NEWSTICKER

Strategische Stadtentwicklung in einer wachsenden Stadt

Dresden ist eine wachsende Stadt. Im Jahr 2018 standen die Themen Wohnen, Verbesserung des Stadtklimas sowie umweltfreundliche Mobilität für den Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften im Fokus.

Wohnen

?Wir rechnen damit, dass 2018 mindestens so viele Wohnungen neu gebaut werden wie 2017. Im letzten Jahr waren es 2 300 Neubauwohnungen?, umreißt Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain die Herausforderung. ?Das schlägt sich nieder in der Arbeit der Stadtplanung und der Bauaufsicht. Wir haben ein ?Kooperatives Baulandmodell? für Dresden entwickelt. Damit wollen wir erreichen, dass überall dort, wo Bebauungspläne aufgestellt oder geändert werden, die von diesen Planänderungen profitierenden Investoren eine feste Quote an mietpreisgebundenem Wohnraum schaffen. Dazu können die Projektträger das Förderprogramm des Freistaates Sachsen für den sozialen Wohnungsbau nutzen. Wir wollen dem Stadtrat vorschlagen, dass mit der Förderung in der Regel für 30 Prozent der Wohn-Geschossfläche mietpreisgebundener Wohnraum entsteht?, erläutert Raoul Schmidt-Lamontain seinen Ansatz. ?Etwa 56 000 Mieter-Haushalte in Dresden erfüllen die Bedingungen für den Bezug einer mietpreisgebundenen Wohnung. Das sind 20 Prozent aller Dresdner Haushalte. Als Stadtplaner fühle ich mich da gefordert. Die Akteure des Dresdner Wohnungs- und Immobilienmarktes haben wir in einem ?Runden Tisch Wohnen? darüber informiert und mit ihnen die Zielstellung diskutiert?, so Schmidt-Lamontain weiter.

Rund 1 600 persönliche Beratungen haben die Sachbearbeiter der Zentralen Antrags- und Vorprüfstelle des Bauaufsichtsamtes geleistet. Am Bauherrentelefon wurden circa 3 700 Auskünfte erteilt. Im Stadtzentrum und zentrumsnah wurden 2018 Baugenehmigungen für mehrere Hundert Wohnungen erteilt, unter anderem

  • für die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshaus mit 177 Wohnungen in der Schweriner Straße,
  • für ein Wohn- und Geschäftshaus mit 213 Wohnungen im Quartier MK4 auf dem Altmarkt,
  • für eine Wohn- und Geschäftshaus mit 126 Wohnungen in der Friedrichstraße/Ecke Weißeritzstraße,
  • für neun Wohngebäude mit Tiefgarage mit insgesamt 191 Wohnungen in der Theresienstraße, 
  • für die Errichtung von vier Wohngebäuden mit insgesamt 116 Wohnungen und einer Tiefgarage in der Rankestraße,
  • den Neubau von 74 Wohnungen in Modulbauweise in der Reicker Straße/ Prohliser Straße,
  • in der Nöthnitzer Straße: sieben Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 49 Wohnungen ersetzen die ehemaligen Universitätsbarracken.

Es entstehen neue Wohnungen in bisher leer stehenden Gebäuden

  • durch Nutzungsänderung des ehemaligen Industriegebäudes f6 in der Glashütterstraße in Wohngebäude mit 131 Wohnungen,
  • durch Nutzungsänderung des Wirtschaftsgebäudes im Lahmann-Sanatorium, Bautzner Landstraße, in ein Wohn- und Geschäftshaus mit 23 Wohnungen sowie den Umbau des ehemaligen Speisesaals in 13 Wohnungen.

Über 400 neue Wohnungen wurden in Loschwitz und Blasewitz genehmigt. Darunter 62 mietpreisgebundene Wohnungen.
Ziel des Immobilienmanagements des Amtes für Hochbau und Immobilienverwaltung ist es, Flächen für Wohnungsbau zu erwerben. Zum einen, um sie für den sozialen Wohnungsbau der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Wohnen in Dresden (WID) zu übertragen. Zum anderen, um Wohnbauflächen für Dresdnerinnen und Dresdner zu entwickeln. Das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung verhandelte dazu unter anderem den Kauf künftiger Wohnbauflächen im Wasserturm in Klotzsche und im Areal ?Stadterweiterung? in Mickten.

Quantität und Qualität der Dresdner Schulen, Bildungseinrichtungen und Kindertageseinrichtungen müssen mit dieser Entwicklung einer wachsenden Stadt Schritt halten. 2018 konnte das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung die Bauarbeiten an fünfzehn Schulen abschließen. Neun Grundschulen wurden neu- oder umgebaut, modernisiert oder erhielten neue Sporthallen. Ein Erweiterungsbau für das Vitzhum-Gymnasium in Holzbauweise wurde errichtet. Die 35. und 36. Oberschulen erhielten Erweiterungsneubauten. Rund 110 Millionen Euro sind insgesamt investiert worden.

geschrieben am: 21.12.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Gegen einen 24-jährigen Drogenhändler aus Dresden ist Haftbefehl erlassen worden. Der Mann war in der Nacht zum Freitag auf der Autobahn 17 bei Breitenau mit 30 Gramm Crystal erwischt worden, wie das Zollfahndungsamt Dresden am Montag mitte ... mehr
Sandra Bullock (46), Schauspielerin, unterstützt ihren untreuen Ex-Mann. Die Schauspielerin hat ihr altes Leben hinter sich gelassen und findet bereits wieder warme Worte für Jesse James (41), den Mann, der sie mit seinen zahlreichen Aff&au ... mehr
JAMES BLUNT Some Kind Of Trouble Tour 2011 12.07.2011 – JUNGE GARDE, Dresden Offizieller Vorverkaufsstart - Freitag 04.02.2011!!! nach dem 30. Mai 2005 war die Musikwelt nicht mehr dieselbe wie vorher. An diesem Tag veröffentli ... mehr
Kulturbürgermeister Dr. Lunau eröffnet Ausstellung des Dresdner Stadtarchivs in SalzburgDie Städtepartnerschaft Dresden - Salzburg feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass eröffnet Dresdens Kul ... mehr
Am 24. November 2011 ist es endlich soweit, dann öffnet der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands wieder für Dresdnerinnen und Dresdner sowie für Besucher aus dem In- und Ausland seine Pforten. Bis zum Heiligen Abend bringt der M ... mehr
Ab Donnerstag, 2. Mai, haben die sieben im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden betriebenen Wertstoffhöfe erweiterte Öffnungszeiten.?Die Dresdnerinnen und Dresdner können ihre Abfälle, die nicht in die Mülltonnen am Haus ge ... mehr
Am 12. Juli, 11 Uhr, führt die Schulgemeinschaft des Gymnasium Bürgerwiese, Parkstraße 4, ein symbolisches Richtfest im kleinen Kreise durch. Mit diesem ?Richtfest? möchte die Schule den Baufirmen für die bisher geleistet  ... mehr
Kultur Aktiv e. V. vertritt Dresden auf europäischer Musikkonferenz ?PIN? und präsentiert Dresdner Band auf Taksirat-Festival Auf der ?PIN?-Konferenz treffen seit 2012 jährl ... mehr
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Interventions- und Präventionsprogrammes der Jugendgerichtshilfe Dresden mit Sitz in der Polizeidirektion Dresden, Schießgasse 7, sind  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Trauer um Fritz Wendrich Die Landeshauptstadt Dresden trauert um den ehemaligen Intendanten der Staatsoperette Dresden, der diese kommunale Kultureinrichtung von 1995 bis 2003 ... mehr
Seit Jahrzehnten brüten auf dem Dach des historischen Krematoriums in Tolkewitz Turmfalken. Bei der Gebäudesanierung im Jahr 2010 wurden neue Nistmöglichkeiten geschaffen, die  ... mehr
Von Dienstag, 18. Juni 2019, bis Freitag, 21. Juni 2019, waren die Bediensteten des Gemeindlichen Vollzugsdienstes des Ordnungsamtes vor neun Schulen und einer Kita gezielt in  ... mehr
Austausch über Gewalterfahrung im Kindesalter Eine Dresdnerin möchte eine Selbsthilfegruppe für diejenigen Menschen gründen, denen in ihrer Kindheit Gewalt durch ihre Eltern a ... mehr


Anzeige