DRESDEN

Dresden Übigau

Übigau wurde 1324 als Ubegowe das erste Mal urkundlich erwähnt und befindet sich im Nordwesten von Dresden. Der Dorfkern Altübigau liegt zwischen der Elbe und der Flutrinne, die in einem alten Seitenarm der Elbe errichtet wurde. Bei Hochwasser war dieser Dorfkern eine Insel, da er etwas erhöht liegt. Dem Bombenangriff auf Dresden im Jahr 1945 fiel fast die gesamte alte Dorfbebauung zum Opfer. Der Stadtteil Übigau wurde 1903 nach Dresden eingemeindet.

In Dresden Übigau befand sich bis 1958 eine Binnenschiffswerft, die VEB Schiffswerft Dresden Übigau. Diese Werft entstand aus der Zusammenlegung zweier Werften, der 1877 gegründeten Schiffswerft Übigau (Kette) und der 1899 gegründeten Dresdner Maschinenfabrik & Schiffswerft A. G. Während der Rüstungsproduktion im Dritten Reich wurde die Werft demontiert, doch schon bald darauf war sie mit der Reparatur von Schiffen beschäftigt, die als Reparationsleistung nach dem Zweiten Weltkrieg galt. 1958 wurde die Schiffswerft geschlossen und der Betrieb für Stahlbauten genutzt.

Das Schloss Übigau

Dresden Übigau verfügt über ein Schloss, das zwischen 1724 und 1726 von dem schwedischen Baumeister Johann Friedrich Eosander von Göthe erbaut wurde. Es handelt sich hierbei um ein zweigeschossiges Barockschloss, das von einem kleinen Barockgarten umgeben ist. Das Schloss ging schon bald in den Besitz von Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen (August der Starke) über, der sich jedoch nur selten in diesem Schloss aufgehalten haben soll.


Ortsamt Pieschen

Zuständigkeit: Für Kaditz, Pieschen, Trachenberge, Mickten, Trachau, Übigau

Sitz:
Bürgerstraße 63
01127 Dresden
Tel.: (0351) 488 54 01
Fax: (0351) 488 54 03
E-Mail: ortsamt-pieschen-buergerbuero@dresden.de

Anfahrt
Straßenbahnlinien 13 bis Haltestelle Rathaus Pieschen und die 4 bis Haltestelle Rehefelder Straße, kostenloses Parken im Hof

Sprechzeiten:

Montag     9 – 18 Uhr
Dienstag 9 – 18 Uhr
Mittwoch 9 – 18 Uhr
Donnerstag 9 – 18 Uhr
Freitag 9 – 18 Uhr

 

LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige