BRN 2015 - BUNTE REPUBLIK NEUSTADT 2015 DRESDEN

BRNEinmal im Jahr zeigt sich Dresdens Äußere Neustadt von einer anderen Seite, verwandelt sich im Rahmen des Stadtteilfestes in ein großes Partyareal. BRN - Bunte Republik Neustadt - nennt sich das Ganze. Woher aber stammt dieser Name? Und was erwartet die Besucher der BRN?

Es war eine Zeit der Resignation. Vor dem Hintergrund der als gescheitert anzusehenden Utopien eines alternativen gesellschaftlichen Modells fernab von BRD und DDR löste sowohl die erstrebte Herstellung der Deutschen Einheit als auch die Einführung der Marktwirtschaft bei großen Teilen der Bevölkerung eine niedergeschlagene Stimmung aus - besonders befürchtet wurde dabei die Ausdehnung des Kapitalismus.

Inmitten dieser Krise wurde die Idee der BRN geboren: Für insgesamt zwei Tage, nämlich für die Zeit vom 22. bis 24.06.1990, wurde eine eigenständige Republik mit dem Namen "Bunte Republik Neustadt" ausgerufen, welche man im Rahmen eins großen Stadtteilfestes feierte. Die Führung dieser BRN oblag der extra für diesen Anlasse gebildeten "ordentlichen provisorischen Regierung", die von dem sogenannten "Monarchen ohne Geschäftsbereich" geleitet wurde.

Die Bunte Republik Neustadt ernannte zahlreiche Minister, deren offizielle Bezeichnung auch heute noch ein Schmunzeln auslöst: So gab es in dern BRN beispielsweise den Minister für Pfuinanzen, für Unkultur oder auch für Wehrkraftzerfetzung. Das erstrebte Ziel der Regierung, welche gar eine Regierungserklärung abgab und zahlreiche Dekrete erließ, war klar definiert als der Anschluss an den Vatikan. Das Staatsgebiet der BRN umfasste das Karree zwischen Königsbrucker Straße, Bischofsweg, Bautzner Straße und Prießnitzstraße - um die Grenzen der BRN für jedermann deutlich sichtbar aufzuzeigen, wurden sie mithilfe eines weißen Strichs auf den Straßen markiert. Sämtliche Eingänge wurden mit einem Schild versehen, auf welchem der Eintritt in das freie Territorium "Bunte Republik Neustadt" verkündet wurde.

BRN StrassenverkaufDie Begründer der BRN versäumten es nicht, die sogenannte "Neustadtmark" als alleiniges Zahlungsmittel zuzulassen. Der Umtausch der Währungen wurde in den Wechselstuben im Verhältnis 1:1 (Ostmark) oder 1:2 (Westmark) ermöglicht. Auch eine eigene Flagge konnte die Bunte Republik Neustadt hissen: Im Ährenkranz prangte eine Micky Maus vor Schwarz-Rot-Gelbem Hintergrund - ein Seitenhieb, sowohl in Richtung der alten als auch der neu aufkeimenden Symbolwelt. Für das Viertel hatte die BRN von Beginn auf an einen identitätsstiftenden Charakter, da hier auf eindrucksvolle Art und Weise Symbole der Autonomie gesetzt wurden. Die Bunte Republik Neustadt löste sich erst im Jahre 1993 auf. Was blieb, war das Stadtteilfest der Äußeren Neustadt - weiterhin mit dem Namen "Bunte Republik Neustadt", zunehmend befreit aber vom ursprünglich politischen Inhalt.

Bunte Republik NeustadtDie Veranstaltung des Festes BRN sollte eigentlich über Trägervereine erfolgen - Auflagen der Stadt Dresden sowie auch zahlreiche Eskalationen zwischen gewaltbereiten Gruppierungen der rechten und linken Szene jedoch verursachten Probleme. Insbesondere die in den Jahren 2001 und 2002 festzustellenden Gewalttätigkeiten führten darüber hinaus zu bundesweiten Negativschlagzeilen für die Bunte Republik Neustadt.

Obwohl es die BRN in ihrer ursprünglichen Form heute nicht mehr gibt, feiert Dresdens Äußere Neustadt einmal im Jahr ein Stadtteilfest mit dem Namen "Bunte Republik Neustadt". Das Areal, auf welchem die Bunter Republik Neustadt regelmäßig stattfindet, ist allerdings das ehemalige Territorium der BRN.

Nach dem Scheitern der Ausrichtung der BRN durch etwaige Trägervereine findet die Bunte Republik Neustadt nun als Stadtteilfest ohne Gesamtveranstalter Beachtung - alle beteiligten Personen und Lokale können ihre Einzelveranstaltungen mithilfe eines vorgefertigten Formulars bei der Stadt Dresden anmelden. Die gewaltvollen Ausschreitungen der Vorjahre hat zu einer ständigen Präsenz der Polizei geführt, diese aber ist von defensivem, lediglich begleitendem Charakter. Dies sowie auch das Verbot des Verkaufs von Glasflaschen ermöglicht Jahr und Jahr ein friedliches Miteinander.

BRn DresdenBesonders charmant wird die BRN vor allem durch ihre vielen privaten Initiativen, welche von Beginn auf an als Kennzeichen für die Bunte Republik Neustadt anzusehen waren: Durch Kinder veranstaltete Flohmärkte gibt es ebenso wie von Studenten gebackene Waffeln oder vom Kulturverein angebotene internationale Spezialitäten Darüber hinaus kann die Bunte Republik Neustadt jedoch auch viele kommerzielle Angebote verzeichnen. Während des Festes ist die Bunte Republik Neustadt sowohl für den fahrenden als auch für den ruhenden Verkehr gesperrt. Ähnlich wie beim Karneval findet regelmäßig ein spezieller Umzug mit selbst entworfenen, teilweise sehr skurrilen Fahrzeugen statt, welcher von Musik und Tanz begleitet wird. Auch an die Generation Party wird gedacht: Die Bunte Republik Neustadt verwandelt ihr "Bermuda-Dreieck" abends und nachts in eine riesige Open-Air-Disco.
BILDERGALERIEN
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITEREMPFEHLEN
ANZEIGE
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige