LIFESTYLE

Dresden Kurztrip: Sehenswürdigkeiten, die man sehen muss

Dresden, heute die Hauptstadt des Freistaates Sachsen, besitzt wegen ihrer besonderen Lage im Elbtal eine uralte Besiedlungsgeschichte. Bei Grabungen stießen die Archäologen auf Spuren aus der Steinzeit. Die ersten schriftlichen Erwähnungen finden sich in Schriftstücken aus dem Jahr 1206. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich Dresden zu einer Residenzstadt, deren Erbe jährlich viele Besucher anzieht. Nach den schweren Zerstörungen durch die Bomben des Zweiten Weltkrieges präsentiert sich Dresden heute dank zahlreicher Restaurationsarbeiten wieder in altem Glanz.

Dresden erkunden

Die alte Königsresidenz lässt sich ideal bei einem Wochenendausflug erkunden. Will der Besucher in Dresden allerdings alle Kunstschätze und Museen bestaunen, sollte er einen längeren Aufenthalt einplanen. Sehr bequem kann der Reisende z.B. mit dem Flugzeug nach Dresden kommen und die Stadt selbst mit Doppelstockbussen, die an allen Sehenswürdigkeiten einen Halt machen, günstig und bequem erkunden. Ein entsprechendes Ticket ermöglicht es dem Besucher von Elbflorenz, wie Dresden auch liebevoll genannt wird, seine Fahrt zu unterbrechen und an jeder Station aus- oder zuzusteigen.

Imposante Bauwerke

Zu sehen gibt es eine Menge. Die restaurierte Frauenkirche beispielsweise zieht Besucher aus der ganzen Welt an. Die imposante barocke Anlage des Zwingers, die Bilddarstellung des Fürstenzuges, die eine ganze Straße lang ist, das Residenzschloss, das Grüne Gewölbe, die Katholische Hofkirche, die Semperoper, die Brühlsche Terrasse und das Italienische Dörfchen sind nur einige Höhepunkte, die Dresden zu bieten hat. In der historischen Altstadt führt die Augustusbrücke als eine der vielen Brückenanlagen Dresdens über die Elbe. Der Weg über eben diese führt in die Neustadt, deren Inneres Hunderte von Jahren alt ist. Jeder Besucher Dresdens sollte unbedingt eine Dampferfahrt auf der Elbe einplanen. Direkt am Elbufer liegt das ehemalige Dorf Pillnitz, das heute ein Stadtteil von Dresden ist. Hier findet sich die beeindruckende Anlage vom Schloss Pillnitz, umgeben von einem Lustgarten und dem Schlosspark.

KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE LIFESTYLE ARTIKEL
Glücksspiele im Casino in Dresden und Umgebung
In ganz Deutschland begeistern sich viele Menschen für Glücksspiele. Das gilt natürlich auch für Dresden und die Region rund um die sächsische Landeshauptstadt. Wer dort seine Einsätze platzieren möchte, hat dazu eine ganze Reihe von Alternativen. Natürlich ka ...mehr
Anzeichen für eine mögliche Spielsucht erkennen
Eine mögliche Spielsucht ist ein Problem, von dem man im Zusammenhang mit Glücksspielen immer wieder lesen kann. Aufgrund der vielen negativen Artikel zu diesem Thema gibt es es viele Menschen, die Glücksspiele als zu große Verlockung ansehen, die reguliert werden sollte. Allerd ...mehr
Mehr Sicherheit rund ums Haus oder Firma – so schützen Sie sich vor Einbrechern
Die Zahl der Einbrüche in Deutschland hat in diesen Jahren Hochkonjunktur. Dabei geraten nicht mehr bloß Wohnungen und Häuser in den Fokus von Einbrechern, immer öfter werden auch Firmen und Unternehmen das Opfer eines Einbruchs. Nach einer aktuellen Statistik steigt alle fü ...mehr
Bachblüten - für mehr innere Ausgeglichenheit
Kennen Sie das auch: Da hat man sich für das Wochenende viel vorgenommen, wollte wieder einmal durch die Dresdner Altstadt spazieren und nachmittags in ein Museum gehen – und dann kann man sich irgendwie doch nicht aufraffen und sitzt nur missmutig auf dem Sofa? Damit sind Sie nicht allei ...mehr
Feiern und Entspannen ohne finanzielle Probleme
Immer häufiger kommt es dazu, dass Geld benötigt wird, dass man gerade nicht zur Verfügung hat. Dabei müssen es nicht immer nervige Rechnungen oder notwendig werdende Anschaffungen sein. Manchmal ist es einfach auch die spontane Lust, sich etwas Schönes für seinen attra ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Dresdner Versammlungsbehörde steht im Zusammenhang mit den PEGIDA-Versammlungen schon länger in der Kritik. Unter anderem wird ihr vorgeworfen, PEGIDA den ?roten Teppich au ... mehr
Oberbürgermeister Dirk Hilbert setzt am Montag, 18. Dezember, seine Tour durch die Ortsämter und Ortschaften fort und besucht dieses Mal Weixdorf. Um 16 Uhr besichtigt er die  ... mehr
Durch eine Änderung der Straßenverkehrsordnung im Dezember 2016 kann jetzt innerorts auch auf Hauptverkehrsstraßen an Kindergärten, Schulen oder Krankenhäusern, die Geschwindig ... mehr
Die großflächige Tuberkulose-Untersuchung an den beiden HOGA-Schulen in Dresden Leuben ist seit gestern Abend, 14. Dezember 2017, abgeschlossen. Damit haben etwa 900 Personen i ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige