DRESDEN

Dresden Weixdorf

Der Ortsteil Dresden Weixdorf liegt im Norden von Dresden, hat einen guten Anschluss an die Autobahnen A 4 und A 13 und circa 6.000 Einwohner. Im Süden von Weixdorf liegt die Dresdner Heide, die dir zahlreiche Erholungsmöglichkeiten bietet. Zur Erholung kannst du weiterhin das Waldbad Weixdorf nutzen. Es ist eines der letzten Naturbäder Deutschlands und feierte im Jahr 2006 sein 100 jähriges Bestehen.

Die heutige Ortschaft Weixdorf existiert seit 1914. Damals wurden die Dörfer Lausa, Weixdorf und Gomlitz zu einer Ortschaft zusammengeschlossen. Zunächst wurde dieser Ort nach dem größten der ehemaligen Dörfer benannt: Lausa. Doch während des Nationalsozialismus nahm man Abstand von dem ursprünglich slawischen Ortsnamen und bediente sich stattdessen dem deutschstämmigen Weixdorf. Im Jahr 1965 wurde die Gemeinde Marschdorf Dresden Weixdorf angeschlossen. 1999 erfolgte dann die Eingemeindung nach Dresden und seitdem ist Weixdorf ein Ortsteil der sächsischen Hauptstadt.

Der Bau des Flughafen Dresdens


Der Bau des Dresdner Flughafens in Klotzsche hatte Folgen für Weixdorf. Weite Teile der Dorfflur wurden gebraucht, um die Rollbahnen des Flughafens bauen zu können. Auch das Denkmal an eine Kuriosität aus der Geschichte Weixdorfs musste dem Flughafen weichen. Der Weixdorfer Sensenstreit beruhte auf einer Wette zwischen dem Bildhauer Gustav Schneider und dem Landarbeiter Johannes Opitz, die sich darum drehte, wer am schnellsten eine Wiese abmähen könnte. Die Wette gewann Schneider, woraufhin Opitz ein Fass Bier ausgeben musste. Der Gedenkstein zu dieser Wette steht heute auf dem Grundstück Alter Mühlweg 6 in Dresden Weixdorf.


Ortschaft Weixdorf
Weixdorfer Rathausplatz 2
01108 Dresden 
Tel. 0351/8883611
ortschaft-weixdorf@dresden.de
LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige