Kultur
  • 26. Filmfest Dresden 2014

  • Wann:
  • 16.04.2014 | 10:00 Uhr

  • Wo:
  • Dresden City
  • Adresse:
  • / | / Dresden
  • Tickets:
  • Hier Tickets kaufen
  • Galerien:
  • aus dieser Location
26. Filmfest Dresden 2014

Vielseitig ::: international ::: innovativ ::: ist das Programm des FILMFEST DRESDEN. Jedes Jahr im April bringt es an sechs Festivaltagen die besten Kurzfilme aus aller Welt nach Dresden und zieht damit mehr als 16.000 Besucher an, darunter rund 500 akkreditierte Fachbesucher.

Das Herzstück des Programms bilden seit jeher der Internationale und der Nationale Wettbewerb. Sie bringen in ca. 10 Programmen etwa 70 Filme aus rund 20 Ländern der Welt auf die Leinwand. Um die Nominierungen bewerben sich jedes Jahr mehr als 2000 Spiel- und Animationsfilme aus über 80 Ländern. Die Einreichungen dürfen nicht älter als zwei Jahre und nicht länger als 30 Minuten sein. Am Ende des Festivals küren die Jurys in unterschiedlichen Kategorien die besten Filme und vergeben insgesamt acht Goldene Reiter und Preisgelder in Höhe von ca. 64.000 Euro.

Neben den Wettbewerben bietet die Festivalwoche ein umfangreiches Angebot an Sonderprogrammen mit einer Vielfalt an Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven und Kinderfilmen. Dazu gehört auch eine Schwerpunkt-Reihe, die jedes Jahr ein spezifisches Thema in den Blick nimmt und dieses in mehreren Filmprogrammen umfassend beleuchtet. Insgesamt zeigen die Sonderprogramme jedes Jahr bis zu 200 Filme. Zu unseren langjährigen Programmpartnern zählt u.a. das Deutsche Institut für Animationsfilm, die AG Kurzfilm, die DEFA-Stiftung und die Provinz Quebec.

Die Sektion etc. - events, trainings, connections ergänzt das filmische Angebot mit Meisterklassen, Workshops, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen und Empfängen und richtet sich sowohl an die akkreditierten Fachbesucher als auch an das interessierte Publikum. Gelegenheiten zur gepflegten Zerstreuung und zum gegenseitigen Austausch bieten die allabendlich geöffnete Festivallounge, Konzerte und Partys. Im Festivalmarkt können Fachbesucher alle aktuellen Filmeinreichungen sichten.

Über die jährliche Ausrichtung des Festivals hinaus haben sich die Nachspieltournee in April und Mai und die Open Air-Tournee im Sommer zunehmend als wichtiges Standbein für das FILMFEST DRESDEN etabliert. Damit werden preisgekrönte Kurzfilme auch außerhalb des Festivals einem großen Publikum zugänglich gemacht. Dieses Ziel verfolgen auch weitere zahlreiche Programmkooperationen, darunter die regelmäßig stattfindende Kurzfilmreihe "kurz & saftig" im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden sowie diverse internationale Filmpräsentationen in den USA, Frankreich, Russland, China, Australien, Kanada oder in der Tschechischen Republik. Insgesamt erreicht das FILMFEST DRESDEN mit diesen Veranstaltungen jährlich weitere rund 7.000 Zuschauer.

Geschichte:
Das FILMFEST DRESDEN wurde 1989 noch vor der politischen Wende gegründet. Es widmet sich dem Kurzfilm in all seinen Facetten und gilt heute als eines der wichtigsten Festivals des Genres in Deutschland. Mit Preisen im Wert von rund 64.000 Euro gehört das FILMFEST DRESDEN außerdem zu den höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa.

Erstmalig ausgetragen wurde das FILMFEST DRESDEN im Frühjahr 1989 als "Filmfest Süd". Austragungsorte der Veranstaltung waren das Filmtheater Olympia, das Kino Reick und der Hörsaal der Technischen Universität Dresden. Ohne jede Genehmigung durch staatliche Organe stellten die Festivalorganisatoren damals ein internationales Programm mit mehr als 30 Filmen zusammen. Kurz vor Austragung des Festivals kam es jedoch zum Eklat, mehr als die Hälfte der Filme wurden zensiert. Für das zweite FILMFEST DRESDEN ebneten nur ein paar Monate später die historischen Ereignisse des Herbstes 1989 den Weg. So gründete sich im Frühjahr 1990, als einer der ersten Vereine in Dresden nach dem Fall der Mauer, der Filminitiative Dresden e.V., der das FILMFEST DRESDEN bis heute ausrichtet.

Seit seinen Anfängen als Forum für verbotene und selten gezeigte Spielfilme hat sich das FILMFEST DRESDEN zu einem international fest positionierten Festival für Kurzfilm entwickelt. Die lange Tradition der Animation in Dresden durch das ehemalige Trickfilmstudio der DEFA war ausschlaggebend für die Einführung von Wettbewerben für Kurzspiel- und Animationsfilme. Der Internationale Wettbewerb des Festivals existiert seit 1992. 1998 folgte die Etablierung eines eigenen Nationalen Wettbewerbs, in dem seit 2004 der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis der sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst vergeben wird. 2013 feierte das Festival unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsminister Bernd Neumann sein 25. Jubiläum.

Heute verzeichnet das FILMFEST DRESDEN jährlich mehr als 16.000 Besucher, darunter 500 internationale und nationale Fachbesucher.

Das FILMFEST DRESDEN ist Mitglied der AG Kurzfilm und des Filmverbands Sachsen e.V. und wird von der FFA als Referenzfestival gelistet.

DVB Fahrplanauskunft
www.dresden.de/
Kategorie: Kultur
MAP
NEUE PARTYBILDER

ANZEIGE


Anzeige