NEWSTICKER
Neue Angabe im Corona-Diagramm Ab heute wird das Diagramm auf der Internetseite www.dresden.de/corona um eine Fallzahl erweitert. Unter dem Reiter "Tagesansicht" ist jetzt zusätzlich auch die Anzahl an Patienten, die sich aufgrund des Coronavirus zum aktuellen Tag im Krankenhaus befinden, dargestellt. Diese Zahl ergänzt die tagesaktuellen Krankenhauseinweisungen. Zudem wurde das Diagramm um eine weitere Funktion ergänzt: Für eine bessere Übersichtlichkeit der Balken in der Tagesansicht ist es möglich, sich einen genauen Zeitraum herausgestellt anzu ... mehr
Nachdem auf Bundes- und Landesebene die Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gelockert wurden, bereitet auch die Landeshauptstadt Dresden die Öffnung der Ämter und Einrichtungen vor und hebt dazu ihren im März festlegten Notbetrieb schrittweise auf. In der nächsten Woche werden Schutzmaßnahmen umgesetzt und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Besucherinnen und Besucher in Verwaltungsgebäuden eingeführt. Oberbürgermeister Dirk Hilbert: ?Wir alle, Mitarbeiter und Bürger wünschen uns Normalität, aber es ist weiter wichtig, das Anstec ... mehr
Am Sonnabend, 2. Mai 2020, ab 14 Uhr werden die Pflanzkübel auf dem Gehweg der Kreuzung Hechtstraße/Fichtenstraße und ab 16 Uhr an der Kreuzung Hechtstraße/Erlenstraße erstmalig bepflanzt. Mitarbeiter des das Straßen? und Tiefbauamtes stellten die Pflanzkübel auf und setzten Poller. Die Landeshauptstadt Dresden stimmte dieses Vorhaben mit den Vereinen Hechtviertel e. V. und Stadtgärten e.V. ab. Der Stadtbezirk übernimmt die Finanzierung. Die Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger des Stadtviertels wählten die Pflanzen aus, setzen sie ein und übernehme ... mehr
Die nächste Sitzung der Gestaltungskommission am Freitag, 8. Mai 2020, wird ohne Besucher stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Fachaustausch als Telefonkonferenz organisiert. ?Das Gebot, voneinander Abstand zu halten, zwingt uns dazu?, erklärt Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, ?aber wir werden dennoch alle Informationen so zur Verfügung stellen, dass die Beratung der Gestaltungskommission für die Bürgerinnen und Bürger transparent ist?, so Schmidt-Lamontain weiter. Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung: Hotel am Terrassenuf ... mehr
Die Stadt Dresden wird in den kommenden Tagen weitere Mund-Nasen-Bedeckungen an bedürftige Dresdnerinnen und Dresdner verteilen. ?Ich bin sehr froh, dass fast alle Menschen in unserer Stadt sich an die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, halten und es kaum Probleme mit dieser Verordnung gibt?, erklärt Oberbürgermeister Dirk Hilbert. ?Dennoch erreichen uns immer wieder Anrufe und Schreiben von Menschen, die entweder organisatorisch oder finanziell Schwierigkeiten haben, sich selbst oder ihre Familien ausreichend mit dem Schutz zu versorgen. H ... mehr
Jugendamt meldet weniger Inobhutnahmen von Kindern und Jugendlichen Das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden gibt bekannt, dass seit Beginn der Corona-Krise in Dresden weniger Minderjährige in Obhut genommen werden mussten. Obwohl die Zahl der Meldungen von Kindeswohlgefährdungen angestiegen ist, mussten zwischen dem 18. März und dem 27. April 2020 nur 30 Kinder beziehungsweise Jugendliche in die Obhut des Jugendamtes, während es im gleichen Zeitraum des Jahres 2019 noch 81 Minderjährige waren, bei denen eine akute Kindeswohlgefährdung festgestel ... mehr
Die Radwege beidseits der St. Petersburger Straße im Dresdner Stadtzentrum bekommen frische Markierungen. Bis Freitag, 8. Mai 2020, lässt das Straßen- und Tiefbauamt dies zwischen Georgplatz und Sidonienstraße erledigen. ?Damit erhöhen wir die Sicherheit für Radfahrer auf dieser wichtigen Nord-Süd-Route?, sagt Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain und erklärt weiter: ?Im vergangenen Jahr wurden bereits die Parkplätze auf dieser Strecke abgeordnet und Halteverbotszeichen aufgestellt. Damit konnten wir die Gefahr für Radfahrer durch sich öffnen ... mehr
Das Dresdner Sozialamt und die städtische Wohnbauförderstelle haben jetzt die Bezugsfertigkeit der neuen WiD-Wohnungen am Eckgebäude Ulmenstraße 16/Kleinzschachwitzer Straße 28 in Dresden-Leuben festgestellt. Dies ermöglicht, dass nun die Vermietung der 22 Sozialwohnungen beginnen und in einigen Wochen Leben in das erste kommunale Wohngebäude einziehen kann. Die Vermietungsseite ist bereits unter www.wid-dresden.de/vermietung-mietangebote.html online gestellt, die Besichtigungen können diese Woche starten. ?Das ist ein wichtiger Meilenstein für den s ... mehr
Bürgeramt passt seinen Dienstbetrieb an die aktuelle Lage an Das Bürgeramt passt das durch den Notbetrieb stark eingeschränkte Service- und Leistungsangebot an die aktuelle Situation an und reagiert damit auf die derzeitige dynamische Entwicklung. Grundsatz bildet weiterhin der Schutz der Bürger, Einwohner und Geschäftspartner sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2. Auf der Grundlage der vom Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erarbeiteten Empfehlungen ?SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard ... mehr
Die ?Zukunftsstadt Dresden? fördert innovative und nachhaltige Projektideen von Dresdner Bürgerinnen und Bürgern, die die Stadt lebenswerter und zukunftsfähiger machen. Informationen dazu und Unterstützung bei der Entwicklung von Projektideen gibt es bei einer Projektwerkstatt am Dienstag, 5. Mai 2020 von 17 bis 19 Uhr erstmals per Online-Videokonferenz mit dem Team der Zukunftsstadt und seinem Kooperationspartner Impact Hub Dresden. Eine Anmeldung per E-Mail bis 4. Mai an zukunftsstadt@dresden.de ist erforderlich. Zugangsdaten zur Videokonferenz und ... mehr
Ab dieser Woche wirbt die Landeshauptstadt Dresden mit etwa 250 City-Light-Plakaten für die Bedeutung des Tragens von Mund-Nasen-Bedeckungen. Das Plakat mit dem Slogan "Ich schütze Dich!" zeigt eine Frau, die gerade einen Mund-Nasen-Schutz aufsetzt. Gesundheitsbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann unterstreicht die Bedeutung eines solidarischen Miteinanders: ?Auch wenn beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung kein Eigenschutz gegeben ist, sollen andere Menschen dadurch geschützt werden. Je mehr Personen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, desto gr ... mehr
Schutzkleidung aus Fernost / Sozialamt hilft mit Mund-Nasen-Bedeckungen? Schutzkleidung aus Fernost: Städtisches Klinikum erhält Spendenlieferung mit Schutzausrüstung aus China? Einmal mehr zahlen sich die guten Kontakte aus, die Dresden in Fernost pflegt: Die chinesische Stadt Nanjing spendet 6 000 Schutzmasken und 250 Schutzanzüge für das Städtische Klinikum Dresden. Damit kann sich das Personal des Städtischen Klinikums gegen eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus schützen. ? Prof. Yujie Yao, Vorsitzender des in Dresden ansässigen China ... mehr
Wichtige Unterstützung in Zeiten der Corona-Pandemie ? ?Dresden hat in den vergangenen Wochen und Monaten sehr viel Hilfe aus aller Welt erfahren. Wir haben beispielsweise für unsere Pflegeeinrichtungen Masken aus Vietnam erhalten und Mund-Nase-Bedeckungen aus China?, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert. ?Aber auch unsere Hilfe ist gefragt und deshalb wollen wir unserer Partnerstadt Brazzaville in dieser Krise ebenfalls helfen.?? Damit folgt Dresden auch dem Aufruf von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller: ?Die Corona-Pandemie ist die größte  ... mehr
ANZEIGE


Anzeige