NEWSTICKER

Sicherheit wird bei der Bunten Republik Neustadt groß geschrieben

Damit die Bunte Republik Neustadt (BRN) vom 15. bis 17. Juni 2018 sicher stattfinden kann, hat das Dresdner Ordnungsamt alle notwendigen Vorkehrungen getroffen. Auch in diesem Jahr gilt in allen Bereichen die Polizeiverordnung BRN. Hierzu kontrollieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Dresden die zentralen Zugangsbereiche.

?Das es keinen Gesamtveranstalter gibt, kommen zusätzliche Herausforderungen auf die Stadtverwaltung zu, damit alle friedlich und sicher feiern können?, beschreibt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel die Vorbereitungen für die Bunte Republik Neustadt (BRN). Neben dem Ordnungsamt sichern auch das Straßen- und Tiefbauamt, das Amt für Stadtgrün- und Abfallwirtschaft, das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt sowie das Brand- und Katastrophenschutzamt die Durchführung des beliebten Stadtteilfestes ab. Ein guter Partner ist dabei auch die Polizei.

Welche Regeln gibt es?

  • Glasflaschenverbot
    Das Mitbringen von Glasflaschen ins Festgebiet und der Verkauf von Glasflaschen im Festgebiet sind verboten. Dieses Verbot gilt am Freitag, 15. Juni, ab 19 Uhr, am Sonnabend, 16. Juni, ab 14 Uhr bis zum Ende der BRN am Sonntag. Gemeinsam mit der Polizei kontrollieren die Bediensteten des Gemeindlichen Vollzugsdienstes an den Hauptzugängen zum Fest entsprechend die Besucherinnen und Besucher. Es besteht die Möglichkeit, Glasflaschen in die 15 extra aufgestellten Glascontainer an den Zugangsstraßen zu entsorgen.
  • Feuerwerksverbot
    Das Abbrennen und Mitführen von Feuerwerkskörpern ist auf dem Gelände der BRN verboten. 
  • Verbot offener Feuer
    Offene Feuer dürfen auf dem Festgelände nicht entzündet werden.
  • Lärmschutz
    Um die Nachtruhe der Anwohner zu gewährleisten, müssen lärmintensive Veranstaltungen um 1 Uhr am Sonnabendmorgen und am Sonntagmorgen beendet werden. Das Fest endet am Sonntag um 21 Uhr.
  • Zufahrtsverbot
    Motorisierte Fahrzeuge dürfen ab Freitag, 15. Juni, 16 Uhr, das Festgebiet nicht befahren. Dies wird an den Kontrollpunkten der Zufahrtsstraßen überprüft.
  • Waffenverbot
    Das Mitführen von Waffen jeder Art ist verboten.

Bis zu 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes (GVD) des Ordnungsamtes sind an allen drei Tagen täglich im Einsatz. Sie setzen die verkehrsrechtliche Anordnung wie Parkverbote in den betreffenden Straßen um und sichern damit die Aufbauphase für die einzelnen Veranstalter ab. Während des Festes sichern die Bediensteten die Einhaltung der Polizeiverordnung ab und unterstützen damit eine weitestgehend reibungslose Durchführung des Festes.

geschrieben am: 14.06.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Alarmstufe 1 bleibt vorerst bestehenFür die Elbe in Dresden gilt weiterhin die Hochwasser-Alarmstufe 1. Jedoch hat sich die langsam fal-lende Tendenz fortgesetzt. An der Pegelmessstelle Augustusbrücke wurden heute Nacht 1 Uhr 3,94 Meter,  ... mehr
Am 3. und 4. Dezember findet traditionell der Wanderpokal für Nachwuchs-Landesauswahlmannschaften der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) e. V. in Dresden statt. Neunzig Sportler und Sportlerinnen aus Sachsen, Bayern, Berlin, Nordrh ... mehr
Heute, am 7. Februar gab es auf der Kläranlage Dresden-Kaditz ein ungewöhnliches Zusammentreffen von Spezialfahrzeugen mehrerer Dresdner Kommunalunternehmen. Auf Initiative der Landeshauptstadt Dresden werden über 1700 Aufkleber mit  ... mehr
Anlässlich des 101. Jubiläums des Internationalen Frauentages finden von Dienstag, 6. März, bis Donnerstag, 8. März, an verschiedenen Orten in der Stadt Veranstaltungen mit und für Frauen statt. Das weit über den Fraue ... mehr
Halbzeit bei den Sommerferien in Sachsen. Während die Schülerinnen und Schüler noch ihre freie Zeit genießen, wird in den Dresdner Schulen fleißig gebaut, damit der Schulbetrieb am 3. September wieder planmäßig ... mehr
Der Herbst hat begonnen und die Zeit der Erkältungen steht vor der Tür. Auch wenn die Sonne noch scheint, sollte jetzt schon an den Schutz vor einer Influenza-Infektion gedacht werden. Das Gesundheitsamt der Stadt Dresden informiert, dass ... mehr
Am Freitag, 8. März, 19.30 Uhr, beginnt die Ausstellung in der galerie drei, Prießnitzstraße 43, der Veranstaltungsreihe des Frauenstadtarchivs: ?Frauen sind?? !? Berufsbiografien von Frauen und Frauenwirken in Dresden in Vergange ... mehr
Rechtzeitig vor dem ersten Gedenktag im November erinnert das Ordnungsamt alle Gastwirte und Betreiber von Spielhallen, dass am Sonntag, 17. November (Volkstrauertag), am Mittwoch, 20. November (Buß- und Bettag) und am Sonntag, 24. November ( ... mehr
Dresdens Bürgermeister für Wirtschaft, Dirk Hilbert, ist vom 27. bis 30. Januar mit Vertretern sächsi-scher und thüringischer Unternehmen in Moskau und Selenograd unterwegs. Gemeinsam diskutieren sie mit russischen Unternehmen & ... mehr
Am 26. Februar beginnt im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes der Ausbau der Langebrücker Straße von der Königsbrücker Landstraße bis zur Brücke der Deutschen Bahn AG in Klotzsche. Die Bauarbeiten dauern vora ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Mittwoch, 15. August 2018, weiht das Team des Pieschener Trachenhortes gemeinsam mit seinen Hortkindern eine Matschküche im Garten der Einrichtung ein. Die Küche bietet den  ... mehr
Das einige hundert Seiten umfassende Werk entstand im Auftrag der Stadt in mehrjähriger Zusammenarbeit mit dem Dresdner Planungsbüro Grohmann, Vertretern von Kirche, Friedhofst ... mehr
Bis zum Freitag, 17. August 2018, bleibt der Lesesaal des Stadtarchivs Dresden weiterhin geschlossen. Grund sind die hohen Außentemperaturen und die damit verbundene Wärmeentwi ... mehr
Möbel, Kleidung und Schuhe mit elektrischen Funktionen sind ab 15. August gesondert zu entsorgen Aufgrund einer Änderung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) s ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige