NEWSTICKER

Bilanz des Standesamtes 2018

"Ein erneuter Heiratsrekord ist für das Jahr 2018 zu melden. Mit 2562 Eheschließungen, 2017 waren es 2493, heirateten so viele Paare wie noch nie seit 1990. Am Plus von 69 Eheschließungen waren auch diesmal die gleichgeschlechtlichen Paare beteiligt. Die Anzahl der Hochzeiten in Dresden steigt seit Jahren kontinuierlich", freut sich der Erste Bürgermeister Detlef Sittel.

Im vergangenen Jahr hat sich das Geburtenhoch auf einem sehr hohen Niveau mit 8292 (8457) Geburtsbeurkundungen gehalten. Es wurden 6378 (6173) Sterbefälle beurkundet. Die Anzahl der Kirchenaustritte bewegt sich seit fünf Jahren auf einem sehr hohen Niveau. Es wurden 1561 (1425) Kirchenaustrittserklärungen entgegengenommen und beurkundet.
Das Arbeitspensum war unter anderem aus diesen Gründen in allen Sachgebieten sehr hoch. Im Einzelnen stellen sich die Personenstandsereignisse folgendermaßen dar.

Geburten 2018

Es wurden 8292 (8457) Kinder davon 4291 Jungen und 4001 Mädchen beurkundet. 169 (154) Zwillinge und vier (1) Drillinge erblickten das Licht der Welt. 89 (53) Geburten wurden nachbeurkundet. Diese Kinder wurden im Ausland geboren. Das Geburtsjahr und das Nachbeurkundungsjahr sind im Regelfall nicht identisch. Die Kinder besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft oder es besteht ein anderer Antragsgrund. Es wurden 814 (909) Vaterschaftsanerkennungen aufgenommen. 55 Prozent (51) der Mütter waren nicht verheiratet. 28 Prozent (26) der Eltern wohnen außerhalb des Standesamtsbezirkes Dresden. Diese Angaben unterliegen seit Jahren nur geringfügigen Schwankungen.

Bei den Geburten kann nur eine Aussage zur Staatsangehörigkeit der Elternteile erfolgen. Ein Rückschluss auf die Anzahl der Kinder, bei denen ein oder beide Elternteile eine oder unterschiedliche Staatsangehörigkeiten besitzen, kann daraus nicht gezogen werden. Die hinter dem Land angegebene Zahl bezieht sich auf die Elternteile. Die Eltern kamen aus 111 unterschiedlichen Ländern.

Syrien 276
Russische Föderation 94
Polen 91
Türkei 78
Afghanistan, Vietnam je 61

261 (252) Eltern konnten ihren Personenstand nicht nachweisen. Diese Beurkundungen wurden mit dem Zusatz ?Identität nicht nachgewiesen? versehen. Sie kamen nach eigenen Aussagen u. a. aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Pakistan, Russische Föderation und Somalia.

Im Standesamt Dresden beurkundeten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen 2018 insgesamt 65 Mal den Mädchennamen Emma, gefolgt von 59 Mal Ella und 54 Mias. Bei den Jungen rangiert auf Platz 1 der Emil mit 84. Dann folgen 72 Oskars und 68 Mal Karl.

geschrieben am: 09.01.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Bereits zum dritten Mal sind vom 21. bis 31. Mai 2011 Straßburger Schüler zu Gast am Gymnasium Dresden Plauen. Dies ist der Gegenbesuch der Franzosen, die Dresdner waren bereits im März in der Partnerstadt im Elsass.Die Schüler ... mehr
Zurzeit werden wegen Bauarbeiten keine Hunde entgegengenommenAm Sonnabend, 3. Dezember, 9.30 bis 15 Uhr, lädt das Tierheim Dresden-Stetzsch, Zum Tierheim 10, zum Vermittlungstag ein. Bereits drei Tage vorher, am Mittwoch, 30. November, 19. 50 ... mehr
Wegen des Juni-Hochwassers fällt das vom 9. bis 11. August geplante Laubegaster Inselfest in diesem Jahr aus. ... mehr
Der Tunnel am Waldschlößchen wird vom 2. bis 5. Dezember 2013 gewartet. ... mehr
Am Freitag, 7. März, findet um 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der LEA Praxisgemeinschaft für Heil- und Körperarbeit, Erlenstraße 2, das erste Treffen für Mütter nach einem Kaiserschnitt statt. ... mehr
Für einen reibungslosen Ablauf der Wahl zum sechsten Sächsischen Landtag am 31. August werden 360 Wahlvorstände in den Wohngebieten sowie 108 Briefwahlvorstände im Rathaus sorgen. Die Wahlvorstände leiten in den Wahlbezirke ... mehr
Sonnabend, 10.01.2015 vor der FrauenkircheDie Landeshauptstadt Dresden und der Freistaat Sachsen sind seit Jahrhunderten weltoffen. Die Erfolgsgeschichte des Kultur- und Wirtschaftslandes Sachsen ist nur möglich geworden, weil die Menschen von ... mehr
Der Autor Michael Wildenhain wird Dresdner Stadtschreiber 2015. Damit jährt sich die Vergabe des Dresdner Stadtschreiber-Stipendiums zum 20. Mal.  ... mehr
Kreativ und spielerisch über den Herbst 1989 in Dresden nachdenken.  ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die städtische Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG (WiD) hat aufgrund des Stadtratsbeschlusses vom 22. November 2018 sämtliche Planungen für den Standort Florian-Geyer-Straße 1 ... mehr
Vom Mittwoch, 23. Januar bis Freitag, 1. März 2019 ist im Bürgersaal des Rathauses die Ausstellung ?Vom Doodle zum Kunstwerk? mit Schülerarbeiten der 64. Oberschule Laubegast z ... mehr
Am Montag, 21. Januar 2019, 19 Uhr, wird die Kunstausstellung ?LEIB? von Kornelia Thümmel im Stadtarchiv Dresden auf der Elisabeth-Boer-Straße 1 eröffnet. Kunstinteressierte si ... mehr
Am Freitag, 25. Januar 2019, findet von 13 bis 16.30 Uhr im Festsaal des Neuen Rathauses, Eingang Goldene Pforte, Rathausplatz 1, die nächste öffentliche Sitzung der Gestaltung ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige