AUSFLUGSZIELE
  • Schloss und Park Lichtenwalde

  • Adresse:
  • Schlossallee 1
  • PLZ / Ort:
  • 09577 | Niederwiesa
Schloss und Park Lichtenwalde
Leider
kein
Bild
vorhanden!

Nach dem Erwerb der Burgruine von Lichtenwalde mit seien Nebengebäuden, ließ der Christoph Heinrich Reichsgraf von Watzdorf im Jahre 1722 die alten Gemäuer abreißen und dort das neue Schloss Lichtenwalde erbauen. Sein Sohn Friedrich Carl von Watzdorf ließ nach 1730 um das Barockschloss einen großräumigen Park anlegen. Nach seinem Tod erbte die Witwe Henriette Sophia, geborene Gräfin Vitzthum von Eckstädt das Anwesen, das bis zur Enteignung nach 1945 im Familienbesitz blieb. Im Jahre 1905 zerstörte ein Feuer große Teile des Schlosses, hauptsächlich Dach und Obergeschoss. Bis 1908 wurde es fast originalgetreu wieder aufgebaut. Nach 1945 wurde das verstaatlichte Schloss zunächst als Kurheim und später als Heilanstalt verwendet. 1972 folgte eine Einrichtung des staatlichen Gesundheitswesens. Im Jahre 1990 ging das Schloss in den Besitz des Freistaates Sachsen über, der hier nach ein Paar Jahren Leerstand ein Museum sowie die Umweltbibliothek der sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt einrichtete.

Der 10 Hektar große Schlosspark, der in den Jahren 1730 bis 1737 entstand, verwilderte nach seiner Enteignung 1945. Erst 1954 begannen erste Versuche, diesen Garten wieder herzustellen. Aber erst zwischen 1990 und 1997 wurde er größtenteils in seinem ursprünglichen Zustand wieder zurückgeführt, endgültig im Jahre 2004. In den Anlagen befinden sich u. a. mehrere Wasserspiele, von denen "Sieben Künste" zu den bekanntesten zählt.

Schloss und Park Lichtenwalde
Schlossallee 1 | 09577 Lichtenwalde



ANZEIGE
Events & Veranstaltungen


Anzeige