DRESDEN

Dresden Trachenberge

Trachenberge liegt im Nordenwesten von Dresden, der Stadtteil wurde 1897 nach Dresden eingemeindet und gehört zum Ortsamtsbereich Pieschen. Der Elbtalhang, an dem Dresden Trachenberge liegt, wurde erst um 1800 besiedelt und die ersten Bewohner lebten hauptsächlich vom Weinanbau. Der Weinberg lag zwischen dem Schützenhof und der Großenhainer Straße, doch das Areal wurde bald ausgedehnt. Mit der Zeit entwickelte sich der Gartenbauort auch zu einem beliebten Ausflugsziel der Dresdner. 1873 siedelte der Städtische Waisenhof nach Trachenberge über. Nach und nach entstanden weitere gemeinnützige Einrichtungen, wie das Sächsische Krüppelheim, das Maria-Anna-Kinderhospital und eine eigene Schule. Seitdem wuchs Dresden Trachenberge immer weiter, es entstanden immer mehr Wohnsiedlungen, so in den Jahren 1913, 1926/29 und 1931.

Straßenbahnmuseum Dresden

In Dresden Trachenberge kannst du das Straßenbahnmuseum Dresden besuchen. 1992 beschlossen 15 Personen den Verein „Straßenbahnmuseum Dresden e. V.“ zu gründen. Am Anfang hatte die Sammlung des neuen Museums einen Umfang von 19, größtenteils sanierungsbedürftiger Fahrzeuge. Nach einigen Umzügen, wurde das Museum in Dresden Trachenberge an der Trachenberger Straße ansässig. Mittlerweile ist der Bestand auf 34 Fahrzeuge aus den verschiedensten Jahren angewachsen, wobei der Hauptteil der Straßenbahnwagen fahrbereit ist. Zum Teil gelten diese Wagen als Technisches Denkmal und werden für Sonder- und Festfahrten eingesetzt. In dem Museum kannst du aber nicht nur Straßenbahnen bestaunen, sondern kannst zugleich auch historisches Material besichtigen, wie Fahrkartenentwerter, Haltestellenschilder, aber auch Zeichnungen und Fotos.

Ortsamt Pieschen
Bürgerstraße 63
01127 Dresden 
Tel. 0351/4885400 
ortsamt-pieschen@dresden.de
LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige