NEWSTICKER

Mieterverein Dresden und Umgebung e. V. vor 150 Jahren gegründet

Am Mittwoch, 5. Dezember 2018, feiert der Mieterverein Dresden und Umgebung e. V. mit einer Festveranstaltung seinen 150. Geburtstag. Oberbürgermeister Dirk Hilbert nimmt an der Feier teil und wird ein Grußwort sprechen. Er würdigt die Arbeit des Vereins: ?Im Mietrecht ist der Mieterverein im wahrsten Sinne des Wortes zu Hause! Das gibt den Mietern große und wichtige Sicherheit. Als Interessensvertreter wirkt er weit in die Gesellschaft hinein und beeinflusst aktiv die Themen Miete und Wohnen. Seit seinen Anfängen gestaltet er den Wohnungsmarkt Dresdens mit. Er sichert so die hohe Lebensqualität unserer wunderbaren Stadt. Für die Zukunft wünsche ich Dresden, dass der Verein weiter mit Herz und Verstand gleichermaßen für die Sache der Mieter am Ball bleibt.? ?

Auch Sozialbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann gratuliert dem Mieterverein zum 150. Jahrestag seiner Gründung. ?Ich danke allen Mitgliedern für ihr wichtiges gesellschaftliches Engagement und wünsche dem Verein weiterhin Erfolg und eine starke Zukunft. Mit dem Mieterverein steht uns ein kompetenter Partner zur Seite, wenn es darum geht, Einwohnerinnen und Einwohnern in mietrechtlichen Fragen zu beraten und zu unterstützen?, hebt Kaufmann lobend hervor und fügt an: ?Seit seiner Gründung am 5. Dezember 1868 setzt sich der Verein bis heute streitbar und konstruktiv für die Interessen der Mieterinnen und Mieter ein. Dafür gilt ihm unser herzlicher Dank.??

Die eigene Wohnung stellt ein besonderes Gut für jeden Menschen dar. Dresden ist eine Mieterstadt. Über 80 Prozent der Dresdnerinnen und Dresdner wohnen zur Miete. Eine kompetente Beratung in mietrechtlichen Fragen bietet Schutz und Sicherheit vor unrechtmäßigen Mietforderungen. Das ist insbesondere in Städten mit sich angepnten Wohnungsmärkten, wie in Dresden der Fall, von wachsender Bedeutung. Von den Beratungs- und Unterstützungsangeboten des Mietervereins profitieren alle Mitglieder. Dazu zählen auch einkommensschwache Einwohnerinnen und Einwohner, die Leistungen nach SGB II oder XII beziehen. Um diesen Menschen eine Beratung in mietrechtlichen Fragen zu ermöglichen, kooperiert der Mieterverein mit der Landeshauptstadt Dresden (Richtlinie Mietrechtsberatung).?

Und: Seit Erstellung des ersten Mietspiegels im Jahr 1998 ist der Mieterverein aktives Mitglied in der Projektgruppe Dresdner Mietspiegel und trägt wesentlich dazu bei, dass allen Dresdnerinnen und Dresdnern aller zwei Jahre ein qualifizierter Mietspiegel zur Verfügung steht.

geschrieben am: 04.12.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Der Elbepegel in Dresden ist in der Nacht zum Mittwoch weiter gesunken und steht derzeit bei 4,85 Meter. Auch die absehbare Tendenz des Wasserstandes sei «langsam fallend», sagte eine Sprecherin der Sächsischen Dampfschiffahrt am Mor ... mehr
Die Komikerinnen Annette Frier und Cordula Stratmann fordern mehr Personal für Kinder- und Jugend-Einrichtungen. «Kinder sind richtig teuer - und das ist nicht das Problem der Kinder», sagte Stratmann, studierte Familientherapeutin m ... mehr
Bei drei Unfällen auf Autobahnen in Sachsen ist in der Nacht zum Dienstag erheblicher Sachschaden entstanden. Wie die Polizei am Dienstag in Chemnitz mitteilte, verunglückten innerhalb weniger Stunden zwei Lkw und ein Kleintransporter. Auf  ... mehr
Ein 17-jähriger Artist ist bei einer Aufführung im Zirkus in Aue aus mehreren Metern Höhe zu Boden gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Wie die Polizei in Zwickau am Montag mitteilte, passierte der Unfall am Sonntag bei se ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden schreibt den Innovationspreis ?Familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens? 2011 aus. Vom 1. Oktober bis 30. November können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber als auch Beschäftigte, Unternehmen vorschlagen, d ... mehr
Mehr Sicherheit für Fußgänger vor der EnergieVerbund Arena DresdenDas Straßen- und Tiefbauamt hat an der vielbefahrenen Magdeburger Straße in Dresden-Friedrichstadt eine zusätzliche Ampelanlage für Fußg&a ... mehr
Ab Montag, 12. November, übernimmt das Bürgerbüro Pieschen, Bürgerstraße 63, Telefon (03 51) 4 88 55 90 einstweilig die Aufgaben des Bürgerbüros Klotzsche, Kieler Straße 52. Dieses bleibt vorübergehend ... mehr
Zum diesjährigen Welt-AIDS-Tag am Sonntag, 1. Dezember, bietet die Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen eine zusätzliche Testmöglichkeit auf HIV (sogenannter AIDS-Test) an. ... mehr
Schon bald duftet es wieder nach Glühwein und Stollen, glitzernde Lichterketten erhellen das abendliche Dunkel: Am Donnerstag, 27. November, gegen 16 Uhr öffnet der 580. Dresdner Striezelmarkt seine Tore. Bis zum Heiligen Abend verzaubert ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Dresdner Unternehmer, die ihren Unternehmenssitz im Nordwesten der Stadt (Pieschen/Neustadt), in der Johannstadt oder in der Pirnaischen Vorstadt haben, können für geplante Inv ... mehr
Frischluft und Naturfreizeitpark zugleich: Das Blaue Band Geberbach ist die Hauptmaßnahme im neuen Fördergebiet ?Dresden Südost ? Zu neuen Ufern?. Es soll mehr Grün in die Stad ... mehr
Der Dresdener Rennverein 1890 e. V. erhält für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2021 einen jährlichen Zuschuss von 118 020 Euro zu den Personal-, Betreiber- ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige