Addiction

Addiction
Gegründet wurde Addiction Ende Dezember 2001 von 3 Musikern aus Dresden: Konrad, Martin und Eric. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand fest, dass sich die einzelnen Musiker nicht als Projekt zusammengefunden haben. Die Absicht lag von Anfang an darin, eine ernstzunehmende Band aufzubauen.

Die ersten Monate ihres Bestehens konzentrierte sich die Band zunächst intensiv auf das Songwriting, eine anspruchsvolle Setlist und einigte sich, nachdem Bassist Silvio im Spätsommer 2002 in die Band eintrat, auf den Namen ADDICTION. Es folgten einige Auftritte, um die Band zunächst in der näheren Umgebung bekannt zu machen.

Nach einer 4-Song-Demo-CD, die im Frühjahr 2003 entstand, wurde sich nun Ende 2004 an das erste, 11 Songs umfassende Studio-Album gewagt. Unmittelbar danach, als uns nicht wenige positive Kritiken, sowie Feedback, auch was die Konzerte anging, erreichten, war klar, dass dies nur der Anfang einer langen, harten, aber vor allem lohnenswerten Laufbahn sein wird, um den Rock 'n' Roll am Leben zu halten und ihm gebührenden Tribut zu zollen.

Es folgten mit der Zeit mehr und mehr Auftritte und so vergrößerte sich auch kontinuierlich die Zahl der Konzertbesucher. Nicht selten erkannte man auch einige Gesichter wieder! Daraufhin wird beabsichtigt, die Live-Präsenz auf die umliegenden Gebiete und größeren Raum auszubauen, um unseren Bekanntheitsgrad noch etwas zu steigern.

Doch nicht alles sollte so glatt weiterlaufen, wie es zu Anfang schien. Nach Auseinandersetzungen mit den jeweiligen Zielen der einzelnen Musiker hat sich diesbezüglich und unverbindlich und nicht zuletzt durch musikalische Differenzen ergeben, sich ab dem Frühjahr 2005 fortan als Trio zu präsentieren. Es folgte eine schwere Zeit auf dünnem Eis. Das Equipment gab nicht selten seinen Geist auf, so fehlten teilweise schon die Mittel für ein halbwegs produktives Proben. Die Götter schienen unbefriedigt und verlangten ihre Opfer, und das Eis drohte zu brechen ...

Doch diese Durststrecke hatte auch ein Ende - zwar mit fast total zersmashten Amps und Klampfen und dem bisschen Freizeit, was man neben Job und Pflicht noch hat, geht es nichts desto trotz mit eisernem Willen weiter - It's the heavy duty ...

Angeknüpft an die ersten Erfolge und einen nicht ganz unbekannten Namen, soll nun alles reingesteckt werden, was die Physik hergibt. Geplant ist, durch den Austritt unseres Sängers und durch das Entstehen neuer Songs und somit Aktualität zu gewährleisten, vorerst eine neue Demo-CD, um auch künftig mehr Auftritte zu bekommen und mehr Publikum begeistern zu können. Und schon bald wird die Zeit für das nächste und garantiert nicht letzte Studio-Album gekommen sein!

Es ist härter, in diesem Genré zum Erfog zu kommen als im Pop-Bereich und wir sind nicht neidisch auf den Kontostand von so manchen Pop-Musikern, die mit ihrer Musik hauptsächlich kommerzielle Absichten verfolgen. Denn sie wissen nicht, was es heißt, richtig zu bluten! Bei uns findet man ehrliche, kompromisslose Musik, die auf lange Sicht und auf Dauer erfolgreich sein soll. Nicht nur für uns, oder für Geld.

FOR ROCK 'N' ROLL, HIS POWER AND MIGHT AND FOR THE FANS IN WHICH IT LIVES ON AND SURVIVES.

Diese Meinung und unsere Bindung zur Musik versuchten wir, so bündig wie möglich in unserem Bandnamen ADDICTION zum Ausdruck zu bringen.
Web: Hier klicken
KOMMENTAR SCHREIBEN
NEUE NACHRICHTEN
Der gemeinnützige Verein brotZeit e. V. sucht für Dresdner Grund- und Förderschulen engagierte Seniorinnen und Senioren, die Freude daran haben, für die Schulkinder ein Frühstü ... mehr
In den nächsten Wochen werden die meisten Sträucher und Bäume ihr Laub verlieren. Das Herbstlaub beeinträchtigt die Verkehrssicherheit, ist eine Unfallgefahr für Passanten und  ... mehr
ANZEIGE


Anzeige