NEWSTICKER

#Nichtganzsauber: Container am Elbufer ging baden

Der Müllgroßbehälter, der im Zuge der Kampagne #Nichtganzsauber vergangene Woche am Blasewitzer Gautschweg aufgestellt wurde, ist Opfer von Vandalismus geworden. Wahrscheinlich am Donnerstagabend wurde er von Unbekannten vom Gautschweg oberhalb des Elberadweges bis ans Elbufer gezogen und in die Elbe gekippt.

?Mit unserem Pilotprojekt wollen wir für mehr Sauberkeit am Elbufer und in der Elbe sorgen. Wenn die Container jetzt direkt im Fluss landen, schadet das nicht nur der Umwelt, sondern gefährdet vor allem das Projekt?, zeigt sich Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen enttäuscht und macht klar: ?Das Projekt ist auch auf Wunsch und Drängen aus der Dresdner Bürgerschaft zustande gekommen, deshalb bekommt es eine zweite, aber letzte Chance.?

Bei der Elbe handelt es sich um eine Bundeswasserstraße, die durch herumtreibende Gegenstände gefährdet werden könnte. Der Container wurde am Freitag von der Stadtreinigung geborgen und auf Schäden untersucht. Bis das Ausmaß der Beschädigung klar ist, wird am Gautschweg kein zusätzlicher Müllgroßbehälter stehen.

Im Rahmen eines Pilotprojektes stellte das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft Ende April zusätzliche Abfallbehälter mit einem Volumen von je 1 100 Litern an drei Problemstandorten an den Elbwiesen auf. Die Projektkosten belaufen sich auf rund 11 000 Euro.

geschrieben am: 10.05.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Am Freitag, 6. Mai, eröffnen der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Detlef Thiel, und der Vorsitzende des Vereins Bismarckturm Dresden e. V., Peter Froebel, eine Ausstellung in der Bismarcksäule auf der Rä ... mehr
Das Rechtsamt der Landeshauptstadt Dresden zieht mit den Bereichen Amtsleitung/Sekretariat, Geschäftsstelle/Registratur, Juristischer Dienst und Versicherungsverwaltung in der Woche vom 4. Juli bis 8. Juli in die neuen Verwaltungsräume a ... mehr
Seit Mai dieses Jahres lässt das Straßen- und Tiefbauamt die Fahrbahn und den südlichen Gehweg auf der Wiener Straße zwischen Gellertstraße und Richard-Strauß-Platz erneuern. Aufgrund des starken Regens in den verg ... mehr
Wer bei der Stadtverwaltung lernt, landet im Büro hinterm Schreibtisch? Keineswegs muss das so sein, es kommt ganz auf die Berufswahl an! Und die bietet bei der Landeshauptstadt Dresden eine größere Breite als mancher denkt.www.dres ... mehr
Vom 30. Januar bis 8. März kann die Ausstellung ?Begegnungen? im Bürgersaal des Rathauses Leuben, Hertzstraße 23, besichtigt werden. ?Alles wirkliche Leben ist Begegnung?, dieses Zitat vom Religionsphilosoph Martin Buber (1878 ? 19 ... mehr
Dresden punktet mit Kompetenzen im Bereich Flexible ElektronikVom 30. Januar bis zum 1. Februar 2013 präsentiert sich die Landeshauptstadt Dresden als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort in Japan und Südkorea. Im Mittelpunkt der Messea ... mehr
Die Ortschaftsräte Cossebaude tagen am Mittwoch, 3. Juli, 18 Uhr, im Bürgersaal der Verwaltungsstelle, Dresdner Straße 3. Auf der Tagesordnung der Sondersitzung steht unter anderem die Übertragung des Stauseebades Cossebaude an ... mehr
Ab dieser Woche beginnen Baumfällarbeiten auf der öffentlichen Fläche am Weg 59 (Feldweg)/Ecke Johann-Meyer-Straße.  ... mehr
Der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen informiert, dass es am Donnerstag, 27. März 2014, zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst kommen kann. Davon können auch Dresdner Kindertageseinrich-tungen betroffen sein. Dies haben die Gewerk ... mehr
Am 8. April laden das Stadtarchiv Dresden und der Dresdner Verein für Genealogie e. V. für 18 Uhr alle Hobby-Familienforscher und solche, die es werden wollen, zu einer Informationsveranstaltung in das Stadtarchiv, Elisabeth-Boer-Stra&szl ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Montag, 22. Juli 2019, beginnen die Arbeiten für einen neuen öffentlichen Park an der Gehestraße. Er entsteht zwischen Moritzburger Platz und der Erfurter Straße, auf einer  ... mehr
Landeshauptstadt Dresden bittet um Unterstützung Seit einigen Wochen läuft in Dresden eine stadtweite Befragung zum sicheren Zusammenleben in der Stadt. Dazu wurden rund 16 00 ... mehr
Am 6. Juni 2019 beschloss der Dresdner Stadtrat die Polizeiverordnung zum Alkoholverbot am Amalie-Dietrich-Platz im Stadtteil Gorbitz. Diese Verordnung (Dresdner Amtsblatt Nr.  ... mehr


Anzeige