KUNST & KULTUR
Theaterkahn am Terassenufer
Leider
kein
Bild
vorhanden!
Der Theaterkahn, ehemals ein verrosteter Elbkahn und für den Schrott bestimmt, wurde für vier Millionen Mark zu einem Theater- und Restaurantschiff umgebaut. Seit der Eröffnung 1994 liegt er am Ufer der Altstadt mitten im Zentrum Dresdens. Seine unmittelbaren Nachbarn sind auf dem Theaterplatz das Dresdner Schloss, die Kathedrale, die Sempergalerie, die Semperoper und die Brühlsche Terrasse. Das Dresdner Brettl - das erste Theater in Ostdeutschland, das in freie Trägerschaft entlassen wurde - bietet nach seinem Umzug auf den Theaterkahn 216 Zuschauern Platz, im Parkett und auf dem Balkon, und ist mit moderner Licht- und Ton-technik ausgerüstet. Das Theater finanziert sich zu 87% aus eigenen Mitteln. Die Belegschaft besteht aus acht fest angestellten Mitarbeitern. Spieltage sind Dienstag bis Sonntag. Das Theater und das Restaurant Kahnaletto, mit 98 Plätzen sowie der Schiffsbar mit 50 Plätzen, bietet nicht nur dem ortsansässigen Publikum in dieser Einheit einen Abend mit sinnlichen und kulinarischen Genüssen, auch für Reisegruppen und Betriebsfeiern erweist sich diese Verbindung als ein Vorzug, und es wird zunehmend Theaterplatz und Restaurantplatz gemeinsam gebucht. Als Theater- und Restaurantschiff ist es nicht nur für Dresden einmalig, auch in ganz Deutschland sucht man gleichwertiges vergeblich. Der Repertoirespielplan des Dresdner Brettl umfaßt ca. 20 Inszenierungen. Etwa vier Premieren finden im Jahr statt. Das Dresdner Brettl legt als Theater für Cabaret, Musik und Literatur den Hauptakzent auf das Gebiet des musikalischen Cabarets.

www.theaterkahn-dresden.de

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN THEATERKAHN AM TERASSENUFER



Anzeige