INTERVIEWS

Face2Face - Bandits



„Bandits“ – ein Name der längst über die Grenzen dieser Stadt hinaus bekannt ist. Seit 1994 bereits existiert die Graffiti-Crew in wechselnder Besetzung und hat seitdem mit unzähligen Bildern, Stickern und anderen Aktionen ihre ganz eigene Geschichte im Alltag trister deutscher Großstädte geschrieben. Im August dieses Jahres veröffentlichen die Bandits ein Mixtape mit dem treffenden Titel „Bandits – The Mixtape“. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Gründungsmitglied „Slider“ über die „Bandits“, ihren Beitrag zum Video „Guck My Man“ von „Kool Savas“ und Azad und das kommende Mixtape.

Wie bist du zur Farbe und zum Malen gekommen?

Ich bin durch einen Kumpel, welchen man zu den Graffiti-Pionieren in Dresden zählen kann, zum Malen gekommen. 1994 hab ich mit ihm zusammen mein erstes Bild gemalt. An dem Tag wurde dann auch die Crew gegründet.

Wie kam es zur Gründung der Bandits? Seit wann bist du in dieser Crew und welche Rolle spielst du heute bei den Bandits?

Die Gründung der IAC-Crew, seit 1997 dann bekannt als die IAC-Bandits, fand bei der Mal-Aktion im Mai 1994 statt. Somit existiert die Crew seitdem ich male. Ich bin einer der wenigen Leute bei uns, die noch immer in Dresden sind. Ein Großteil der "Banditen" ist schon seit längerer Zeit nicht mehr in Dresden. Einer ist in Köln, einer in Sydney, einer in der Nähe von Stuttgart usw. .



Die Bandits bestehen aus Franzosen, Amerikanern und Deutschen. Wie kam es zu dieser internationalen Zusammensetzung und was bedeutet das für den Austausch und die Aktivität innerhalb der Crew?

Die Connection zu den Franzosen kam über einen Städtepartnerschaftsaustausch zustande. Wir waren dann mehrmals in Strasourg, Paris und anderen Städten. So entstand eine Connection zwischen uns. Der Kontakt zu unserem "Ami" kam über ein Graffitimagazin zustande. BenOne ist aus L.A. und sprüht seit 1979 und ist aus eigenem Antrieb darauf gekommen, uns zu supporten und den Namen mit zu tragen. Allgemein steht die Crew schon für eine Einheit, allerdings lebt sie durch die Vielfältigkeit der ganzen Leute. Wir haben eine gemeinsame Basis, welche aber jeder individuell interpretiert. Die Styles unterscheiden sich schon sehr. Dennoch haben wir einen relativ homogenen Geschmack, was Graffiti insgesamt angeht.

Ihr habt einige Bilder im Musikvideo „Guck My Man“ von Kool Savas und Azad gemalt. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit und kann man in Zukunft mehr solche Aktionen erwarten?

Das Savas-Azad-Ding war ursprünglich eine Art Gewinnspiel der Backspin, welches wir gewonnen haben und dadurch dann die Möglichkeit bekommen haben, eine Wand zu malen, welche im Video verwendet wurde. Für die Zukunft werden wir sicherlich mal wieder ein paar Sachen starten in der Richtung. Insbesondere auch mit Leuten aus der Region. Zum Beispiel „Smart & Alibi“ oder der „P4B-Crew“.

Dieses Jahr habt ihr nun euer Mixtape „Bandits – The Mixtape“ in Angriff genommen. Wie kam es zu dieser Idee und was war oder ist euer Ziel?

Für uns ist es halt cool, Tracks von Leuten zu bekommen, die zu uns als Graffiticrew Stellung beziehen und das zu schätzen wissen was wir machen. Für den einen oder anderen MC auf dem Mixtape ist es wiederum eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Auf was habt ihr bei der Zusammenstellung der Lieder geachtet und was war euch wichtig?

Wir haben versucht, Leute an den Start zu bringen, welche wir persönlich kennen. Allerdings hatten auch einige, welche wir nicht persönlich kannten, Interesse und haben angefragt, etwas beisteuern zu können. Beim Mix hatte „DJ Access“ das ganze in der Hand, das von uns zusammengestellte Material zu arrangieren.

Der ebenfalls bei den Bandits malende „WOK“ gibt auf dem Mixtape sein Debüt als Mcee. Ist in Zukunft noch mehr an Musik und Rap aus dem Hause Bandits zu erwarten?

Die zwei Features fürs Mixtape sind praktisch sein Einstand im "Game". Er wird sicherlich noch mehr machen in Zukunft. Konkrete Pläne sind da allerdings noch nicht spruchreif. Wenn das Mixtape-Ding gut läuft, wollen wir eine Fortsetzung machen.

Was gibt’s bei den Bandits im Moment für Projekte am laufen und was bringt die Zukunft?

Konkrete Pläne gibt es momentan erstmal nicht, außer dem Release des Mixtapes Anfang August.

Die letzten Worte gehören Dir und den Bandits!

Gruß geht raus an alle Leute, die das Mixtape unterstützt und zur Realisierung beigetragen haben. Holt Euch das Ding im Store Eures Vertrauens ab Anfang August! 2CDs mixed by „DJ Access“ inkl. Graffiti-Video!!! Checkt www.bandits-dresden.de!!!

(Interview: Friedemann Schreiter)





Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE INTERVIEWS
KID ROCK - Ich bin ein Liebhaber großer Songs
Halb sitzt, halb liegt Bob Ritchie, 39, auf dem Sofa seines Zimmers im Berliner „Grand Hyatt Hotel“. Der Mann, den man als Kid Rock kennt, raucht eine Zigarre, verhält sich ansonsten aber sehr brav und freundlich. Anlass unseres Gesprächs ist sein neues Album „Born Fr ...mehr
Stilbruch - Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag
Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag Die drei Musiker der Dresdner Band Stilbruch feiern in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich Sänger und Cellist Sebastian Maul, Friedemann Hasse an der Violine ...mehr
WIR SIND HELDEN -  DAS IST ALLES EIN EXPERIMENT
Doch, man hat sie vermisst. Zwischen 2003 und 2008 waren Wir Sind Helden praktisch allgegenwärtig und ausgesprochen beliebt. Speziell ihre ersten beiden Album „Die Reklamation“ (2003) und „Von hier an blind“ (2005) mit Hits wie „Guten Tag“, „Müsse ...mehr
Annette Humpe „Ich bin vom Glück beschienen“
Ich + Ich sind der ehemalige Boybandsänger Adel Tawil und Annette Humpe, die mit ihrer Band Ideal bereits in den 80er Jahren musikalische Erfolge feierten. Mit ihrem dritten gemeinsamen Album, „Gute Reise“, geht Sänger Adel auf die vorerst letzte Tour. „Gute Reise&ldq ...mehr
Linkin Park - WIR WOLLEN ÜBERRASCHEN
Das Hotel Sunset Marquis liegt im Westen Hollywoods und besteht aus lauter kleinen Bungalows. In einem davon sitzt Chester Bennington, der 34 Jahre alte Sänger von Linkin Park, und gibt Auskunft zu „A Thousand Suns“, dem neuen Album seiner Band. Linkin Park gehören mit ihrem hy ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
?Schauspieler, Theaterleiter, Dresdner Original ? Rolf Hoppe hat in seinem Leben viele Rollen gespielt. Mit seiner Leidenschaft, seiner Persönlichkeit und seinen darstellerisch ... mehr
25-jähriges Stollenfest-Jubiläum ? Nürnberger Christkind auf Stippvisite Am Mittwoch, 28. November, ist es soweit, der 584. Dresdner Striezelmarkt erstrahlt im Lichterglanz. Z ... mehr
Stadtteilverein und Quartiersmanagement starten Modellprojekt im Rahmen der Zukunftsstadt Mit der Einrichtung des ersten Stadtteilbeirats Dresdens starten der Stadtteilverein  ... mehr
Am Donnerstag, 29. November 2018 in der Beratungs- und Vermittlungsstelle Outlaw gGmbH Eine Informationsveranstaltung für potenzielle Tagesmütter und -väter und für alle am Be ... mehr
Brunch & Frühstück
Events & Veranstaltungen
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige