DRESDEN

Dresden Dölzschen

Dölzschen ist ein Ortsteil von Dresden, liegt in dessen Südwesten und gehört zum Ortsamtsbereich Cotta. Dieser Teil der Stadt liegt auf einer Höhe zwischen 140 und 265 m über NN und hat circa 2.100 Einwohner. Dölzschen liegt am westlichen Stadtrand von Dresden, teilweise im Weißeritz-Tal, der Rest auf den Höhen westlich der Elbe. Angrenzend liegen die Stadtteile Löbtau, Plauen, Naußlitz und Roßthal, außerdem grenzt Dölzschen bereits an den Freitaler Ortsteil Pesterwitz an. Wirtschaftlich hat Dölzschen keine große Bedeutung, es gibt hier lediglich ein Eisenhammerwerk und einige landwirtschaftliche Betriebe, ansonsten gibt es hauptsächlich Wohnsiedlungen mit viel Grün. Du erreichst Dölzschen mit der Buslinie 62, mit dieser bist du dann auch in 15 Minuten im Stadtzentrum.

Geschichte Dölzschen

Dölzschen wurde im Jahr 1144 das erste Mal unter dem Namen Deltsan urkundlich erwähnt. Das Dorf hat sich aus einer slawischen Siedlung entwickelt. Zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert gab es hier einige Bergwerke, die allerdings wenig ertragreich waren. Während der Schlacht bei Dresden im Jahr 1813 wurde Dölzschen fast komplett zerstört. Das Dorf wurde wieder aufgebaut und in diesem Zuge siedelten sich auch Gewerbe und Industrie hier an, so etwa Steinbrüche, ein Eisenhammerwerk, eine Brauerei und eine Mühle. Im Jahr 1945 wurde Dölzschen nach Dresden eingemeindet.

LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
WEITEREMPFEHLEN
ANZEIGE
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige