NEWSTICKER
Schon traditionell feiern die in Dresden lebenden Chinesen und Vietnamesen auch in Dresden den Jahreswechsel nach dem Mondkalender. So feiern beide Kulturen in diesem Jahr am 3. Februar den ersten Tag des neuen Mondjahres, für die Chinesen das Jahr des Hasen, für die Vietnamesen das Jahr der Katze.Der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert eröffnetam Dienstag, 1. Februar, 13 Uhrin der Centrum Galerieeine Fotoausstellung ? Vietnam ungeschminkt ? Momente einer Reise durch Vietnam?,die vom Verein der Vietnamesen in Dresden organisiert wird.Weitere Informationen stehen im Internet unter www.dresden. de/fruehl ... mehr
Keine Sperrungen nötigDer Neubau des Holiday Inn Express Hotels an der Altmarkt-Südseite geht in die Schlussphase. In dem Zuge kann auch die Stadt die angrenzenden Zufahrten und Straßen neu ordnen. Die Arbeiten beginnen am Montag (31. Januar) und werden bis Mitte Mai dauern. Straßensperrungen am stark frequentierten Dr. -Külz-Ring sind nicht zu erwarten.Im Einzelnen werden folgende Straßenbauarbeiten ausgeführt: Neubau der Straße An der Mauer zwischen Pfarrgasse und Schreibergasse, Komplettierung der Pfarrgasse zwischen An der Mauer und Dr.-Külz-Ring, Ergänzung der O ... mehr
Kein erneuter Anstieg zu erwartenDas Umweltamt hebt mit sofortiger Wirkung die Hochwasser-Alarmstufe 1 für die Elbe im Stadtgebiet Dresden auf. Der Wasserstand liegt mit gegenwärtig 3,62 Meter nur noch unwesentlich über dem Richtwert. Ein erneuter Anstieg am Pegel Dresden ist nach Einschätzung der Fachleute nicht zu er-warten. Das Landeshochwasserzentrum Sachsen hatte seine tägliche Berichterstattung zur Hoch-wasserlage an der Elbe bereits am Dienstag eingestellt. ... mehr
Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden an Jazzmusiker Günter Baby SommerFörderpreis der Landeshauptstadt Dresden für das Ensemble ?El Perro Andaluz?Für 2011 lagen der Jury insgesamt 13 Vorschläge für den Kunstpreis und zehn Vorschläge für den Förderpreis vor. Das von der Oberbürgermeisterin berufene Auswahlgremium entschied sich wie folgt:Mit dem Kunstpreis 2011 der Landeshauptstadt Dresden wird der Jazzmusiker und Perkussionist Günter Baby Sommer geehrt. Die Jury würdigt damit die künstlerischen und pädagogischen Verdienste des Musikers, der zu den b ... mehr
Neues Album und neues Video! Nach dem Erscheinen der Vorabsingle "Küssen kann man nicht alleine" kommt am 28. Januar 2011 das lang erwartete gleichnamige Album von Max Raabe in den Handel. Annette Humpe hat es produziert, beide haben zusammen die Songs geschrieben. Das Album enthält zwölf Titel, die meisten handeln von der Liebe, viele erzählen eine kleine Geschichte, alle sind überraschend. Es sind Lieder, die auf dem schmalen Grat zwischen Witz und Wehmut balancieren. Sie amüsieren und schmeicheln dem Ohr und enthalten trotzdem eine Ahnung davon, wie sehr die Liebe weh tut, ... mehr
Zum Konzert am Mittwoch, 2. Februar, 19 Uhr lädt das FORUM TIBERIUS ? Internationales Forum für Kultur und Wirtschaft in die Kajo-Schommer-Lounge am Neumarkt 1 (Eingang QF-Hotel) ein. Tobias Bäz (Cello) und Andreas Hecker (Klavier) bringen Werke von Schumann, Schnittke, Brahms und Skrjabin zu Gehör. Die Veranstaltung ist die erste innerhalb einer bis Dezember monatlich stattfindenden Konzertreihe anlässlich des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft, das Dresden und St. Petersburg in diesem Jahr begehen. In den elf Konzerten lassen junge hochbegabte Künstlerinnen und Künstler ... mehr
Am Montag, 31. Januar, 18.30 Uhr (Einlass ist ab 18 Uhr) findet im Ratskeller, Eingang Kreuzstraße, eine öffentliche Informationsveranstaltung zu der geplanten Staustufe in der Elbe bei D??ín statt. Im Rahmen der guten Zusammenarbeit mit den tschechischen Wasserwirtschaftsbehörden kommt die Landeshauptstadt deren Wunsch entgegen, das Projekt in Dresden vorzustellen.Der leitende Direktor der Wasserwirtschaftsbehörde Elbe, Vaclav Jirasek, und der zuständige Referent des Verkehrsministeriums in Prag, Miroslav ?efara, präsentieren das Vorhaben. Im Anschluss daran bietet sich die Mö ... mehr
Athletik-Coach Marcel Wagner lässt „körperströmung“(en) helfen Dani Mancuso kehrt zurück. Nach einem Riss im vorderen Labrum in der rechten Schulter sind die Reha-Maßnahmen schon weit gediehen. Um zu einem noch schnelleren Muskelaufbau zu gelangen, darf die Spielerin nun zum EMS-Training in die Dresdner „körperströmung“ auf den Weißen Hirsch. Bei diesem Training werden Ganzkörpertrainingsgeräte mit Elektroden in Arm- und Bein-Pads sowie einer passgenauen Weste an den großen Hauptmuskelgruppen befestigt. Durch angenehm anregende Impulse  ... mehr
Unverändert gilt die Alarmstufe 1Seit gestern gibt es kaum Veränderungen am Elbpegel Dresden. Das Wasser geht nur noch sehr langsam zurück, genau genommen um nur vier Zentimeter. Seit heute morgen ist an der Augustus-brücke gar ein Stillstand zu verzeichnen. Es werden 3,74 Meter angezeigt. Für die Elbe im Stadtge-biet gilt weiterhin die Hochwasser-Alarmstufe 1. Die Aufhebung ist frühestens möglich, wenn der Richtwert von 3,50 Meter unterschritten ist. Darüber entscheidet das Umweltamt Dresden. Einge-schränkt nutzbar sind weiterhin einzelne Abschnitte des Elbradweges und ufer ... mehr
Am Montag, 31. Januar, 19 Uhr, ist der Dresdner Autor Dr. Wolfgang Pietzsch (Pseudonym ?Benny Pi?) im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, zu Gast. Er liest aus seinem Buch ?Kraftakte? gewitzte und erbauliche Verse zu denkwürdigen Kraftentäußerungen von Gewesenem und Gelesenem, von Erlebtem und Erstrebtem.Der Begriff ?Akt? lässt viele Deutungen zu. Er pflügte den Acker und säte Worte in die Furchen, aus denen Gedichte sprossen. In den Lesepausen spielt ein Jazztrio mit Dittmar Trebeljahr, Fridtjof Laubner und Peter Setzmann.Der Eintritt ist frei. ... mehr
Grund: durchfeuchteter Boden nach dem HochwasserFast alle Sportplätze im Dresdner Ostragehege sind auch nach dem Rückgang des jüngsten Elb-hochwassers noch nicht wieder nutzbar. Der Boden ist stark durchfeuchtet. Ein zügiges Abtrocknen verhindert die derzeitige Witterung. Der städtische Sportstätten- und Bäderbetrieb bittet daher alle Sportler und Vereine, auf das Betreten der Außenanlagen im Sportpark Ostra zu verzichten. Er möchte vermeiden, dass sich der Zustand der Spielflächen weiter verschlechtert. Ohne Einschränkungen nutzbar ist das Heinz-Steyer-Stadion, da ... mehr
Alarmstufe 1 bleibt vorerst bestehenDer Elbpegel Dresden sinkt weiter langsam ab. Inzwischen ist er 12 Uhr bei 3,78 Meter angekom-men. Heute Nacht 1 Uhr wurden an der Augustusbrücke 3,85 Meter und morgens 7 Uhr 3,82 Meter registriert. Für den Elbestrom im Stadtgebiet gilt weiterhin die Hochwasser-Alarmstufe 1. Über die Aufhebung entscheidet das Umweltamt Dresden, wenn der Richtwert von 3,50 Meter unterschritten ist. Die langsam fallende Tendenz wird sich auch in den nächsten Tagen fortsetzen. Das Landeshoch-wasserzentrum stellte seine tägliche Berichterstattung inzwischen ein. Die aktuellen Pege ... mehr
Ab dem kommenden Montag, 31. Januar können Dresdnerinnen und Dresdner wieder in Vorbereitung zu den Gedenkfeierlichkeiten zum 13. Februar die Weiße Rose käuflich erwerben. Sie kostet zwei Euro und ist- in den Dresdner Treffpunkten der Sächsischen Zeitung,- im SZ-Ticketservice Karstadt,- im Besucherzentrum der Frauenkirche im Kulturpalast,- in der Kontaktstelle Kirche ?K-Punkt? , An der Kreuzkirche 6,- in der St.-Benno-Buchhandlung sowie an den Informationen des Elbeparks, der Centrum Galerie und- im Veranstaltungsbüro der Landeshauptstadt Dresden, Kreuzstraße 6 erhältlich.Die Aktion  ... mehr
Zum 13. Februar rufen Oberbürgermeisterin Helma Orosz sowie Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft, den Kirchen, der Jüdischen Gemeinde zu Dresden, dem Sport und der Zivilgesellschaft, Gewerkschaften und den demokratischen Fraktionen des Dresdner Stadtrates auf, eine Menschenkette zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens vor 66 Jahren zu bilden. Zum Auftakt der Menschenkette wird um 13 Uhr die Dresdner Oberbürgermeisterin an der Goldenen Pforte des Dresdner Rathauses sprechen. Im Anschluss wird Professor Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden und Versammlungsleiter der Aktion Menschenket ... mehr
In Erinnerung an die Schumann-Erklärung des französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950, die den Grundstein für die Europäische Union legte, wird seit nunmehr 16 Jahren die Europawoche als gemeinsame Aktion der deutschen Länder, der Bundesregierung, der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments in vielen deutschen Städten gefeiert. Die Europawoche hat das Ziel, über die Geschichte der europäischen Integration, die aktuelle Entwicklung sowie die künftigen Herausforderungen für die Europäische Union zu informieren. Die Euro ... mehr


Anzeige