INTERVIEWS

Frauenarzt & Manny Marc

Hallo ihr beiden, ihr habt ja ein äußerst turbulentes Jahr hinter euch. Wie erklärt ihr euch den riesigen Erfolg und den aktuellen Hype um Techno-Rap & die Atzen?


Ja, wir sind sogar noch mitten drinnen im turbulenten Jahr, wir spielen ohne Ende Live Shows und haben einen riesen Spaß daran. Der Erfolg ist kein von der Industrie erzwungener Hype und das fühlen die Leute. Es ist etwas was wir jahrelang gemeinsam mit all unseren Atzen und Fans zusammen erschaffen haben, das ist Atzen Musik!


Wie kam es denn zur Umdichtung eures Hits „Das geht ab!“ für Hertha BSC Berlin?


Das ist eine ganz lustige Geschichte. Unser Song „Das geht ab, wir feiern die ganze Nacht)“ ist innerhalb des letzten Jahres zu einem absolutem Discotheken Hit geworden und ist dann irgendwann auf einer gebrannten CD im Fan-Bus der Hertha Fans, die auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel waren, gelandet. Die Hertha-Fans haben den Song dann im Refrain umgedichtet in „Das geht ab, wir holen die Meisterschaft“. Irgendwann kamen ein paar Freunde von uns an und erzählten uns das in den Stadien unser Song bei den Spielen von den Leuten gesungen wird. Wir dachten das wären vielleicht 20-30 Mann gewesen, aber als wir das selber gesehen haben konnten wir unseren Augen und Ohren kaum trauen! Da haben echt 50.000 Menschen unseren Song gesungen. Wir haben den Song dann gleich in der Meisterschafts- Version aufgenommen und auf unserer CD „Atzen Musik Vol.1 Ltd. DJ Mix Edt.“ veröffentlicht. Als wir den Song dann auch noch Live im Berliner Olympiastadion spielen durften und 60.000 Fans mitgesungen haben war das dann schon ein einmaliges Glücksgefühl für uns.


Ihr habt ja auch beim Benefiz-Spiel von Dynamo Dresden gegen die Dresdner Eislöwen am 14.04. in der Freiberger Arena performt. Wie hat euch das Event gefallen?


Dresden hat einfach Power, das war schon immer so! Das Event war super cool, das Feedback war Atzengeil und die Menschen haben alle Spaß gehabt. Wir hatten auch eine Menge Spaß. Unsere Musik passt super mit Sport-Veranstaltungen zusammen.

 

Sind jetzt weitere Aktionen im Fußball-Bereich geplant?


Wir haben ja schon immer einen Bezug zum Fußball. Es gibt schon 2 Fußball-CDs von uns und wir freuen uns schon sehr auf die Fußballweltmeisterschaft 2010. Da kommt sicher noch was!


Als Live-Acts kann man euch ja schon viele Jahre erleben, jetzt legt ihr seit einem halben Jahr auch auf und seit dadurch jedes Wochenende ausgebucht. Wie kam die Idee zum Auflegen und was kann man von einer Show der Atzen DJs erwarten?


DJing gehört schon immer zu unseren Vorlieben. Wir haben in den 90ern mit Mixtapes angefangen und lieben es live aufzulegen! Die DJ Gigs unterscheiden sich von unseren Konzerten und sind immer etwas spontaner als die Konzerte, wir nehmen auch mal das Mikrophon in die Hand. Es ist einfach ein Stimmungskracher! Für unsere wilden, spritzigen Live Konzerte sind wir ja bekannt. Da bleibt auch kein Auge trocken, wir haben immer ein paar Atzen dabei und feiern eine riesengroße Party mit allen Fans und Atzen gemeinsam! Es ist Geil! Wir freuen uns jeden Abend immer wieder auf ein neues die Clubs in Hexenkessel zu verwandeln!


Wie kam es zum leichten Wandel von Porno-Rap zu Techno-Rap? Kein Bock mehr auf die BPJM oder zu viele bunte Technotanztabletten?


Die BPJM hängt uns ja trotzdem noch am Arsch, erst heute früh gab es wieder eine Hausdurchsuchung! Für die sind wir immer noch zu heftig. Der Begriff Porno-Rap schränkt uns künstlerisch einfach  zu sehr auf eine Thematik ein, wir machen ja nicht nur Porno-Rap. Um den Stil unserer Musikrichtung zu beschreiben gaben wir ihr unserem Sound den Begriff Techno-Rap, weil wir ja schon immer elektronischer klingen als andere. Aber das ist im Endeffekt alles schlicht und einfach Atzen Musik! Egal ob Porno-Rap, Party-Texte, Sozialkritisch, bei uns ist alles Atzig, weil wir Atzen sind. Wir schränken uns nicht ein, wir machen
einfach immer das was wir wollen und wo drauf wir Bock haben. Und wir haben einfach Bock die Sau raus zu lassen!


Geht es euch noch um Rap, oder wollt ihr nicht mehr in die Schublade gedrückt werden?


Es geht um gute Laune, es geht um Musik und natürlich wollen wir nicht in eine Schublade gedrückt werden! Wir wollen tun können was wir wollen. Wir haben uns selber in die Schublade „Atzen“ gesteckt und in der fühlen wir uns Super weil es in dieser Schublade kein Schubladendenken gibt.

Durch eure Diskotheken DJ-Gigs spielt ihr auch öfter vor Leuten, die euch noch nicht kennen, was macht mehr Spass: die eigenen Fans rocken oder unwissende Disko-Gänger überzeugen?


Das ist beides Geil. Party mit Atzen Musik steckt eh alle an! Kommst du einmal auf eine Atzen Party, sei es Konzert oder DJ Gig, dann kommst du immer wieder!

Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE INTERVIEWS
KID ROCK - Ich bin ein Liebhaber großer Songs
Halb sitzt, halb liegt Bob Ritchie, 39, auf dem Sofa seines Zimmers im Berliner „Grand Hyatt Hotel“. Der Mann, den man als Kid Rock kennt, raucht eine Zigarre, verhält sich ansonsten aber sehr brav und freundlich. Anlass unseres Gesprächs ist sein neues Album „Born Fr ...mehr
Stilbruch - Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag
Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag Die drei Musiker der Dresdner Band Stilbruch feiern in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich Sänger und Cellist Sebastian Maul, Friedemann Hasse an der Violine ...mehr
WIR SIND HELDEN -  DAS IST ALLES EIN EXPERIMENT
Doch, man hat sie vermisst. Zwischen 2003 und 2008 waren Wir Sind Helden praktisch allgegenwärtig und ausgesprochen beliebt. Speziell ihre ersten beiden Album „Die Reklamation“ (2003) und „Von hier an blind“ (2005) mit Hits wie „Guten Tag“, „Müsse ...mehr
Annette Humpe „Ich bin vom Glück beschienen“
Ich + Ich sind der ehemalige Boybandsänger Adel Tawil und Annette Humpe, die mit ihrer Band Ideal bereits in den 80er Jahren musikalische Erfolge feierten. Mit ihrem dritten gemeinsamen Album, „Gute Reise“, geht Sänger Adel auf die vorerst letzte Tour. „Gute Reise&ldq ...mehr
Linkin Park - WIR WOLLEN ÜBERRASCHEN
Das Hotel Sunset Marquis liegt im Westen Hollywoods und besteht aus lauter kleinen Bungalows. In einem davon sitzt Chester Bennington, der 34 Jahre alte Sänger von Linkin Park, und gibt Auskunft zu „A Thousand Suns“, dem neuen Album seiner Band. Linkin Park gehören mit ihrem hy ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Freitag, 19. Oktober 2018, wählte das EUROCITIES Culture Forum, ein Netzwerk europäischer Großstädte, in Lissabon einen neuen Vorsitz. Die Landeshauptstadt Dresden hat in de ... mehr
Bereits in der frühen Phase der Planung des neuen Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz ist es der Stadtverwaltung ein wichtiges Anliegen, die Dresdnerinnen und Dresdner in den ... mehr
Die mögliche Entschärfung der Fliegerbombe am Dienstag, 23. Oktober, wirkt sich auch auf die Abfallentsorgung und die Straßenreinigung im Evakuierungsbereich aus. Welche Änder ... mehr
Brunch & Frühstück
Events & Veranstaltungen
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige