AUSFLUGSZIELE
  • Jungfernbastei

  • Adresse:
  • PLZ / Ort:
  • | Jungfernbastei
Jungfernbastei
Leider
kein
Bild
vorhanden!

Die Jungfernbastei ist eine ehemalige Bastion der historischen Dresdner Stadtbefestigung. Sie wurde im Zuge des Ausbaus der Verteidigungsanlagen in den Jahren 1589 bis 1592 errichtet. Die Jungfernbastei ist auch unter den Bezeichnungen Venusbastei oder Bastion Venus bekannt. Zwischen 1590 und 1945 war die Bastion nacheinander mit vier Lustschlössern bebaut, die jeweils Belvedere genannt wurden. Das erste Belvedere existierte von 1590 bis 1747, das Zweite von 1749 bis 1759, das Dritte von 1814 bis 1842 und das vierte Belvedere von 1842 bis Februar 1945. Von diesen Gebäuden ist bis auf einige erhaltene Skulpturen nichts mehr zu sehen.

Heute stellt die Jungfernbastei das östliche Ende der Brühlschen Terasse in Dresden dar. Sie beherbergt das Museum Festung Dresden, den Brühlschen Garten und den Mitte des 18. Jahrhunderts gebauten Delphinbrunnen. An der Mauer der Jungfernbastei ist das Moritzmonument, das älteste erhaltene Denkmal in Dresden, angebracht. Es wurde 1555 als Denkmal für den in der Schlacht bei Sievershausen tödlich verwundeten Kurfürst Moritz von Sachsen erschaffen. Das Bildnis ist 6 Meter hoch und 3 Meter breit. Seit dem Jahr 2000 ist an der Außenmauer der Festung nur noch eine Kopie des Denkmals zu sehen. Das Original kann im Museum Festung Dresden besichtigt werden.



Anzeige