DRESDEN

Dresden Weißig

Weißig ist ein Stadtteil im Dresdner Osten, er liegt im Schönfelder Hochland und gehört zur Ortschaft Schönfeld-Weißig. Weißig hat circa 5.600 Einwohner und liegt in einer durchschnittlichen Höhe von 260 m über NN. Du kannst diesen Teil der Stadt gut über die Bundesstraße 6 oder mit der Buslinie 61 erreichen. Bei schönem Wetter kannst du im Freibad Marienberg schwimmen gehen. Im Winter lockt der 311 m hohe Hutberg, an dem 1908 eine 300 m lange Rodelstrecke eingerichtet wurde.

Geschichte

Bereits im 5. Jahrhundert lebten auf dem Gebiet des heutigen Weißigs germanische Stämme, was durch archäologische Funde belegt wurde. Nach den Germanen siedelten sich vermutlich Sorben hier an, die um 1200 von deutschen Siedlern verdrängt wurden. 1235 wurde Weißig erstmals in den Urkunden erwähnt. Die Einwohner des Dorfes lebten hauptsächlich vom Ackerbau. Aufgrund seiner strategischen Lage in der Nähe zur Fernstraße nach Bautzen, war Weißig immer wieder stark umkämpft. Erst nach 1900 entwickelte sich in Weißig eine stärkere gewerbliche Ausrichtung. Die Verkehrsanbindungen wurden verbessert und dies führte auch zu einem Bevölkerungswachstum in diesem Gebiet. Der Zweite Weltkrieg hinterließ in diesem Stadtteil keine großen Schäden. Nach 1990 wurde das Hochland um Weißig vermehrt bebaut. Diese teilweise unkoordinierte Bebauung stieß auf Kritik bei Umweltverbänden und Städteplanern. 1999 wurde Weißig nach Dresden eingegliedert, um die Bebauung besser kontrollieren zu können.

LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige