NEWSTICKER

2011 erhielten mehr als 4400 Dresden-Studenten die Umzugsbeihilfe



Städtische Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro stimuliert das AnmeldeverhaltenVon Anfang Januar bis Ende März dieses Jahres zahlte Dresden nun schon im elften Jahrgang eine Umzugsbeihilfe an Studenten. Die Beihilfe in Höhe von 150 Euro erhielten 4432 Personen. Die Stadt gab dafür 664 800 Euro aus. Anspruchsberechtigt war, wer bereits im Vorjahr wegen des Studiums seinen Hauptwohnsitz von außerhalb nach Dresden verlegt hatte.
geschrieben am: 04.04.2011
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Filmnaechte am Elbufer fuer Entertainment-Preis nominiert •    Dresdner Open-Air-Kino-und-Konzertfestival fuer Live Entertainment Award „LEA“ ausgewaehlt •    Kategorie: Location des Jahres 20 ... mehr
Mit einem Auftritt von Max Raabes Palastorchester beginnt heute der Calwer Klostersommer. Calw (-bwb). Mit einem Auftritt von Max Raabes Palastorchester beginnt heute (28. Juli) der Calwer Klostersommer. Bis zum 8. August bieten zahlreiche Künst ... mehr
Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat am Freitag den Regierungsentwurf zum Doppelhaushalt 2011/2012 an den Landtag in übergeben. Damit können nun die parlamentarischen Beratungen über den finanziellen Rahmen des Freistaate ... mehr
Bürgermeister Martin Seidel und der Abteilungsleiter Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes Lutz Meißner stellten heute gemeinsam die Statistik des Tierheimes für 2010 vo ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am heutigen Freitag, 24. Januar 2020, veröffentlichte die Kulturstiftung der Länder den Bericht der europäischen Jury zum nationalen Wettbewerb um den Titel ?Kulturhauptstadt E ... mehr
Informationen zu weiteren Spenden zugunsten des Fonds Stadtgrün im Jahr 2019: Im Jahr 2019 betrug die Summe aller Spenden für den Fonds Stadtgrün rund 17 623 Euro. Gespendet  ... mehr
Am Dienstag, 28. Januar 2020, findet die Veranstaltung "Digitale Welten - Kongress für Geoinformatik und Geodäsie? mit interessanten Fachvorträgen und Diskussionen im Plenarsaa ... mehr


Anzeige