NEWSTICKER

Am 17. September landet in Prohlis ein fliegender Teppich

Erzählraum e. V. bringt Nachbarn unterhaltsam zusammen

Vom 17. September bis 14. Dezember lädt in Prohlis im Rahmen des Projekts ?ZU HAUSE in Prohlis? ein Geschichtenteppich zum Staunen ein und fliegt mit großen und kleinen Prohliser Zuhörern ins ferne Unbekannte. Erstmals landet ?Der fliegende Teppich? am 17. September, 15 Uhr, als offene Erzählbühne im KIEZ im Prohliszentrum auf der Prohliser Allee 10. Es erzählen Jule Richter und Brit Magdon. Das vom Kulturhauptstadtbüro geförderte Projekt des Erzählraum e. V. möchte die Nachbarn des Quartiers beim freien Erzählen auf unterhaltsame Art zusammenbringen. Jeder Gast ist willkommen, ganz gleich ob als Zuhörer oder Erzähler. Denn es liegt auf der Hand: Märchen, Mythen und Sagen in symbolischer Form sind einfach erfassbar und für jeden zugänglich. Im ersten Teil der kostenlosen Veranstaltungen werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen, selber auf dem Teppich Platz zu nehmen und eine mitgebrachte Geschichte, selbst Erlebtes, ein Gedicht oder einen Witz zu erzählen. Im zweiten Teil erzählen professionelle Erzähler eine (oder mehrere) Geschichte(n) aus dem weltweiten Märchenkanon. Durch ausdrucksstarkes, plastisches Erzählen sollen auch Sprachferne oder Schwerhörende dem Erzählfluss folgen können. Bei Kaffee und mitgebrachtem Kuchen kann es im Anschluss an das Zuhören zwanglos plaudernd weitergehen.?

Weitere Termine:
24. September, 11 Uhr im Theaterzelt, Albert-Wolf-Platz 4, mit Jule Richter und Jana Podlipná
28. September, 15.30 Uhr im Gemeinschaftsgarten, Georg-Palitzsch-Straße gegenüber vom LIDL-Parkplatz, mit Brit Magdon

Mehr Informationen und alle weiteren Termine unter www.erzaehlraum.de/aktuelles.

Im Rahmen des Projekts ?2025 Euro für 2025? des Kulturhauptstadtbüros wurden 13 Kleinprojekte ausgewählt, die auf kreative und ungewöhnliche Art und Weise die lokale Identität und die natürlichen Ressourcen der Stadt in den Blick nehmen, das gesellschaftliche Miteinander anregen oder Zukunftsvisionen für eine Stadt im Wandel entwerfen. Ziel ist es, Ideen auszuprobieren und im Hinblick auf das Jahr 2025 für ein größeres Vorhaben weiterzuentwickeln. Alle 13 Projektentwickler erhalten jeweils 2025 Euro, um ihre Projekte noch in diesem Jahr zu realisieren.

geschrieben am: 13.09.2017
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Knapp eine Woche nach der Hochwasserkatastrophe in Sachsen wird das Ausmaß der Schäden immer deutlicher. Allein der Landkreis Görlitz rechnet mit Schäden von rund 200 Millionen Euro. In Chemnitz liegen die Schäden mit rund 2 ... mehr
Am 6. Mai lädt die Ganztagesbetreuung der Schule zur Lernförderung am Jacob-Winter-Platz 2 a alle großen und kleinen Interessierten von 15 bis 18.30 Uhr zum großen Frühlingsfest ein. Mitgestalter sind die Kooperationspart ... mehr
Das Käthe-Kollwitz-Ufer ist an der Brückenbaustelle ohne Einschränkung nutzbar. Auf der Altstädter Seite wurde die Umleitung für den Elberadweg verkürzt. Sie führt jetzt durch das Baufeld unterhalb des Brücke ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden sucht Anbieter für eine sozialpädagogische Unterstützung Wohnungsloser zu der Überwindung von Wohnungslosigkeit. Im Dresdner Amtsblatt vom 23. Juni 2011 werden Anbieter aufgefordert, ihr Interesse f& ... mehr
Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert präsentierte heute, 11. Oktober, zum Auftakt der SEMICON Europa die neuesten Zahlen zur Entwicklung des Mikroelektronik Standortes Dresden. ?Mit einem Plus von rund 22 Prozent bei den niedergelassenen ... mehr
Jurymitglieder Rea Garvey und The BossHoss auf Talentsuche Endlich ist es offiziell – bereits im August dieses Jahres wurde mit großen Fanfaren das neue Castingformat angekündigt. Die Jurymitglieder Rea Garvey und The BossHoss suc ... mehr
Am Freitag, 14. Oktober, 10 Uhr, pflanzen 65 Schülerinnen und Schüler der Grundschule ?Am Palitzschhof? zusammen mit der Kindernothilfe einen Apfelbaum.  ... mehr
Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Dresden veranstaltet am Donnerstag, 1. Dezember, von 8 bis 17 Uhr im Amtsärztlichen Dienst, Oberer Kreuzweg 4, einen Präventionstag im Rahmen der Herzwochen 2011 der Deutschen Herzstiftung. ... mehr
Die nächste Sitzung des Stadtrates findet statt am Donnerstag, 11. Juli 2013, 16 Uhr, im Kulturrathaus, Clara-Schumann-Saal, 1. Etage, Königstraße 15. ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden sucht Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich für einen psychisch kranken oder behindertem Menschen dessen Angelegenheiten ganz oder teilweise besorgen. Aktuell gibt es in Dresden rund 130 ehrenamtliche  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Bis zum 22. Dezember wird die Lärmschutzwand an der Fröbelstraße instand gesetzt. ? Die Lärmschutzwand erhält eine Blechabdeckung. Außerdem werden defekte Kopfbalken bzw. Latt ... mehr
Kommen eigentlich mehr Menschen in die Landeshauptstadt oder zieht es die Dresdnerinnen und Dresdner eher aufs Land? Und welche Rolle spielen Asylbewerber dabei? Woher stammen  ... mehr
Am Sonnabend, 25. November 2017, wird die Fassade des Dresdner Rathauses an der Seite zur Goldenden Pforte um 16 Uhr in Orange erstrahlen. Diese Aktion ist Teil der Kampagne ?O ... mehr
Vom 20. November bis zum 8. Dezember setzen Fachleute die Blechabdeckung an den Kopfbalken der Lärmschutzwand an der Dohnaer Straße instand. Im Einzelnen betrifft es den Fahrba ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige