NEWSTICKER

Baugrunduntersuchungen für neues Verwaltungszentrum am Ferdinandplatz beginnen

Am Dienstag, 10. Juli 2018, startet das Amt für Hochbau und Liegenschaftsverwaltung mit den Baugrunduntersuchungen für das neue Verwaltungszentrum am Ferdinandplatz. Die Arbeiten beginnen mit der Suche nach eventuell im Erdreich noch vorhandenen Kampfmitteln. Es schließen sich die eigentlichen Erkundungsarbeiten an, die sogenannten Rammsondierungen, sowie mehrere zum Teil bis zu 25 Meter tiefe Bohrungen. Nach aktuellem Planungsstand werden die Baugrunduntersuchungen bis Freitag, 17. August 2018, dauern. In dieser Zeit sind die Parkplätze auf dem Ferdinandplatz nur eingeschränkt nutzbar. Die Arbeiten werden auf das notwendige Maß reduziert und sind mit den Betreibern der Parkplätze abgestimmt. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse und Laboruntersuchungen erstellt die ?Baugrund Dresden Ing.-gesellschaft mbH? ein Baugrundgutachten. Die Ergebnisse liefern zum Beispiel Aussagen für die abfallrechtliche Bewertung. Die Gesamtkosten betragen 50 000 Euro. ?Wir gehen jetzt den ersten Schritt vor Ort für den Bau eines neuen Verwaltungszentrums?, freut sich Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain. ?Eine Bürgerbeteiligung ist für den Herbst geplant. Wir wollen mit den Dresdnerinnen und Dresdnern darüber sprechen, wie sie sich ihre Verwaltung der Zukunft vorstellen. Ihre Hinweise werden wir in die Aufgabenstellung für das Wettbewerbsverfahren einbeziehen?, erläutert Schmidt-Lamontain das Verfahren.

Im Anschluss an die Baugrunduntersuchungen beginnen witterungsabhängig ab Ende 2019 die archäologischen Untersuchungen. Das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung schließt dazu eine Vereinbarung mit dem Landesamt für Archäologie. Die Grabungs- und Dokumentationsarbeiten erstrecken sich über die gesamte für das Verwaltungszentrum benötigte Parkplatzfläche.

geschrieben am: 06.07.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Präsidentschaftskandidat Joachim Gauck hat an die Opfer des DDR-Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 erinnert. Die Menschen seien damals zwar nicht bereit gewesen zu sterben, hätten aber auch nicht auf Knien leben wollen, sagte Gauck am Donner ... mehr
Aktueller Messwert am Pegel Dresden: 5,16 MeterDie Elbe zieht sich allmählich in ihr Flussbett zurück. Im Vergleich zu gestern Mittag ist in Dresden der Wasserstand noch einmal um rund einen Meter gesunken. Für die fallende Tendenz s ... mehr
Ralf Günther liest aus seinem Roman im Rahmen der Reihe Literatur am Vormittag am 9.2., um 10.30 Uhr in der Sozialen Bibliotheksarbeit (Freiberger Straße 33, II. Etage, Tel. 8648 215).Im Jahr 1826 steht der geniale Gartenarchitekt Herm ... mehr
Am Donnerstag, 14. April, können sich Mädchen beim Girls´ Day über naturwissenschaftliche und technische Berufe und Jungen über soziale und pädagogische Tätigkeiten informieren. Die Veranstaltung richtet sich an  ... mehr
Am 1. März startet der grundlegende Umbau der Pirnaer Landstraße zwischen der Leubener Straße und der Stephensonstraße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte November 2011. An der Umgestaltung beteiligen sich unter Le ... mehr
Gemeinsame Pressemitteilung von Stadtreinigung DresdenGmbH, City Management Dresden und der Landeshauptstadt Dresden - Amt für Stadtgrün und AbfallwirtschaftZur Aufwertung des städtischen Erscheinungsbildes ruft das City Management D ... mehr
Bündnis für Musik mit Dresdner Grundschulen und KindertageseinrichtungenBürgermeister Winfried Lehmann stellt heute, 11. Mai, gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden e. V. (HSKD) ... mehr
Gestern äußerte sich Dr. Hänsch im Urheberrechtsstreit mit der Landeshauptstadt um den Umbau des Kulturpalastes zu einem möglichen Vergleich. Noch liegt der Stadtverwaltung dazu kein schriftliches Angebot vor, wie es bei Vergle ... mehr
Zug der jüngsten Dresdner startet erstmals am Sonntagnachmittag, 16 UhrFilip Trojan ist der Schirmherr der Sparkassen-Babyparade beim 15. Dresdner Stadtfest. Der 30-jährige Profi-Fußballer von Dynamo Dresden möchte damit seine  ... mehr
Der Leiter des Hochwasser-Nachsorgestabes der Landeshauptstadt Dresden, Hartmut Vorjohann, hat gemeinsam mit Vertretern des Straßen- und Tiefbauamtes, der Dresdner Verkehrsbetriebe AG, des Schulverwaltungsamtes, des Hochbauamtes sowie des Spo ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Dresden hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Immobilienmarkt für institutionelle Anleger entwickelt. Nach Angaben des Dresdener Gutachterausschusses wurden a ... mehr
Das Amt für Geodaten und Kataster hat als erste Behörde im Freistaat Sachsen die Bodenschätzung im Liegenschaftskataster digital erfasst. Die Finanzverwaltungen haben seit den1 ... mehr
Die Ortsbeiräte und Ortsämter werden zu Stadtbezirksbeiräten und Stadtbezirksämtern, nachdem die vom Stadtrat beschlossene Hauptsatzungsänderung am Freitag, 14. September 2018  ... mehr
Dresdens älteste heute noch aktive Freiwillige Feuerwehr hat Geburtstag. Es war am 19. September 1878 als die Feuerwehr Pillnitz im Beisein des Branddirektors der Dresdens Beru ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige