INTERVIEWS

Heavy Metal und Klassik - vierhändig vereint

Schicksalhafte Begegnungen sind selten. Doch bei Matthias und Malte ist es offenbar wieder passiert. Zur Ähnlichkeit ihrer Vornamen kommt die gemeinsame norddeutsche Herkunft und ein ähnlicher Musikgeschmack. Vielleicht sind das drei Gründe, warum die Musiker mit ihrer Band Euphoryon offensichtlich Unvereinbares – nämlich Heavy Metal und Klassik – verbinden können.

„Ich suchte schon seit Langem einen fähige Gitarristen, keinen Punker oder Schrammelmusiker“, sagt Cellist Matthias, der ursprünglich aus Rostock stammt. Ebenso wie der gebürtige Bremer Malte hat er in Dresden Musik studiert. Für Malte war es allerdings bereits die zweite Station nach Hamburg, wo er klassische Gitarre studierte. „Beim Weltmusikstudium in Dresden muss man sich nicht auf Jazz oder Klassik spezialisieren.

Das hat mir musikalisch sehr geholfen“, sagt er. Kennengelernt haben sich die beiden bereits 2004. „Es hatte sich an der Hochschule herumgesprochen, dass wir jeweils einen Mitmusiker suchten“, so Malte. „In Hamburg wäre mir das so nicht passiert, die Atmosphäre dort war einfach etwas elitärer.“ Nach über einem halben Jahr des Probierens war Euphoryon geboren und erste eigene Stücke zwischen Metal und Klassik entstanden. Die Schnittstelle der beiden heißt allerdings Rockmusik. „Ansonsten haben wir aber einen eher unterschiedlichen Musikgeschmack“, bestätigen beide.

Entstanden sind Titel mit teils ungewöhnlichen Namen: „Elchtest“ zum Beispiel, ein Lied, in dem die Filmmusik von James Bond vorkommt. Bei „Krieger des Lichts“ ließen sie sich vom Roman „Der Alchimist“ inspirieren und beim „Froschtanz“ klingt das E-Cello tatsächlich nach tanzenden Lurchen. „Durch das Cello klingt alles sehr lyrisch und eingängig“, sagt Malte. Zwar ist es für den ungeübten Zuhörer nicht immer einfach, den ausgefeilten Arrangements von Euphoryon zu folgen. Doch bereits auf den zweiten Lausch entpuppen sich die Titel als kleine kompositorische Meisterwerke. Die insgesamt anderthalb Jahre Zeit, die Matthias und Malte in ihr erstes Album gesteckt haben, hat sich also gelohnt. Die Besucher können sich auf teilweise filmmusikalisch angelegte Titel mit reichlich Effektspielereien und zwei erfahrene Live-Musiker freuen. Denn seit cirka zwei Jahren sind Euphoryon in Deutschland unterwegs.

Zum wohl bisherigen Höhepunkt morgen bekommt das Duo schlagkräftige Unterstützung von Reentko Dirks, dem Gitarristen von Annamateur. Das Debütalbum ist über die bandeigene Myspace-Seite bestellbar. (tv)
Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE INTERVIEWS
KID ROCK - Ich bin ein Liebhaber großer Songs
Halb sitzt, halb liegt Bob Ritchie, 39, auf dem Sofa seines Zimmers im Berliner „Grand Hyatt Hotel“. Der Mann, den man als Kid Rock kennt, raucht eine Zigarre, verhält sich ansonsten aber sehr brav und freundlich. Anlass unseres Gesprächs ist sein neues Album „Born Fr ...mehr
Stilbruch - Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag
Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag Die drei Musiker der Dresdner Band Stilbruch feiern in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich Sänger und Cellist Sebastian Maul, Friedemann Hasse an der Violine ...mehr
WIR SIND HELDEN -  DAS IST ALLES EIN EXPERIMENT
Doch, man hat sie vermisst. Zwischen 2003 und 2008 waren Wir Sind Helden praktisch allgegenwärtig und ausgesprochen beliebt. Speziell ihre ersten beiden Album „Die Reklamation“ (2003) und „Von hier an blind“ (2005) mit Hits wie „Guten Tag“, „Müsse ...mehr
Annette Humpe „Ich bin vom Glück beschienen“
Ich + Ich sind der ehemalige Boybandsänger Adel Tawil und Annette Humpe, die mit ihrer Band Ideal bereits in den 80er Jahren musikalische Erfolge feierten. Mit ihrem dritten gemeinsamen Album, „Gute Reise“, geht Sänger Adel auf die vorerst letzte Tour. „Gute Reise&ldq ...mehr
Linkin Park - WIR WOLLEN ÜBERRASCHEN
Das Hotel Sunset Marquis liegt im Westen Hollywoods und besteht aus lauter kleinen Bungalows. In einem davon sitzt Chester Bennington, der 34 Jahre alte Sänger von Linkin Park, und gibt Auskunft zu „A Thousand Suns“, dem neuen Album seiner Band. Linkin Park gehören mit ihrem hy ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Antragsteller, die neue Integrationsprojekte beim Freistaat Sachsen beantragen wollen, benötigen für Projekte, die ab dem 1. Mai 2020 beginnen sollen, eine Stellungnahme der La ... mehr
Bis Freitag, 31. Januar 2020 ist in der 3. Etage des Kulturrathauses, Königstraße 15, eine Ausstellung über das Sachsenbad zu sehen. Sie entstand auf Initiative der Bürgeriniti ... mehr
Soll die Grünanlage am Schützenplatz zum Spielplatz werden? Das ist die wichtigste Frage, auf die das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bei einer Beteiligungsaktion eine A ... mehr
Der Eigenbetrieb Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden erweiterte 2019 auf dem Friedhof Dölzschen die Friedhofsfläche um 1 800 Quadratmeter. Das wurde notwendig,  ... mehr
Brunch & Frühstück
Events & Veranstaltungen


Anzeige