgen. So wird im Zuge der Sanierung der Königsbrücker Straße der Verkehrsraum neu aufgeteilt und die Straßenführung geändert. Beidseitig soll es künftig breite Radstreifen geben.

geschrieben am: 03.06.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
In der 4. Kalenderwoche 2011 gehen die Arbeiten in Dresden wie folgt weiterPlanungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseLinks der Elbe werden weiter die eingebauten Hauptträger über das Käthe-Kollwi ... mehr
Bürgermeister Dr. Ralf Lunau, der Leiter des Amtes für Kultur und Denkmalschutz, Manfred Wiemer, der amtierende Abteilungsleiter Denkmalschutz, Dr. Dietrich von Loh, sowie der künftige Abteilungsleiter, Dr. Bernhard Sterra, präs ... mehr
Am 20. Dezember wurden die Informationstafeln für die Installation TRICHTER von Franka Hörnschemeyer am Seetor montiert. Auf dem linken Handlauf der Treppe ist nun eine schmale Plakette in Blindenschrift angebracht, die von stark Sehbehin ... mehr
Am Donnerstag, 7. Juni, 18 Uhr, wird die Ausstellung ?foreign affairs II? im Ständehaus eröffnet. Bis Ende Juli sind ausgewählte Werke von insgesamt 36 ehemaligen Stipendiaten des Künstleraustausches zwischen der Landeshauptstad ... mehr
Am Tunnel Bramschstraße kommt es ab heute, 17. September, bis 22. September zu wechselseitigen Sperrungen beider Tunnelröhren aufgrund von Wartungsarbeiten. Die Südröhre (stadteinwärts) ist vom 17. bis 19. September und  ... mehr
Heute, 24. September 2012, hat Bürgermeister Jörn Marx das neugestaltete Umfeld an der St. Petri-Kirche übergeben. Auf einer insgesamt 2 000 Quadratmeter großen Fläche sind während der vergangenen sechs Monate der Gro ... mehr
Am Donnerstag, 29. November, 19 Uhr, präsentiert Jens Genschmar sein aktuelles Buch ?Dresden ? Wiege des Fußballs? im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1. Alle Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich eingeladen.Sportb&u ... mehr
Am Montag, 25. Februar, 18 Uhr, referiert Dresdner Historiker Kai Schurig, im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, über das Thema ?Tatort Fußball: Faszination und Repression 1980-1989?.Der staatliche Einfluss auf den Sport ... mehr
Am Sonnabend, 22. Juni, lädt das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden von 9.30 bis 12 Uhr in das Kinder- und Jugendhaus Chilli in Laubegast, Österreicher Straße 54, zum fünften Treffen der Dresdner Pflegeeltern und Pflegekind ... mehr
Spiel- und Mitmachausstellung ?Mensch-Ärgere-Dich-Nicht? lockt mit über 400 SpielenAm kommenden Montag, 1. Juli, eröffnet Sozialbürgermeister Martin Seidel die interaktive Spiel- und Mitmachausstellung ?Mensch-Ärgere-Dich-N ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Seit Sonnabend, 15. Juni 2019, sind auch in Deutschland Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr zugelassen. Dazu zählen vor allem E-Scooter, also elektrische Tretroller. Für  ... mehr
Seit Mittwoch, 19. Juni 2019 steht der vom Straßen- und Tiefbauamt neu gebaute Parkplatz auf dem südlichen Ferdinandplatz zur Verfügung. Parken können hier Bewohner des Bewohne ... mehr
Alle Dresdnerinnen und Dresdner, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, können sich zum Offenen Rathaus am Sonnabend, 22. Juni 2019, zur großen Ehrenamtsbörse im Ratskeller  ... mehr
Am 20. Juni 2019 übergibt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel sieben neue Einsatzfahrzeuge an die Feuerwehr Dresden. ?Die regelmäßige Investition der Landeshauptstadt Dresden ... mehr


Anzeige