NEWSTICKER

Neue FSME-Risikogebiete in Sachsen

Gesundheitsamt rät zur Impfung für Reisende

Das Robert Koch Institut hat jüngst drei weitere Landkreise in Sachsen als Risikogebiete für Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME, eingestuft. Diese sind der Erzgebirgskreis, der Landkreis Bautzen und der Landkreis Zwickau. FSME-Viren werden durch Zecken übertragen. Durch einen Zeckenstich können die Viren in die Blutbahn eines Menschen gelangen und eine Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute hervorrufen.

Jens Heimann, Amtsarzt und Leiter des städtischen Gesundheitsamtes rät: ?Zur allgemeinen Urlaubsplanung sollte immer eine Überprüfung des Impfschutzes gehören. Reisende in FSME Risikogebiete sollten über eine FSME-Impfung nachdenken. Die FSME-Impfung ist bei Kindern und Erwachsenen möglich und erfolgt frühestens ab dem zweiten Lebensjahr. Bitte beachten Sie, dass eine FSME-Impfung nicht vor der Borreliose schützt, die auf dem gesamten Bundesgebiet von Zecken übertragen werden kann. Zusätzlich zur Impfung empfehlen wir lange Kleidung anzuziehen, Mücken- bzw. Zeckenschutzmittel aufzutragen und sich nach der Wandertour gründlich abzusuchen.?

Die FSME-Impfung ist grundsätzlich sinnvoll für Personen, die in den Risikogebieten wohnen, arbeiten oder sich im Urlaub viel im Freien aufhalten. Neben den vier sächsischen Landkreisen gilt die Warnung auch für andere Bundesländer und Reiseländer. In Deutschland sind besonders Bayern, Baden-Württemberg, Südhessen und das südöstliche Thüringen betroffen. Hinzu kommen u. a. die baltischen Staaten und große Teile Osteuropas.

Bereits zwei Wochen nach den ersten zwei Impfungen ist ein Impfschutz vorhanden. Zur Vervollständigung der Grundimmunisierung für einen optimalen Schutz ist eine weitere Impfung nach fünf bis zwölf Monaten notwendig. Eine Auffrischung sollte nach drei Jahren erfolgen. Die nachfolgenden FSME-Impfungen sind dann alle fünf Jahre erforderlich. Je nach verwendetem Impfstoff sollte ab dem Alter von 50 beziehungsweise 60 Jahren alle drei Jahre aufgefrischt werden. Ist eine Übertragung bereits erfolgt, kann eine nachträgliche Impfung den Ausbruch der Krankheit nicht mehr verhindern.

Weitere Informationen stehen im Internet unter:

www.dresden.de/impfen
www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/fsme/
www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/zeckenschutz0/
www.rki.de/fsme

geschrieben am: 28.06.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Der «Grand Prix der Volksmusik» wird in diesem Jahr zum 25. Mal ausgetragen. Das Finale findet am 28. August in Wien statt, wie das ZDF am Freitag in Mainz mitteilte. Der Sender übertragt die Show, bei der Interpreten aus Deutschland ... mehr
Bill Murray (59), Schauspieler, ist seiner Kollegin Sissy Spacek (60) am Set des Films «Get Low» mächtig auf die Nerven gegangen. Zwischen den sehr emotionalen Aufnahmen habe er die ganze Zeit altmodischen Hiphop gehört, sagte S ... mehr
Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Leipzig ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch in Leipzig mitteilte, soll nun eine Sektion der Leiche klären, ob es sich bei der Person um die 80 Jahre alte Mieterin ... mehr
Start am Pusteblumenbrunnen in Prohlis - 13. Brunnentag am 7. Mai 2011Heute eröffnet der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Detlef Thiel, gemeinsam mit dem Ortsamtsleiter Prohlis/Leuben, Jörg Lämmerhirt, d ... mehr
Wie geht es weiter in der Dresdner Kultur? Dieser für die Kunst- und Kulturstadt Dresden sehr zentralen und immer aktuellen Frage wird Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau in der nächsten Bürgerversammlung nachgehen. Unter dem Tit ... mehr
Anlässlich des Brückenschlagfests hat die Bibliothek Blasewitz (Tolkewitzer Straße 8, Tel. 340 08 54) von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.Die Bibliothek bietet ein farbenfrohes Programm für Benutzer jeden Alters. Neben dem  ... mehr
Die Mikroelektronik hat sich in den letzten Jahren zu einem entscheidenden Wirtschaftsfaktor in Dresden entwickelt. Die Verbindung zwischen Forschung/Entwicklung bis zur Fertigung findet jetzt auch mit der Brücke zwischen der Fraunhofer Gesell ... mehr
Ab Januar 2012 wird es nur noch an rund der Hälfte der 640 Wertstoffcontainerstandplätze Container zur Entsorgung von Papier und Pappe geben. Altglas kann aber weiterhin an allen Standorten entsorgt werden.  ... mehr
Morgen und übermorgen, 7. und 8. Februar, bleibt die Wachwitzer Bergstraße (von der Einmündung zur Haus-Nr. 5 bis in Höhe Haus-Nr. 24) in der Zeit von 8 bis 17 Uhr voll gesperrt.  ... mehr
Eine Boulefläche und Sitzbänke laden zum Verweilen im Grünen einDetlef Thiel, Amtsleiter für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, eröffnete heute, 27. Juli, den neuen Parkteil im Osten des Alaunplatzes und weihte gemeinsam  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Dresden hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Immobilienmarkt für institutionelle Anleger entwickelt. Nach Angaben des Dresdener Gutachterausschusses wurden a ... mehr
Das Amt für Geodaten und Kataster hat als erste Behörde im Freistaat Sachsen die Bodenschätzung im Liegenschaftskataster digital erfasst. Die Finanzverwaltungen haben seit den1 ... mehr
Die Ortsbeiräte und Ortsämter werden zu Stadtbezirksbeiräten und Stadtbezirksämtern, nachdem die vom Stadtrat beschlossene Hauptsatzungsänderung am Freitag, 14. September 2018  ... mehr
Dresdens älteste heute noch aktive Freiwillige Feuerwehr hat Geburtstag. Es war am 19. September 1878 als die Feuerwehr Pillnitz im Beisein des Branddirektors der Dresdens Beru ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige