NEWSTICKER

Uwe Kolbe wird neuer Stadtschreiber

Geplante Antrittsvorlesung am 21. Juni im Kulturpalast

Uwe Kolbe heißt der neue Dresdner Stadtschreiber. Unter den zahlreichen Bewerbern hat sich eine unabhängige Jury für die Nominierung des Hamburger Autors entschieden. Seine Antrittslesung ist für den 21. Juni, 19.30 Uhr in der Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken im Kulturpalast geplant.

In der Begründung der Jury heißt es: ?Er ist einer der bedeutendsten und renommiertesten deutschen Lyriker der Gegenwart. Seine Werke leben von Verfremdung und - auch in der Prosa - von starken, nahezu expressionistischen Bildern, mit ihnen kann er das Gefühl einer Generation ausdrücken und vor allem bringen sie einen neuen Ton in die literarische Landschaft. Uwe Kolbe versteht es, auf meisterliche Art mit dem Fundus einer ?Dresden-Literatur? zu spielen - von E. T. A. Hoffmann bis zur ?Sächsischen Dichterschule?. Die Originalität seiner eingereichten Texte aus seinem Romanerstling ?Die Lüge? zeugen von höchster literarischer Qualität und Komplexität ebenso wie von der Kenntnis und einem kritischen Blick auf zwei Gesellschaftssysteme. Der Autor lädt mit seinem Roman ein, die ehemalige DDR zu verstehen, zerstört mit ihm gleichzeitig aber auch jegliche Ostalgie.?

Eines seiner Vorhaben als Dresdner Stadtschreiber hat einen sehr klaren Bezug zur Stadt. Der Autor schreibt dazu: ?Andererseits würde ich, wenn ich die Gelegenheit bekäme, in Dresden gern ernstmachen mit einem Buchvorhaben, das formal noch offen ist, aber Inspiration aus Stadt, Fluss und Landschaft beziehen könnte ? E. T. A. Hoffmanns Schlangen mit Wenzels Doppelkrone auf dem Grund der Elbe deuten die Richtung an, in die es gehen könnte.?
Nicht nur die Mitglieder der Jury sind auf das oder die neuen Werke Uwe Kolbes gepnt, die unter dem Einfluss seiner Tätigkeit in Dresden das Licht der Welt erblicken werden.

Uwe Kolbe

wurde 1957 in Ostberlin geboren, übersiedelte 1988 nach Hamburg, wo er heute, nach Jahren in Tübingen und Berlin, wieder lebt. Seit 2007 war er mehrfach als ?Poet in Residence? in den USA. Für seine Arbeit wurde er u. a. mit dem Stipendium der Villa Massimo, dem Preis der Literaturhäuser, dem Heinrich-Mann-Preis und dem Lyrikpreis Meran ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die Gedichtbände ?Lietzenlieder? (2012) und ?Gegenreden? (2015), der Roman ?Die Lüge? (2014) und der Essay ?Brecht. Rollenmodell eines Dichters? (2016) - alle bei S. Fischer in Frankfurt/M. erschienen.

Hintergrund

Die Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden vergibt dieses Literaturstipendium in diesem Jahr zum 22. Mal, es wird jährlich gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden ausgelobt. Das Stadtschreiberstipendium bietet deutschsprachigen Autoren die Möglichkeit, für sechs Monate in Dresden zu leben und zu arbeiten. Dabei wird dem Stadtschreiber neben einer monatlichen finanziellen Unterstützung auch eine Wohnung zur Verfügung gestellt. Die Autoren sind in das kulturelle Geschehen vor Ort eingebunden und tragen beispielsweise durch Lesungen zur dessen weiteren Vielfalt und Wahrnehmung in der Öffentlichkeit bei.

geschrieben am: 26.04.2017
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Der ehemalige Würzburger Generalmusikdirektor (GMD) Jin Wang muss sich im Herbst wegen sexueller Nötigung vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Würzburg bestätigte am Mittwoch einen Bericht der «Main-Post»,  ... mehr
Hannelore Elsner (68), Schauspielerin, kann das Flirten nicht sein lassen. »Für mich ist das reine Lebensfreude«, sagte sie der Illustrierten »Bunte«. Das Flirten ist Elsner offenbar in Fleisch und Blut übergangenen: ... mehr
Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen hat mit Beschluss vom 10. Juni 2011 die aufschiebende Wirkung der Klagen der privaten Entsorger der Blauen Tonnen gegen die Verfügungen der Landeshauptstadt Dresden vom 12. August 2010, mit denen die we ... mehr
Die nächste Sitzung des Stadtrates findet am Donnerstag, 15. März 2012, 16 Uhr, im Kulturrathaus, Königstraße 15, Clara-Schumann-Saal, 2. Etage, statt. ... mehr
Heute, 8. Juni 2012, wurden die ersten mobilen Raumeinheiten für das Gymnasium Dresden-Klotzsche, Karl-Marx-Straße 44, angeliefert und montiert. Auf der dem Stammgebäude der Schule gegenüberliegenden Seite entsteht somit zus&au ... mehr
Noch bis zum 18. Januar 2013 kann die Ausstellung WANDLUNGEN in der Galerie 2. Stock im Neuen Rathaus, Dr.-Külz-Ring. 19, besucht werden.  ... mehr
Auf Grund der zu erwartenden Überschreitung des Richtwasserstandes der Alarmstufe 2 am Pegel Dresden durch einen weiteren Anstieg der Wasserführung ruft die Landeshauptstadt Dresden am 26. Juni 2013, 16 Uhr für die Elbe im Stadtgebie ... mehr
Unter dem Titel ?Rotterdam ? Denke global, handele lokal? stellt der Amtsleiter des Stadtplanungsamtes Rotterdam, Martin Aarts, am 16. Oktober ab 18 Uhr in der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW) die Stadtentwicklung von Dresde ... mehr
Das Dresdner Bündnis gegen Depression e. V. lädt zusammen mit Sozialbürgermeister Martin Seidel und dem Gesundheitsamt zum 6. Lauf gegen Depression am Sonnabend, 12. Oktober, ein. Ab 9.30 Uhr können sich Bürgerinnen und B& ... mehr
Vom 15. bis 16. November vertrat Fritz Pielenz vom Klimaschutzbüro der Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit Vertretern des ?Klima-Bündnisses? die Belange von Kommunen auf der UN-Klimakonferenz.  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Sportbürgermeister Dr. Peter Lames weiht heute, Freitag, 25. September 2020 um 18:45 Uhr gemeinsam mit dem Vorsitzenden des SV Eintracht Dobritz 1950 e. V. Stefan Müller sowie  ... mehr
Am Dienstag, 29. September 2020, lädt der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen von 15 bis 17 Uhr zu einem Infonachmittag in das Haus an der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6,  ... mehr
Das Ordnungsamt kontrolliert seit dem 1. September 2020 die Einhaltung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Läden und Geschäften. Personen ohne bzw. mit einer nic ... mehr
Der Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden hat Stephan Kühn in seiner heutigen Sitzung am Donnerstag, 24. September 2020, zum Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr un ... mehr


Anzeige