NEWSTICKER

Erinnerungsbaum für die ungarischen Vertragsarbeiter



Im Rahmen einer Reise des ?Vereins der DDR-Ungarn? widmete die Oberbürgermeisterin Helma Orosz heute, 4. April 2012, gemeinsam mit dem Verein den Ungarn, die zur Zeit der DDR in Dresden gearbeitet haben, einen ?Erinnerungsbaum?

am Carolaplatz. Auf der Grundlage eines Abkommens zwischen den Regierungen der DDR und der Volksrepublik Ungarn waren in der Zeit von 1967 bis 1983 40 000 junge Ungarn (Vertragsarbeiter) in Betrieben der DDR tätig. Sie erhielten in der Regel für je drei Jahre die Möglichkeit, dort eine Ausbildung zu absolvieren und zu arbeiten. In Erinnerung an diese Zeit haben ehemalige Vertragsarbeiter in Budapest den ?Verein der DDR-Ungarn?

gegründet, der heute 80 aktive Mitglieder hat. Der Verein organisiert regelmäßig ?Erinnerungsreisen? in die Städte, in denen Vertragsarbeiter tätig waren. So besuchen 60 Vereinsmitglieder in diesem Jahr vom 31.

März bis 5. April Dresden.
geschrieben am: 04.04.2012
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Schauspielerin Heike Makatsch gibt heute (8. Mai) im Leipziger Centraltheater ihr Bühnendebüt. Im Stück «Paris, Texas», das auf Wim Wenders- gleichnamigem Roadmovie basiert, spielt die 38-Jährige die Rolle einer Mutter ... mehr
Die diesjährigen weltbesten Pressefotos internationaler Bildjournalisten sind seit Dienstag in Hamburg zu sehen. Bis zum 6. Juni präsentiert das Verlagshaus Gruner+Jahr in seinem Pressehaus am Baumwall zum 16. Mal die Siegerarbeiten des Wor ... mehr
Gesundheitsministerin Christine Clauß (CDU) hat mehr Aufmerksamkeit gegenüber Verletzungs- und Unfallgefahren für Kinder angemahnt. Anlässlich des 10. Jubiläums des «Kindersicherheitstags» am 10. Juni sagte Clau& ... mehr
Annette Frier spielt im Juli in dem Theaterstück «Der nackte Wahnsinn» in Haag südlich von Linz (Österreich) mit. Während des Theaterengagements werde sie mit ihrem Mann und ihren Zwillingen Josefina und Bruno sechs Wo ... mehr
Schauspielerin Sandra Bullock leidet zumindestens finanziell nicht unter dem Ende ihrer Ehe. Ihr Ex-Mann Jesse James verzichtete ebenso wie die 45-Jährige auf Unterhaltsforderungen, wie die Internetseite «TMZ» unter Berufung auf die  ... mehr
Der Kabarettist Uwe Lyko hat seinen Künstlernamen Herbert Knebel vor mehr als 25 Jahren im Telefonbuch gefunden. Er habe nicht so einen typischen Ruhrgebietsnamen wie Erwin Szaberniak oder Horst Schibulski gewollt, sagte der 55-Jährige der  ... mehr
Der Dalai Lama wäre mit Kindererziehung überfordert. «Da hat man zu viele Sorgen», sagte das geistliche Oberhaupt der Tibeter der «Bild»-Zeitung. Ein ihm bekanntes Ehepaar habe sich erst den Kopf darüber zerbroc ... mehr
Der Plan von Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU), die Medien des Landes auf eine Charta zum Thema Integration zu verpflichten, stößt auf scharfe Kritik. Medienvertreter und Verbände bezeichneten eine solche Vor ... mehr
Sandwiches, Tramezzini, Toasts, Crostini und Bruschette - all diese Köstlichkeiten haben einiges gemeinsam: Sie schmecken lecker, lassen sich wunderbar vorbereiten und passen eigentlich zu jeder Gelegenheit. München . Sandwiches, Tramezzini ... mehr
Die Polizei hat eine Einbruchsserie in Supermärkte in Mitteldeutschland aufgeklärt. Ein 50 Jahre alter Mann aus Artern in Thüringen wird beschuldigt, seit Juli 2008 in 37 Supermärkte eingebrochen zu sein und dort den Tresor aufgeb ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Süchtige aufsuchen und aufklären ist das Ziel der Straßensozialarbeiter, die seit Anfang Februar in Dresden am Wiener Platz und weiteren städtischen Brennpunkten eingesetzt wer ... mehr
Die Stadtkasse kündigt die nächste Versteigerung an. Versteigert werden Fundgegenstände und vom Ordnungsamt sichergestellte Gegenstände zugunsten der Landeshauptstadt Dresden.  ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden würdigt die Preisträger und Teilnehmer des städtebaulichen und freiraumplanerischen Ideenwettbewerbes zum Königsufer und Neustädter Markt mit einer ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige