NEWSTICKER

Flüchtlingsambulanz wird fortgesetzt

Die Flüchtlingsambulanz Dresden, in der ein interdisziplinäres Team Asylsuchende und Flüchtlinge allgemeinmedizinisch, gynäkologisch, psychiatrisch und pädiatrisch behandelt, setzt ihre erfolgreiche Arbeit fort. Das haben die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, der Freistaat Sachsen und die Landeshauptstadt Dresden jetzt vereinbart. Damit bleibt die bewährte Anlaufstelle in der Fiedlerstraße 25 (Haus 28 des Dresdner Uniklinikums) in gewohnter Weise bestehen.

?Wir haben eine gute Einigung erzielt?, lobt Dresdens Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen, Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, das Verhandlungsergebnis. Die Vereinbarung sichert den Fortbestand der Flüchtlingsambulanz bis 2020. Die drei Vertragspartner teilen sich die Kosten. Die Flüchtlingsambulanz Dresden habe sich nach den Worten der Bürgermeisterin bewährt und sei aktuell nicht aus der Stadt wegzudenken. ?Der große Vorteil sind die erfahrenen Sprach- und Kulturmittler. Sie bauen Brücken zwischen Patienten und Medizinern. Das erleichtert die Diagnose und ermöglicht eine schnelle passgenaue Behandlung?, so Kaufmann weiter.

Dr. med. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen zeigt weitere positive Aspekte auf: ?Mit der Einrichtung der Ambulanzen für Asylbewerber in Dresden und Chemnitz ist uns in den vergangenen Jahren eine Entlastung in den Praxen unserer niedergelassenen Ärzte in Sachsen gelungen. Das wird auch für die sächsische Bevölkerung spürbar.? Durch den gezielten Einsatz interkulturell erfahrenen Personals in den Flüchtlingsambulanzen könne auch auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten unterschiedlicher Nationalitäten eingegangen werden.

Monatlich nutzen etwa 1 950 Menschen die Dresdner Flüchtlingsambulanz. Seit dem Start am 14. September 2015 wurden das Serviceangebot kontinuierlich weiterentwickelt und die Abläufe optimiert. Betrieben wird sie durch die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen. Eine vergleichbare Einrichtung gibt es innerhalb Sachsens nur noch in Chemnitz. Derzeit leben 1 549 Asylsuchende und 6 378 Asylberechtigte bzw. anerkannte Flüchtlinge in Dresden (Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach §§ 25 Abs. 1, 2 und 3 AufenthG, Stand 30.06.2018).

geschrieben am: 05.07.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Stadt Chemnitz will trotz Kritik an ihren Sparplänen festhalten. «Die Landesregierung zwingt uns zu den Einsparungen», sagte die CDU-Stadtratsabgeordnete Margitta Hochmuth am Mittwoch in Chemnitz auf -Anfrage. Allerdings gebe es  ... mehr
Am 20. Dezember, 13.30 bis 15.30 Uhr, werden anlässlich eines Beförderungsappells der Offiziersschule des Heeres die Augustusbrücke und angrenzende Bereiche des Theaterplatzes für Fahrzeugverkehr und Straßenbahn gesperrt.  ... mehr
Vom 23. Januar bis 18. April 2012 wird in der Volkshochschule Dresden, Schilfweg 3, eine Ausstellung des Amtes für Kultur und Denkmalschutz über Treppenhausgestaltungen in denkmalgeschützten Dresdner Wohnhäusern gezeigt. ... mehr
Die Technische Universität führt gemeinsam mit dem Leipziger Institut omnitrend GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden, der Dresdner Verkehrsbetriebe sowie des Verkehrsverbundes Oberelbe eine Haushaltsbefragung zum Verkehrsverhalten ... mehr
Zug der jüngsten Dresdner startet erstmals am Sonntagnachmittag, 16 UhrFilip Trojan ist der Schirmherr der Sparkassen-Babyparade beim 15. Dresdner Stadtfest. Der 30-jährige Profi-Fußballer von Dynamo Dresden möchte damit seine  ... mehr
Stadtarchiv lädt zu Veranstaltung einDas Frauenstadtarchiv, das Stadtarchiv Dresden und die IG Schauspiel Dresden e. V. laden herzlich zur Veranstaltung ?Pauline Ulrich ? Königliche Professorin der Schauspielkunst? am Mittwoch, 11. Sept ... mehr
Noch bis Sonnabend, 26. Oktober 2013 bietet die Ausstellung ?KRAFTWERK MITTE: Vision ? Geschichte ? Wirklichkeit? einen informativen Überblick über aktuelle und vergangene Entwicklungen auf dem Kraftwerks-Areal. Entsprechend dem Konzept ... mehr
Am Freitag, 25. April, 13 Uhr, beginnt der Dresdner Frühjahrsmarkt. Bis zum 18. Mai bieten 110 Händler täglich von 10 bis 19 Uhr, Freitag und Sonnabend bis 20 Uhr, ihre Waren auf dem Altmarkt an. Im Sortiment sind u. a. frische Bro ... mehr
?Dieser Abstieg ist nicht nur für den Verein und die Fans ein herber Rückschlag, auch für die Stadt ist dies ein trauriger Tag. Ich habe mit den Spielern und Fans am gestrigen Tag gezittert und alle Daumen gedrückt, leider hat e ... mehr
Vorträge im Stadtarchiv DresdenAm Donnerstag, 27. November, 18 Uhr, laden das Stadtarchiv Dresden und der Dresdner Verein für Genealogie e. V. interessierte Familienforscher und solche, die es werden möchten, zu einer Veranstaltung i ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Dresden hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Immobilienmarkt für institutionelle Anleger entwickelt. Nach Angaben des Dresdener Gutachterausschusses wurden a ... mehr
Das Amt für Geodaten und Kataster hat als erste Behörde im Freistaat Sachsen die Bodenschätzung im Liegenschaftskataster digital erfasst. Die Finanzverwaltungen haben seit den1 ... mehr
Die Ortsbeiräte und Ortsämter werden zu Stadtbezirksbeiräten und Stadtbezirksämtern, nachdem die vom Stadtrat beschlossene Hauptsatzungsänderung am Freitag, 14. September 2018  ... mehr
Dresdens älteste heute noch aktive Freiwillige Feuerwehr hat Geburtstag. Es war am 19. September 1878 als die Feuerwehr Pillnitz im Beisein des Branddirektors der Dresdens Beru ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige