LIFESTYLE

Schokolade macht Doch glücklich!

Schokolade macht Doch glücklich!

Sie macht nicht nur glücklich, sondern ist auch gesund: Schokolade ist als Allheilmittel schwer angesagt. Denn: Dunkle Schokolade beispielsweise kann sogar Herzinfarkten vorbeugen!

 

Sie macht nicht nur glücklich, sondern ist auch gesund: Schokolade ist als Allheilmittel schwer angesagt. Denn: Dunkle Schokolade beispielsweise kann sogar Herzinfarkten vorbeugen!

 

 

Das Risiko für Herzinfarkte könne somit um die Hälfte reduziert werden.

 

Etwas dunkle Schokolade täglich hat demnach laut einer neuen Studie möglicherweise die gleiche Wirkung wie Aspirin: "Die Zusammensetzung der Kakaobohne hat einen ähnlichen biochemischen Effekt wie Aspirin, um Blutgerinsel zu verringern und so Herzanfällen vorzubeugen", sagte Diane Becker von der Johns Hopkins University School of Medicine (Chicago). Das Risiko für Herzinfarkte könne somit um die Hälfte reduziert werden.

 

Dass die leckere Versuchung gute Laune macht, ist längst bekannt: Der Wirkstoff Tryptophan, der sich in Schokolade befindet, bildet das "Glückshormon" Serotonin - und dieses hellt erwiesenermaßen die Stimmung auf. Aber Vorsicht: Wenn die Kilos steigen, kann es mit der guten Stimmung schnell wieder vorbei sein!

 

 

Wahres Wunder für die Haut

 

Wahres Wunder für die Haut: Kakaobutter, die beim Mahlen von Kakao-Bohnen entsteht, ist besonders für trockene Haut geeignet.

 

Dieser natürliche, Feuchtigkeit spendende Stoff ist mittlerweile in vielen Pflegeprodukten enthalten. Egal, ob als Bodylotion, Peeling oder Tagescreme: Die Proteine in der Kakaobutter sollen zusätzlich eine Falten mildernde Wirkung haben.

Grund: Sie regen die Produktion von Kollagen an, das für mehr Festigkeit sorgt.

 

Wellness-Tempel bieten längst Schokoladen-Massagen an. Dabei wird die flüssige Schokolade in die Haut eingerieben, wobei sie einen herrlichen Duft entfaltet.

KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE LIFESTYLE ARTIKEL
Glücksspiele im Casino in Dresden und Umgebung
In ganz Deutschland begeistern sich viele Menschen für Glücksspiele. Das gilt natürlich auch für Dresden und die Region rund um die sächsische Landeshauptstadt. Wer dort seine Einsätze platzieren möchte, hat dazu eine ganze Reihe von Alternativen. Natürlich ka ...mehr
Anzeichen für eine mögliche Spielsucht erkennen
Eine mögliche Spielsucht ist ein Problem, von dem man im Zusammenhang mit Glücksspielen immer wieder lesen kann. Aufgrund der vielen negativen Artikel zu diesem Thema gibt es es viele Menschen, die Glücksspiele als zu große Verlockung ansehen, die reguliert werden sollte. Allerd ...mehr
Mehr Sicherheit rund ums Haus oder Firma – so schützen Sie sich vor Einbrechern
Die Zahl der Einbrüche in Deutschland hat in diesen Jahren Hochkonjunktur. Dabei geraten nicht mehr bloß Wohnungen und Häuser in den Fokus von Einbrechern, immer öfter werden auch Firmen und Unternehmen das Opfer eines Einbruchs. Nach einer aktuellen Statistik steigt alle fü ...mehr
Bachblüten - für mehr innere Ausgeglichenheit
Kennen Sie das auch: Da hat man sich für das Wochenende viel vorgenommen, wollte wieder einmal durch die Dresdner Altstadt spazieren und nachmittags in ein Museum gehen – und dann kann man sich irgendwie doch nicht aufraffen und sitzt nur missmutig auf dem Sofa? Damit sind Sie nicht allei ...mehr
Feiern und Entspannen ohne finanzielle Probleme
Immer häufiger kommt es dazu, dass Geld benötigt wird, dass man gerade nicht zur Verfügung hat. Dabei müssen es nicht immer nervige Rechnungen oder notwendig werdende Anschaffungen sein. Manchmal ist es einfach auch die spontane Lust, sich etwas Schönes für seinen attra ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die zahlreichen Ehrenamtlichen der ?Zukunftsstadt Dresden? sind auf der Suche nach personeller Unterstützung durch weitere engagierte Dresdnerinnen und Dresdner. Auch die organ ... mehr
Die Ausländerbehörde im Bürgeramt informiert, dass der Servicepunkt im Erdgeschoss Theaterstraße 13 am Dienstag, 27. Februar, für unangemeldete Besucherinnen und Besucher gesch ... mehr
Der Mitbegründer der Friends of Dresden und Nobelpreisträger für Medizin 1999, Prof. Günter Blobel, ist tot. Er starb am Sonntag, 18. Februar 2018, nach langer Krankheit im Alt ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige