DRESDEN

Dresden Wachwitz

Der Dresdner Stadtteil Wachwitz liegt rechts der Elbe, direkt an den Elbhängen und gehört zum Ortsamtsbereich Loschwitz. 1350 wurde der Ort erstmals urkundlich unter dem Namen „wachwicz“ erwähnt, der entweder auf den sorbischen Namen Vach zurückgeht oder von einer hier befindlichen Fischfangstelle (Vachstätte) abstammt. Entsprechend lebten die Bewohner hauptsächlich vom Fischfang, später auch vom Weinanbau. 1814 wurde Wachwitz bei einem schweren Unwetter teilweise zerstört und musste neu aufgebaut werden. Nach diesem Wiederaufbau wurde der Ort als Ausflugsziel und Sommeraufenthaltsort bei den Dresdnern immer beliebter. Im Zweiten Weltkrieg blieb Dresden Wachwitz weitgehend von der Zerstörung verschont und konnte so sein historisches Bild bis heute erhalten.

Sehenswürdigkeiten


In Dresden Wachwitz kannst du den Rhododendron-Park besuchen, der vor allem zwischen April und Juni in voller Blütenpracht erscheint.

Zudem steht in Dresden Wachwitz der Fernsehturm Dresdens. Dieser Turm wurde auf der Wachwitzer Höhe errichtet, die in einer Höhe von 231 m über NN liegt und der Turm selbst hat eine Höhe von 252 m.1969 wurde der Fernsehturm eingeweiht und versorgte die Dresdner mit terrestrischem Rundfunk und Fernsehen sowie Mobilfunk. Seit 1990 gehört der Turm der Deutschen Telekom, seit diesem Jahr ist er aber leider auch für die Öffentlichkeit geschlossen, da die Renovierungskosten von Aufzug und obenliegender Gaststätte so hoch sind, dass sich kein neuer Pächter findet.

LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE


Anzeige