NEWSTICKER

Umweltamt hebt die Alarmstufe 1 für die Elbe in Dresden auf



Aktueller Wasserstand heute Mittag 11 Uhr: 3,56 MeterDer Elbpegel in Dresden ist inzwischen weiter kontinuierlich gesunken. Heute Mittag 11 Uhr steht der Messwert bei 3,56 Meter. In Kürze fällt der Wasserstand unter den Richtwert für die Alarmstufe 1. Daher hebt das Umweltamt jetzt die Alarmstufe auf. Sie war seit Sonntag, 26.

Februar, gültig. Es be-steht aktuell weder an Elbe, Vereinigter Weißeritz oder Lockwitzbach eine Hochwassergefahr. Das Landeshochwasserzentrum hatte bereits gestern die Hochwasserberichterstattung für die Elbe ein-gestellt. Nachdem die überfluteten Stellen des Elberadweges gereinigt worden sind, ist der Radweg wieder durchgängig nutzbar.Aktuelle Informationen zur Lage und die Wasserstände sind ständig abrufbar im Internet unter www.

hochwasserzentrum.sachsen.de, im MDR-Videotext ab Seite 530 oder über den telefonischen Ansagedienst für die Elbe unter (03 51) 1 94 29.
geschrieben am: 06.03.2012
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Eine Dresdner Hooligan-Gruppe hat am Donnerstag in Malter (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) eine zehnköpfige Gruppe jugendlicher Ausflügler angegriffen. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt, vier Opfer erlitten leichte ... mehr
Die US-Schauspieler Renée Zellweger und Bradley Cooper sind nicht verlobt. Sprecher des Paars wiesen der Zeitschrift «People» zufolge Heiratsgerüchte zurück. Die Berichte waren aufgekommen, nachdem die 41-jährige Osc ... mehr
ZDF-Talkerin Maybrit Illner blickt dem angekündigten Polittalk am Donnerstagabend im Ersten gelassen entgegen. «Ob sich eine wachsende Zahl von ähnlichen Formaten in der ARD noch genug voneinander unterscheidet, muss man sehen», ... mehr
ARD und NDR setzen trotz der Verpflichtung von Günther Jauch für eine Talksendung am Sonntagabend weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Anne Will. «Sie ist eine herausragende Moderatorin, ihre Sendung hat sich überaus positiv entw ... mehr
«Die Welt wird niemals über Michael Jacksons Tod hinwegkommen» lautet einer der jüngsten Einträge im Kondolenzbuch der Michael-Jackson-Fanseite mjfanclub.net. Es ist der 18 759. seit dem Tod der Poplegende am 25. Juni 2009  ... mehr
Für Sachsens Schüler beginnen am Wochenende die sechswöchigen Sommerferien. Kultusminister Roland Wöller (CDU) gab den Schülern noch einen Tipp für die freie Zeit mit: «Nehmt ein Buch mit in die Hängematte!&ra ... mehr
Britney Spears (28), Sängerin, will ihren Paparazzo-Exfreund zurück. Die Sängerin habe seit Monaten wieder Kontakt zu Adnan Ghalib und wolle es noch mal mit ihm versuchen, wie die «Us Weekly» berichtete. Ghalib soll fü ... mehr
Lena-Fans können dem April entgegenfiebern: Nach ihrem Grand-Prix-Triumph in Oslo geht die 19-Jährige im kommenden Frühjahr erstmals auf Tournee. Lena Meyer-Landrut wird dabei in den größten Konzerthallen des Landes spielen, ... mehr
Die Restaurierung von Wandmalereien im «Grünroten Zimmer» im Barockschloss Rammenau soll am 16. Juli abgeschlossen werden. Wie der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) am Montag in Dresden mitteilte, wur ... mehr
Sein Lebensmotto könnte dem Görlitzer Bischof bei seinem Wechsel in die krisengebeutelte und zerstrittene Diözese Augsburg helfen: «Man muss Abschied nehmen können, um auf dem Weg zu bleiben», gab Konrad Zdarsa vor ein ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Eisschnelllaufbahn im Sportpark Ostra wurde gestern, 13. Januar 2021, für den Rest der Saison außer Betrieb genommen und die Eisfläche abgetaut. Die Maßnahmen zur Eindämmun ... mehr
Ab heute, 14. Januar 2021, 14 Uhr, informieren die Landeshauptstadt Dresden und die Kammern über 2021 geplante Vergaben, erstmalig digital. Vor dem Hintergrund des anhaltenden  ... mehr
Künftige Fünftklässler und deren Eltern können sich in diesem Jahr online über die Dresdner Oberschulen und Gymnasien informieren, die sie in die engere Wahl für den Schulbesuc ... mehr
Erstmals seit 15 Jahren erhöht die Landeshauptstadt Dresden die Parkgebühren. Im gleichen Zeitraum stiegen die Ticketpreise im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) um etwa 40 bis 50  ... mehr


Anzeige