NEWSTICKER

Normaler Spielbetrieb für Staatsoperette Dresden ab Februar 2018

Die Staatsoperette Dresden kann ab Februar 2018 endlich wieder die gesamte Bühne nutzen und fast alle technischen Möglichkeiten, die das moderne Haus bietet. Die Schäden, welche durch die versehentliche Auslösung der Sprühflutanlage im Oktober entstanden sind, werden bis Mitte Januar 2018 soweit behoben sein. Unter anderem werden der Bühnenboden neu verlegt, beschädigte Scheinwerfer erneuert und Maschinenteile an Zügen und Hubvorrichtungen ersetzt. Restarbeiten werden im laufenden Betrieb bzw. in der Sommerpause der Staatsoperette 2018 ausgeführt.
Nach dem 14. Januar 2018 beginnen in der Staatsoperette Proben und technische Einrichtungen auf der Bühne. Deshalb müssen im Januar alle Vorstellungen ab dem 15. Januar ausfallen.
Auch die Spielpläne für Februar und März unterscheiden sich maßgeblich von den bisher veröffentlichten. Die Premiere von Paul Linckes ?Frau Luna? am 3. Februar 2018 wird die erste Vorstellung nach der Havarie im Haus sein.

Der Finanzausschuss des Dresdner Stadtrates hatte am Montag, 4. Dezember in einer Eilentscheidung 240 000 Euro bereitgestellt. Damit kann die Eigentümergesellschaft Kommunale Immobilien Dresden (KID) kurzfristig weitere Instandsetzungsmaßnahmen beauftragen.
Wolfgang Schaller: ?Ich bedanke mich für alle Bemühungen und die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit der Stadt Dresden und der KID, durch die wir unsere Spielstätte so schnell wie möglich wieder in Betrieb nehmen zu können. Unser Dank geht auch an den Finanzausschuss, der uns durch seinen zeitnahen Beschluss Geld für die Beschaffung der neuen Scheinwerfer bereitgestellt hat.?
Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch: ?Ich bin sehr froh, dass wir mit dieser Entscheidung nun ohne Zeitverlust und mit aller Kraft die Reparatur der Staatsoperette im Kraftwerk Mitte abschließen können. Für die Gäste und das Ensemble der Staatsoperette ist dies eine gute Nachricht. Verwaltung, KID, Staatsoperette und Stadtrat haben die problematische Situation nach dem Wasserschaden gemeinsam effizient bewältigt. Ich danke allen Beteiligten für ihren engagierten Einsatz.?

Nach gegenwärtigem Stand betragen die Sachschäden am Gebäude und den technischen Anlagen im Eigentum der KID etwa 3,5 Millionen Euro. Die Staatsoperette rechnet bis Ende Januar 2018 zudem mit Einnahmeverlusten von etwa 525 000 Euro durch den Entfall von Vorstellungen und den gegenwärtigen alternativen Spielplan. Die Höhe aller Schäden wird erst feststehen, wenn sämtliche Maßnahmen abgeschlossen sind und der Notspielbetrieb der Staatsoperette beendet ist.
Axel Walther, Geschäftsführer der KID: ?Voraussichtlich kommt die Firma, welche für versehentliche Auslösung der Sprühflutanlage während der Prüfung im Oktober verantwortlich ist, für die entstandenen Schäden auf. Die Sach- und Haftpflichtversicherung der KID ist ebenfalls eng eingebunden. Alle Maßnahmen werden mit den Gutachtern der Versicherungen abgestimmt und reguliert.?

geschrieben am: 08.12.2017
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Silke Bodenbender und Jürgen Vogel stehen für einen ZDF-Mystery-Thriller vor der Kamera. "Der Teufel weiß es" (Arbeitstitel) wird seit Dienstag in der Sächsischen Schweiz gedreht, wie der Sender in Mainz mitteilte. Regi ... mehr
Christian Wulff kommt leicht ins Schwitzen. Bei seinem ersten offiziellen Sachsen-Besuch absolviert der Bundespräsident ein straff organisiertes Tagesprogramm. Neben offiziellen Terminen stehen Gespräche in der Tanzhochschule in Dresden und ... mehr
In der 3. Kalenderwoche gehen die Arbeiten wie folgt weiter:Planungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseNachdem in der vergangenen Woche die beiden Hauptträger, die das Käthe-Kollwitz-Ufer überspan ... mehr
Die Kinder des Kindergartens ?Am Goldenen Reiter? auf der Hauptstraße 18a in Dresden setzen sich seit Tagen mit dem Erdbeben in Japan und seinen Folgen, insbesondere für die Kinder auseinander. Sie überlegten, wie sie helfen kö ... mehr
Ab Dienstag, 14. Juni, bis voraussichtlich 12. August lässt das Straßen- und Tiefbauamt die Fahrbahn und die Gehwege auf der Wiener Straße zwischen Gellertstraße und Richard-Strauß-Platz erneuern. Dies erfolgt in zwei B ... mehr
Spiel und Bewegung auf der Spenerstraße ? Investitionen von 330 000 EuroAn der Spenerstraße hat das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft einen neuen Sport- und Spielplatz errichtet. Fertig ist der Platz seit Anfang Juni 2011 ... mehr
Das Oberverwaltungsgericht Bautzen urteilte im April, dass der öffentliche Schulträger zukünftig neben den Kopierkosten auch für Arbeitshefte entsprechend der Lehrbücher aufkommen muss. Um das Urteil schnellstmöglich u ... mehr
Jugendamt überarbeitet Fördervorschlag für 2013Mit Beschluss zum Doppelhaushalt stockt der Stadtrat das Budget des Jugendamtes für die Förderung von Angeboten der Träger der freien Jugendhilfe um insgesamt 2,1 Millione ... mehr
Ab Anfang April beginnen die Mitarbeiter des Dresdner Umweltamtes mit den diesjährigen Streckenkontrollen an Gewässern II. Ordnung. ... mehr
Das Frauenstadtarchiv Dresden und das Stadtarchiv Dresden laden herzlich ein zu einer Lesung mit Peter Biele ?Traute Richter ? Ein Leben in Briefen? am Mittwoch, 2. April um 18 Uhr im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1. Der Eintri ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Frühlingsfest rund um die Königstraße Am Sonnabend, 28. April 2018, lockt das Dresdner Barockviertel in der Inneren Neustadt zu einem ganz besonderen Frühlingsfest. Erstmalig  ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige