AUSFLUGSZIELE
  • Isenburg Wildbach

  • Adresse:
  • PLZ / Ort:
  • | Isenburg Wildbach
Isenburg Wildbach
Leider
kein
Bild
vorhanden!

Zwischen Bad Schlema und dem thüringischen Hartenstein befindet sich die Ruine der Isenburg Wildbach, die im 12. Jahrhundert als Höhenburg errichtet wurde. Über die Historie der Burg ist nicht viel Konkretes bekannt. Überlieferungen sagen lediglich, dass die Burg zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert zerstört und danach nicht mehr aufgebaut wurde. Durch spätere Ausgrabungen hatte man festgestellt, dass die eigentliche Burganlage 51 mal 33 Meter groß war, der Burgturm zirka 9 Meter Durchmesser hatte, aber immerhin 3 Meter dicke Mauern. An der westlichen Begrenzung war die Burg mit einem Graben vor eindringenden Feinden geschützt.

Nach jahrelangem, weiterem Zerfall der noch vorhandenen Ruinenreste, der auch auf ein jahrzehntelanges Desinteresse der örtlichen Behörden sowie Vandalismus zurückzuführen ist, hat ein "Restaurierungsteam" von 1993 bis 1997 die dringend notwendigen Erhaltungsarbeiten durchgeführt. Die Reste der Isenburg Wildbach mit ihren Befestigungs- und Verteidigungseinrichtungen können heute wieder besichtigt werden, vom Bahnhof Hartenstein geht es zu Fuß über schmale und steile Pfade zur einstigen Ritterburg.





Anzeige