NEWSTICKER

Eisschnelllaufbahn wird winterfit gemacht

Kommende Woche beginnen umfangreiche Arbeiten an der 1979 errichteten Eisschnelllaufbahn im Sportpark Ostra. Dabei werden die vier Dehnungsfugen in der Betondecke der Eispiste erneuert.

Dafür wird bereits seit Montag, 4. Juni 2018, das Kältemittel aus den Rohren in Sammelbehälter im Kältemaschinenhaus geleitet und dort zwischengelagert. Ab Mittwoch, 13. Juni, beginnt das Abtragen der Betondecke auf über 200 Quadratmetern mit einem speziellen Wasserhöchstdruck-Strahlverfahren mit etwa 2000 bar. So können die Kältemittelrohre vollständig freigelegt werden.

Zum Schutz der Umgebung sind die Baustelle abgesperrt und die Fugen-Arbeitsbereiche eingehaust.
Anschließend werden in einem Spezialschweißverfahren 250 Bögen der Kältemittelleitung ersetzt. Dafür sind 500 Schweißnähte per Hand auf kleinstem Raum nötig. Rund 300 Meter Stahlrohr und 250 Meter Edelstahlprofile kommen zum Einsatz.

Zusätzlich wird das Stahlmantelrohr zur Kälteversorgung im Innenkreis ersetzt. Die Arbeiten sollen bis Ende August abgeschlossen sein. Danach muss der Beton bis Ende September aushärten.

Ab Oktober wird auf der Eisschnelllaufbahn mit dem Eisaufbau begonnen, so dass dem regulären Eislauf-Saisonstart am 20. Oktober 2018 nichts entgegensteht.

Bauherr ist der Eigenbetrieb Sportstätten Dresden. Die geplanten Kosten belaufen sich auf etwa
360 000 Euro. Die Bauarbeiten werden von einem Fachplaner und drei Spezialfirmen umgesetzt.

Wegen der Arbeiten fällt der traditionelle Sommer-Playport auf der Eisschnelllaufbahn aus. Alle Freunde des Hüpfburgen- und Wasserrutschenparks müssen sich bis zum Sommer 2019 gedulden.

geschrieben am: 08.06.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Heftiger Regen hat in der Nacht zum Montag erneut zu Überschwemmungen in Sachsen geführt. Betroffen seien der Raum Dresden sowie Nord- und Ostsachsen, sagte eine Sprecherin des Landeshochwasserzentrums in Dresden. In Seifhennersdorf (Landkr ... mehr
Der Journalist Lothar Loewe ist tot. Der 81-Jährige starb am Montag in Berlin, wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) mitteilte. RBB-Intendantin Dagmar Reim würdigte den früheren ARD-Korrespondenten in Washington, Moskau und Ost-Ber ... mehr
Im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft fällen Arbeiter vom 2. bis 4. Februar insgesamt 20 Bäume auf der südlichen Fahrbahnseite der Freiberger Straße zwischen Freiberger Platz und Hertha-Lindner-Stra& ... mehr
Auch 2011 hat die Landeshauptstadt Dresden wieder eine Reihe von Aufträgen an Unternehmen zu vergeben. Am 17. März informieren die städtischen Ämter, Einrichtungen und Unternehmen auf der 8. Vergabekonferenz der Landeshauptstadt ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt ersetzt bis 1. Juni auf der Hermann-Große-Straße in Cossebaude die verschlissene Altanlage durch eine neue Straßenbeleuchtung, die den gültigen Standards entspricht. ... mehr
Der Städtetourismus boomt! Die knappe Hälfte der im Jahr 2011 in Sachsen übernachtenden Touristen kam in die beiden Großstädte Dresden (27,2 Prozent) und Leipzig (18,2 Prozent). ... mehr
Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung oder Patientenverfügung? Sind diese Themen auch für Jüngere wichtig? Was ist zu beachten, wenn man Vorsorgeregelungen treffen möchte? Zu diesen Fragen lädt die Betreuungsbehö ... mehr
Der Praxis-Austausch zwischen dem Eigenbetrieb Kindertagesstätten in Dresden und der Partnerstadt Florenz wird fortgeführt. Die Leiterin des Eigenbetriebs, Sabine Bibas, besucht gemeinsam mit der Leiterin Strategisches Management des Eige ... mehr
Die Gesellschaft zur Hilfe für Kriegsveteranen in Russland e. V. empfängt vom 25. April bis 1. Mai eine Petersburger Delegation des ? Internationalen Vereins der Verteidiger des Brückenkopfes der Newa?. Anlass für die Einladung ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Mittwoch, 15. August 2018, weiht das Team des Pieschener Trachenhortes gemeinsam mit seinen Hortkindern eine Matschküche im Garten der Einrichtung ein. Die Küche bietet den  ... mehr
Das einige hundert Seiten umfassende Werk entstand im Auftrag der Stadt in mehrjähriger Zusammenarbeit mit dem Dresdner Planungsbüro Grohmann, Vertretern von Kirche, Friedhofst ... mehr
Bis zum Freitag, 17. August 2018, bleibt der Lesesaal des Stadtarchivs Dresden weiterhin geschlossen. Grund sind die hohen Außentemperaturen und die damit verbundene Wärmeentwi ... mehr
Möbel, Kleidung und Schuhe mit elektrischen Funktionen sind ab 15. August gesondert zu entsorgen Aufgrund einer Änderung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) s ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige