NEWSTICKER

Aus Ortsämtern werden Stadtbezirksämter

Die Ortsbeiräte und Ortsämter werden zu Stadtbezirksbeiräten und Stadtbezirksämtern, nachdem die vom Stadtrat beschlossene Hauptsatzungsänderung am Freitag, 14. September 2018 in Kraft getreten ist. Doch hinter den neuen Bezeichnungen (siehe Übersichtstabelle) steckt weit mehr. Dresdens Erster Bürgermeister Detlef Sittel erläutert die konkreten Folgen für die Dresdnerinnen und Dresdner: ?Nicht nur mitreden, sondern selbständig entscheiden - das ist das Thema der Stunde. Aktuell werden Bezeichnungen geändert. Neue Aufgaben kommen in Kürze dazu.?

Die Hauptsatzungsänderung bietet die Chance, dass sich die Bevölkerung vor Ort nicht nur mit Hinweisen einbringen, sondern in zahlreichen Fällen direkt selbst entscheiden kann. ?Derzeit laufen die Vorbereitungen, dass alle Stadtbezirksbeiräte die neuen Aufgaben ab 1. Januar 2019 wahrnehmen können. Die letzten notwendigen Beschlüsse hierzu wird der Stadtrat voraussichtlich am 13. Dezember 2018 treffen. Bis dahin werden die offenen Punkte mit den Ortschaftsräten und bisherigen Ortsbeiräten geklärt", so der Erste Bürgermeister.

Beraten wird derzeit unter anderem, wie und welche Aufgaben ganz konkret von den Stadtbezirksbeiräten vor Ort wahrgenommen werden und wie die neue Förderrichtlinie der Stadtbezirke aussehen wird. So entscheiden die Stadtbezirksbeiräte ab 1. Januar 2019 zum Beispiel, welche örtliche Straße zuerst umgebaut wird. Sie haben auch zu bestimmen, was mit Grünanlagen vor Ort oder lokaler Vereins- und Veranstaltungsförderung wird. Dafür werden die Stadtbezirksbeiräte über deutlich mehr Haushaltsmittel entscheiden als bisher. ?Der Haushalt 2019/2020 ist zwar noch nicht beschlossen, ich gehe aber davon aus, dass den Stadtbezirksbeiräten mindestens fünf Millionen Euro direkt und acht Millionen Euro indirekt bereitgestellt werden. Das letzte Wort hierzu hat aber der Stadtrat, der die konkreten Summen festlegt.?, so Sittel ergänzend.

Daneben laufen die Vorbereitungen, nicht nur die künftigen Entscheidungen zügig umzusetzen, sondern auch die Wahl der Stadtbezirksbeiräte zu ermöglichen. Während für eine Übergangszeit die Aufgaben von den derzeit vom Stadtrat bestellten Mitgliedern der Ortsbeiräte wahrgenommen werden, werden mit der nächsten Kommunalwahl am 26. Mai 2019 die Stadtbezirksbeiräte direkt gewählt. ?Vom Volk direkt gewählt, das Volk repräsentieren und sodann für dieses entscheiden. Das ist gelebte Beteiligung und Demokratie?, so Detlef Sittel abschließend.

bisherige Bezeichnung

(bis 13. September 2018)

neue Bezeichnung

(ab 14. September 2018)

Ortsbeirat

Stadtbezirksbeirat

Ortsamtsbereich

Stadtbezirk

Ortsamt
= örtliche Verwaltungsstelle

Stadtbezirksamt
= örtliche Verwaltungsstelle

Ortsamtsleiter

Stadtbezirksamtsleiter

geschrieben am: 19.09.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
25 Nationen, 21 Entscheidungsläufe, acht Siegerehrungen ? das kommende Wochenende in der EnergieVerbund Arena verspricht volles Eisschnelllaufprogramm. Dresden ist einer von nur vier deutschen Bundesstützpunkten im Short Track. Dass hier  ... mehr
Dresdens Zweiter Bürgermeister Detlef Sittel ruft alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf, sich an der Feierstunde zum Gedenken an den Volksaufstand vom 17. Juni 1953 zu beteiligen.?Volksaufstand, Mauerbau, deutsche Teilung, friedl ... mehr
Jeder sieht es und spürt es: Es ist Herbst. Das ist für Gartenbesitzer die Jahreszeit, wo sie die Gärten winterfest machen und Laub sowie andere pflanzliche Abfälle entsorgen. Doch wohin mit den Reststoffen? Pflanzenabfälle ... mehr
Der Abfuhrkalender der Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/abfuhrkalender zeigt sich im neuen Erscheinungsbild. Bürgerinnen und Bürger können sich ihre Abfalltonnen am Grundstück nun übersichtlicher anzeigen lasse ... mehr
Aus 28 jeweils vier Tonnen schweren Einzelteilen werden ab morgen, 26. Juni, die Außenwände für das neue Funktionsgebäude im Freibad Cotta errichtet. Die Fertigteilwände sind etwa drei Meter hoch und sechs Meter lang. Sie ... mehr
Am Freitag, 21. September 2012, kehrt die im Februar 2012 von unbekannten Tätern beschädigte Sandsteinvase an ihren angestammten Platz auf der Hauptstraße zurück. Die Täter stießen die etwa 1,50 Meter hohe historisch ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden bietet vom 31. Dezember 2012 bis zum 12. Januar 2013 wieder die Möglichkeit an, den nach dem Fest nicht mehr gebrauchten Weihnachtsbaum kostenlos zu entsorgen. An 90 Sammelplätzen stehen Container zur Verf&uum ... mehr
Vom 27. Mai bis 28. Juni 2013 wird die Brücke über den Gutebornbach im Zuge des Moritzburg-Pillnitzer Weges instandgesetzt. Der Moritzburg-Pillnitzer Weg quert als öffentlicher Wanderweg die Dresdner Heide zwischen der Bautzner Stra& ... mehr
Am Mittwoch, 19. Juni, 20 Uhr, stellt sich Stadtschreiberin Anne Köhler in einer Lesung in den Städtischen Bibliotheken im World Trade Center, Freiberger Straße 35, dem Dresdner Publikum vor. Dabei liest sie Auszüge aus ihrem R ... mehr
Privathaushalte können vom 31. August bis 14. Dezember gebührenfrei Laub von Straßenbäumen und mit Miniermotten befallenen Rosskastanien bei den von der Stadt beauftragten Wertstoffhöfen und Grünannahmestellen abgeben ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Der Wettbewerb um die ?Schönste Kleingartenanlage Dresdens? startet bereits in seine 15. Runde. Auch für 2019 rufen die Landeshauptstadt Dresden und der Stadtverband ?Dresdner  ... mehr
Sozialbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann begrüßt am Dienstag, 18. Dezember 2018, etwa 300 Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen zur Veranstalt ... mehr
Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann weiht am Montag, 17. Dezember 2018, gemeinsam mit Schulleiterin Rica Buschner, der Lehrer- und Hortgemeinschaft sowie den Schülerinnen u ... mehr
Die Ausstellung ?Mären, Mythen, Märchen? mit Malerei von Gennadi Vasiliev im Bürgersaal des Rathauses Leuben, Hertzstraße 23, wird bis Freitag, 11. Januar 2018 verlängert. Die ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige