DRESDEN

Dresden Schönfeld

Schönfeld-Weißig ist die östlichste Ortschaft in Dresden. Außer an den Ortsamtsbereich Loschwitz, grenzt dieser Stadtteil auch an die Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Bautzen. Die Ortschaft selbst besteht aus verschiedenen Teilen, unter anderem aus Borsberg, Eschdorf, Pappritz, Schönfeld und Weißig, insgesamt kommt sie so auf eine Einwohnerzahl von circa 13.000 Einwohnern. Dieser Teil wurde erst 1999 und damit relativ spät nach Dresden eingemeindet. Der Kern von Schönfeld-Weißig liegt um Weißig herum, das eng mit dem Dresdner Stadtteil Bühlau verbunden ist und von wo aus du schnell alle wichtigen Verkehrsmittel erreichen kannst. Wenn du wandern möchtest, kannst du das im Schönfelder Hochland auf dem Schönfeld-Weißiger Bergweg tun, der sieben Berge miteinander verbindet.

Die Landschaft

Die Ortschaft Schönfeld-Weißig liegt auf einem hoch gelegenen Plateau, das als Schönfelder Hochland bekannt ist. Insgesamt liegen die verschiedenen Ortsteile auf Höhen zwischen 250 m und 300 m über NN verteilt und die Landschaft wird immer wieder durch Hügel unterbrochen. Schönfeld-Weißig hebt sich durch seinen ländlichen Charakter deutlich von dem Rest von Dresden ab, der größtenteils unterhalb, im Elbtalkessel liegt. Die höchste Erhebung in diesem Gebiet ist mit 384 Metern der Triebenberg, der zugleich auch die höchste Erhebung ganz Dresdens ist.

Der Ortsteil Schönfeld liegt im Osten von Dresden, im Schönfelder Hochland und gehört zur Ortschaft Schönfeld-Weißig. Von der Inneren Altstadt trennen diesen Teil der Stadt circa 10 Kilometer und die erhöhte Lage von durchschnittlich 290 m über NN macht ihn zu einem der höher gelegenen Ortschaften Dresdens. Von 1908 bis 1951 gab es in Schönfeld einen Bahnhof, der an der Strecke Dürrröhrsdof-Weißig lag. Heute kannst du auf der stillgelegten Strecke spazieren gehen, Rad fahren und skaten. 1994 schlossen sich einige Orte aus dem Umland zu Schönfeld-Weißig zusammen, das seinen Namen aus den beiden größten Dörfern bildete. 1999 erfolgte dann die Eingemeindung nach Dresden.
In Schönfeld gibt es eine Sternwarte, die privat betrieben wird, deren Internetseite dir aber zahlreiche Bilder und Informationen über das Umland und über das Weltall bietet.

Schloss Schönfeld

In Schönfeld steht ein Renaissanceschloss, das im Jahr 2000 saniert wurde und heute als Zauberschloss geführt wird. Im Schloss wurde ein Zaubermuseum eröffnet, außerdem finden öffentliche Zaubershows statt. Zurzeit werden erst vier Räume des Schlosses genutzt. Weiterhin geplant sind unter anderem eine magische Fachbibliothek, weitere Ausstellungsräume und ein Souvenirshop. Geführt wird das Zauberschloss von dem eigens gegründeten Kunst- & Kulturverein Schloss Schönfeld e.V. und von Mitgliedern des Magischen Zirkels Dresden.


LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige