NEWSTICKER

Neue Heimat on the road

Mit dem Projekt ?Neue Heimat on the road? lädt das Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 internationale Journalisten, Blogger, Schriftsteller, Fotografen, Illustratoren, und Künstler anderer Sparten zu einem Reiseaufenthalt nach Dresden und Sachsen ein. In einem komfortablen Reisemobil entdecken die Kreativschaffenden Dresden und sein Umland, die Sächsische Schweiz, das Elbland und das Erzgebirge. Insgesamt werden sechs Stipendien, von jeweils sieben bis vierzehn Tagen, im Zeitraum von Juli bis September 2019 ausgeschrieben. Sowohl Reisekosten als auch alle anfallenden Kosten vor Ort werden übernommen. Einsendeschluss ist, Sonnabend, 15. Juni 2019, 11 Uhr. Interessierte können Bewerbungen per E-Mail an kulturhauptstadt@dresden.de einreichen.

Das Motto der Dresdner Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas 2025? versteht sich als eine Einladung an Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Menschen in Europa und der Welt, eine neue Heimat mitzugestalten. Das neue Artist in Residence Programm ist ein Baustein, das Motto mit Leben zu füllen.

?Wir wollen mit unserer Bewerbung Begegnungen in Dresden und dem uns umgebenden Kulturraum stiften, von Meißen bis zur tschechischen Grenze. Ein Reisemobil ist dafür der perfekte Ort auf Zeit. Durch seinen mobilen Charakter bietet es Kreativen und Künstlern aus aller Welt die Möglichkeit, viele Facetten unserer Region kennen zu lernen, Eindrücke zu sammeln und in Projekte umzusetzen?, sagt Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus.

?Die daraus entstehenden Kreativprodukte sind ein wichtiger Teil für unsere kommende Ausstellung ab dem 11. Oktober im Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Sie zeigen die Auseinandersetzung mit unserem Motto ,Neue Heimat Dresden 2025? aus der Außenperspektive?, ergänzt Dr. David Klein, Leiter des Kulturhauptstadtbüros Dresden 2025.

?Um die kleinen und großen Schönheiten unserer Region noch bekannter zu machen, unterstützen wir dieses Projekt gern, indem wir dafür ein CARADO-Reisemobil bereitstellen. Denn was passt besser zu solch einem Vorhaben als ein Fahrzeug aus sächsischer Produktion?! Damit können die Kreativschaffenden völlig unabhängig unterwegs sein und Sachsen auf ihre ganz eigene Art kennenlernen und dokumentieren?, erläutert Daniel Rogalski, Geschäftsführer der Reisemobil-Fabrik CAPRON in Neustadt in Sachsen. Unterstützt wird das Projekt von CARADO und der Reisemobil-Fabrik CAPRON.

geschrieben am: 03.06.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Rapper Bushido hegt nach seinem Schauspieldebüt mit dem autobiografischen Film «Zeiten ändern dich» keine weiteren Ambitionen in der Schauspielerei. «Hört mir auf mit Film. Das interessiert mich gar nicht. Ich habe ke ... mehr
Der dritte Dresdner Gartenspaziergang führt am Mittwoch, 24. August, 17 Uhr, durch die Kleingartenanlagen im zukünftigen Kleingartenpark ?Hansapark".Weitere Informationen gibt es unter www.dresden. de/gartenspaziergaenge ... mehr
Sprayer gestalten Tunnel in Gorbitz - Künstlerbesuch aus ChinaDer Zweite Bürgermeister Detlef Sittel war heute (3. April 2012) zu einem besonderen Ortstermin im Spike Dresden/Altstrehlen 1 e. V. zu Gast. Vor Ort informierte er sich ü ... mehr
Ab sofort bis voraussichtlich Mai 2014 wird im Bereich des Unterlaufes der Prießnitz der Tierbestand erfasst. Die Zählung erfolgt im Auftrag der Stadtverwaltung und betrifft den Prießnitzabschnitt zwischen Bischofsweg und Bautzner  ... mehr
In letzter Zeit beschweren sich zunehmend Bürger über den unsauberen Zustand im Park und auf dem Spielplatz an der Toeplerstraße in Tolkewitz. Ablagerungen von Unrat wie Verpackungsmüll, Dosen und Flaschen sowie Hundekot beeint ... mehr
Die dritte Auflage der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE in Dresden und der nahen Umgebung wurde von den rund 1.000 Teilnehmern, die einen der begehrten Plätze ergattern konnten, erneut mit Begeisterung aufgenommen. Insgesamt 22 Unternehmen präs ... mehr
Ab heute, 18. August, bis voraussichtlich 15. September lässt das Straßen- und Tiefbauamt die Stützmauer der Straße ?Am Zschoner Berg? in der Nähe der Zschoner Mühle im Stadtteil Altfranken/Gompitz instand setzen.  ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden hat heute, 30. Juni 2015, den letzten Fördermittelantrag aus dem Wiederaufbauplan für die Schäden des Hochwassers im Juni 2013 bei der Sächsischen Aufbau Bank eingereicht.  ... mehr
Dresdnerinnen und Dresdner können vom 1. September bis 1. Oktober zum Lärmminderungsplan Äußere Neustadt Stellung nehmen. Damit haben sie nach der frühzeitigen Bürgerbeteiligun ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Seit Sonnabend, 15. Juni 2019, sind auch in Deutschland Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr zugelassen. Dazu zählen vor allem E-Scooter, also elektrische Tretroller. Für  ... mehr
Seit Mittwoch, 19. Juni 2019 steht der vom Straßen- und Tiefbauamt neu gebaute Parkplatz auf dem südlichen Ferdinandplatz zur Verfügung. Parken können hier Bewohner des Bewohne ... mehr
Alle Dresdnerinnen und Dresdner, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, können sich zum Offenen Rathaus am Sonnabend, 22. Juni 2019, zur großen Ehrenamtsbörse im Ratskeller  ... mehr
Am 20. Juni 2019 übergibt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel sieben neue Einsatzfahrzeuge an die Feuerwehr Dresden. ?Die regelmäßige Investition der Landeshauptstadt Dresden ... mehr


Anzeige