NEWSTICKER

730 Veranstaltungen zur Langen Nacht der Wissenschaften am 15. Juni in Dresden

Neue Veranstalter zur 16. Auflage der Wissenschaftsnacht

Neu dabei sind dieses Jahr vier forschungsnahe Dresdner Unternehmen: die T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Deutschlands größte Digitalagentur, die Bosch Sensortec GmbH, ein weltweit führender Anbieter von MEMS-Sensoren, einer Schlüsseltechnologie für die vernetzte Welt, Globalfoundries, das in Dresden Europas größtes Chipwerk betreibt sowie die Robotron Datenbank-Software GmbH.
Das traditionsreiche IT-Unternehmen Robotron ist Spezialist für die digitale Transformation und zeigt im Hörsaalzentrum der TU Dresden, welche Auswirkungen das Sammeln, Austauschen und Verwalten von Daten auf viele Lebensbereiche hat - und wie diese großen, komplexen Datenmengen (Big Data) intelligent genutzt werden können. ?Wir freuen uns in diesem Jahr das erste Mal als Partner im wissenschaftlichen Kontext bei der Langen Nacht der Wissenschaften vertreten zu sein. Als Lieferant von Informationssystemen für die Energiewirtschaft, die Industrie und die öffentliche Verwaltung ist Wissenschaft für uns die Grundlage für entscheidende Innovationen zur Ausgestaltung zukünftiger Wertschöpfung?, so Ulf Heinemann, Geschäftsführer Robotron Datenbank-Software GmbH.

Mikro-Nano-Nord: Schwerpunkt Mikroelektronik auf dem Forschungscampus in Dresden-Klotzsche

Wer sich für Hightech und Mikro- und Nanoelektronik interessiert, ist im Dresdner Norden sehr gut aufgehoben: das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS (Maria-Reiche-Straße 2, 01109 Dresden) öffnet seine Tore. Hier präsentieren sich auch die beiden Unternehmen Bosch Sensortec und Globalfoundries. Es werden optische Sensoren und photonische Systeme in allen Entwicklungsstufen, von der Herstellung bis zur Anwendung gezeigt. ?Wir sind schon seit vielen Jahren Partner der Langen Nacht der Wissenschaften und haben unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sehr gern in diesem Rahmen der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Nach vier Jahren, in denen wir uns im Hörsaalzentrum der TU Dresden präsentiert haben, öffnet unser Institut nun wieder seine Türen direkt am Hauptsitz im Dresdner Norden und gewährt allen Interessierten unter anderem einen Blick in unseren Reinraum. Aber auch durch Vorträge, Ausstellungen und ein um-fangreiches Kinderprogramm wollen wir den Besucherinnen und Besuchern aller Altersgruppen unsere Forschung näher bringen?, so Prof. Hubert Lakner, Institutsleiter des Fraunhofer IPMS.

Landeshauptstadt Dresden und städtische Unternehmen präsentieren sich ebenfalls

Auch die sächsische Landeshauptstadt präsentiert sich bei der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften. Die Kulturhauptstadt Dresden 2025-Initiative wird im CRTD-Exzellenzcluster der TU Dresden die Science-und-Art-Ausstellung ?Echtzeit? eröffnen. Hierzu gibt es einen interaktiven Science-Floor von Prof. Axel Voigt.
Die Städtischen Bibliotheken Dresden öffnen ihre Zentralbibliothek im Kulturpalast, wo der Leipziger Psychologe Dr. Martin Grunwald erklärt, warum das Leben ohne Tastsinn nicht möglich wäre.
In den Technischen Sammlungen Dresden dreht sich alles um smarte Materialien und deren Einsatzgebiete. Um 22 Uhr findet hier ein Science Slam statt.
Das Städtische Klinikum öffnet die Standorte Dresden-Neustadt und Dresden-Friedrichstadt, an denen man neben Notfalltrainings interessante Einblicke in Operationstechniken, OP-Säle und Arbeitsbereiche der Mediziner erhält.

JUNIORDOKTOREN auf dem Weg zum letzten Stempel

Finale der 10. JUNIORDOKTOR-Staffel: Für Kinder und Jugendliche, die bereits beim JUNIORDOKTOR-Programm teilnehmen, lohnt sich der Besuch bei der Langen Nacht der Wissenschaften doppelt. Unter anderem im Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden, bei der VON ARDENNE GmbH oder in der Fakultät Verkehrswissenschaften der TU Dresden besteht die Möglichkeit, den JUNIORDOKTOR-Pass weiter zu füllen und sich die letzten Stempel zu holen. In der 10. JUNIORDOKTOR-Staffel fanden über 100 wissenschaftliche Veranstaltungen für die jungen Nachwuchsforscher statt. Besucht ein Teilnehmer mindestens sieben Veranstaltung, bekommt er feierlich die JUNIORDOKTOR-Würde verliehen.

Mit DVB kostenlos von A nach B

Die Dresdner Verkehrsbetriebe unterstützen die Lange Nacht der Wissenschaften wieder: Alle Besucherinnen und Besucher der Wissenschaftsnacht können am 15. Juni von 18 bis 1 Uhr kostenfrei die Busse und Straßenbahnen der DVB nutzen. Dafür können sie entweder das DVB-Ticket im Programmheft nutzen oder das auf der Webseite www.wissenschaftsnacht-dresden.de hinterlegte digitale Ticket nutzen.
Zudem verstärkt die DVB das Liniennetz im gesamten Stadtgebiet und setzt zwei Sonderlinien ein: N6 (Plauen ? Felsenkeller) und N8 (Plauen ? Südvorstadt ? Lenneplatz ? Gerokstraße ? Universitätsklinikum ? Schillerplatz). Die Straßenbahnen fahren über den gesamten Veranstaltungszeitraum.

geschrieben am: 12.06.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Vier Künstler der freien Künstlergruppe ?Zwölf Nischen?, die noch bis zum 24. Juni in der Ausstellung ?Kunstnatur-Lebenspur? ihr Werke zeigen, laden die Dresdner am 24. Mai, 16 Uhr zum Kunstgespräch mit Rundgang in die Galerie ... mehr
Tag, Zeit, Ort und Tagesordnung der Sitzungen finden Sie unter unten stehendem Link: ... mehr
120 Mitarbeiter nutzen bereits die Vergünstigungen für Bus und BahnZum 1. Juli 2011 führte die Cultus gGmbH als soziales Tochterunternehmen der Landeshauptstadt Dresden für alle MitarbeiterInnen ein JobTicket ein. Gemeinsam mit  ... mehr
Vom 2. April bis zum 9. September 2013 werden zwei Stützmauern an der Albertbrücke auf der Neustädter Seite instand gesetzt. Arbeiter brechen die Abdeckplatten sowie die erste Steinreihe der Verblendung ab und mauern diese wieder auf ... mehr
Am Sonntag, 1. September im Laufe des Vormittages startet das zentrale Online-Anmeldesystem für Betreuungsplätze in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege. Ab diesem Zeitpunkt können Eltern unter https://kita-anmeldung.dre ... mehr
Schülerinnen und Schüler können sich noch für das Schuljahr 2013/14 im Schülerrechenzentrum, Gret-Palucca-Straße 1, für die Vorbereitungs- und Jahreskurse Informatik und Elektronik anmelden.  ... mehr
Kameraden der Feuerwehr Dresden treffen sich heute, 21. November, bis Sonnabend, 23. November, mit Vertretern der Feuerwehren aus Dresdens Partnerstädten Breslau, Ostrava, Salzburg und Hamburg zum Erfahrungsaustausch. ... mehr
?Dass unseren zukünftigen Juniordoktoren ein ?Licht aufgeht? und Wissenschaft Spaß macht, das ist der Anspruch, mit dem das Fraunhofer IWS und alle weiteren 32 teilnehmenden wissenschaftlichen Einrichtungen ihre Labortüren, Hör ... mehr
Klaviermusik, Malerei, Yoga und Poesie unter freiem Himmel – 15.000 Besucher lockte das eintrittsfreie Festival im Vorjahr in den Park des Japanischen Palais. Um ihn auch in diesem Jahr zum „Kunststrand“ zu machen, setzt das Festiva ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden sucht für die Landtagswahl 2014 am 31. August noch gezielt Wahlhelfer für Klotzsche und auch für einzelne Wahllokale im gesamten Stadtgebiet. Nachdem die Berufungsschreiben verschickt wurden, gibt es jetz ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Zu der Berichterstattung über Brandschutzprobleme an der MargonArena erklärt Sportbürgermeister Dr. Peter Lames: "Auch wenn die notwendigen Prüfungen noch andauern, ist zu erwa ... mehr
Bereits ein Jahr vor dem Start der neuen 148. Grundschule in der Dresdner Neustadt hat das Landesamt für Schule und Bildung die Stelle der Schulleiterin besetzt. Die Leitung de ... mehr
Informationsveranstaltungen für Universitätsschule und 148. Grundschule im August 2018 Zum Schuljahr 2019/20 bekommt Dresden zwei neue kommunale Schulen ? die 148. Grundschule ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige